Stiftung FLY & HELP weiht 100. Schule in Ruanda ein

Einweihung einhundertste FLY & HELP Schule in Ruanda
Reiner Meutsch freut sich mit den Schulkindern über die Einweihung der einhundertsten FLY & HELP Schule in Ruanda. Bild: © FLY & HELP

Die Reiner Meutsch Stiftung FLY & HELP feiert einen bedeutenden Meilenstein in ihrer Mission, Bildung weltweit zugänglich zu machen. Am 20. Februar 2024 wurde die 100. Ruanda-Schule in Kavumu eingeweiht und die Veranstaltung wurde von einer Delegation des Partnerschaftsvereins Rheinland-Pfalz/Ruanda, unter der Leitung der Staatssekretärin Heike Raab, begleitet. Auch der Stiftungsgründer Reiner Meutsch sowie der großzügige Spender der Schule waren anwesend, um diesen besonderen Moment zu feiern.

Seit 14 Jahren engagiert sich die Stiftung in Ruanda und hat bereits beeindruckende 100 Schulgebäude für die Kinder des Landes errichtet.

Die Eröffnung der 100. Schule in Kavumu war ein herzergreifendes Ereignis, das Tausende von Kindern in die festlichen Feierlichkeiten einbezog. Die strahlenden Kinderaugen und die freudigen Gesichter zeugen von der unmittelbaren Auswirkung, die Bildung auf das Leben dieser jungen Menschen hat. Inmitten von Jubel und Fröhlichkeit fühlte man die Energie der Hoffnung, die durch Bildung entfacht wurde. Die Begeisterung der Kinder, ihre Neugier und ihre Dankbarkeit zeigen, dass jede Schule nicht nur ein Gebäude ist, sondern auch ein Symbol für eine leuchtende Zukunft, die durch Bildung ermöglicht wird.

Die neu erbaute Grundschule in Kavumu besteht aus 8 Klassenräumen, 4 Regenwassertanks und 2 Latrinenblöcken. Die Gesamtkosten des Projekts betrugen 121.995 Euro, wobei das Land Rheinland-Pfalz einen Zuschuss von 30.000 Euro beisteuerte.

Reiner Meutsch, Gründer der FLY & HELP Stiftung, äußerte sich zu diesem bedeutenden Anlass: „Bildung ist der Schlüssel zu einer besseren Zukunft. Mit jeder neuen Schule, die wir bauen, schaffen wir nicht nur Klassenzimmer, sondern auch Chancen und Hoffnung für die Kinder. Die Einweihung der 100. Schule in Ruanda ist ein bewegender Moment für uns alle, und es erfüllt mich mit Stolz zu sehen, wie wir gemeinsam das Leben so vieler ruandischer Kinder positiv beeinflussen.“

Die Einweihung in Kavumu war eingebunden in eine längere Projektreise, bei der während der vergangenen Wochen mehrere Schulen im Land eröffnet wurden. Diese Bemühungen sind Teil der langjährigen Partnerschaft zwischen dem Land Ruanda und Rheinland-Pfalz.

Reiner Meutsch kam gerade vorher aus Namibia, wo die Stiftung das Konzert „Stars unter Afrikas Sternen“ veranstaltete, bei dem Künstler wie Mickie Krause, Anna-Maria Zimmermann und Markus & Yvonne auftraten. Die Veranstaltung diente nicht nur als Unterhaltung, sondern auch als Möglichkeit, Aufmerksamkeit für die Bedeutung von Bildung in Entwicklungsländern zu schaffen und Spenden zu generieren. Die Schlagerstars konnten sich bei einer Schuleröffnung in Okahandja in Namibia persönlich davon überzeugen, wohin
die Spendengelder fließen.

Insgesamt hat die Reiner Meutsch Stiftung FLY & HELP in den letzten 14 Jahren fast 800 Schulen in Entwicklungsländern errichtet, und ihr Engagement für Bildung zeigt keine Anzeichen einer Verlangsamung. Die Stiftung setzt sich weiterhin dafür ein, die Welt durch Bildung zu verändern und Kindern die Chance auf eine bessere Zukunft zu geben.

Die Website www.fly-and-help.de informiert ausführlich über die Bildungsprojekte und das Anliegen der Stiftung.

  • Letzte Beiträge

  • Anzeige

  • Kategorien

  • Teile diese Reise News:

    Facebook
    Twitter
    LinkedIn
    Email
    WhatsApp

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Diese Reise News könnten dich auch interessieren

    Emirates präsentiert seine A380 auf der ILA Berlin 2024

    Die ausgestellte Emirates A380 bietet eine neu umgerüstete Vier-Klassen-Kabinenkonfiguration mit First-Class-Privatsuiten und 76 modernisierten Flachbettsitzen in der Business Class auf dem Oberdeck sowie die viel beachtete Emirates Premium-Economy-Kabine im vorderen Teil des Hauptdecks.

    Weiterlesen

    Riesenrad im Ostseebad Heringsdorf auch 2024 wieder in Betrieb

    Ab sofort dreht sich das Riesenrad „Circle of Life“ wieder auf dem Eventplatz neben der Seebrücke im Ostseebad Heringsdorf. Bis Oktober 2024 wird es die Besucher täglich mit einzigartigen Ausblicken begeistern. Bereits 2023 war das Riesenrad auf Usedom ein begehrtes Fotomotiv, Ausflugsziel und Hingucker.

    Weiterlesen

    Tiroler Oberland lädt zum „Wiesenmonat 2024“

    Der Juni wird im Tiroler Oberland zum „Wiesenmonat 2024“. Unter dem Titel „Juni.Bluama.Zeit“ gibt es für die Gäste in der Region um Pfunds, Prutz und Ried jede Menge vielfältige Angebote von geführten Wanderungen über Bauernhofbesichtigungen bis zu hochprozentigen Verkostungen.

    Weiterlesen
    Nach oben scrollen