Thailand verkürzt Quarantäne-Zeit für deutsche Reisende

Kurz nach der Mitteilung der Quarantäne-Verkürzung auf elf Nächte für alle deutschen Reisenden gab die Regierung Thailands gestern offiziell bekannt, dass ab dem 1. April 2021 für TouristInnen, die bereits vollständig geimpft sind, die Quarantäne auf sieben Tage verkürzt wird. Danach ist es möglich, das ganze Land zu bereisen.

Sofern die Reisenden mit einem Impfstoff, der vom Thailändischen Ministerium für Gesundheit genehmigt worden ist, vollständig geimpft sind und ein entsprechendes Impfzertifikat vorlegen können, beträgt die verpflichtende Quarantäne bei Einreise nur noch sieben Tage. Das Zertifikat muss bei Einreise vorgelegt werden. Für Reisende, die noch nicht oder nicht vollständig geimpft sind, gilt weiterhin eine Quarantäne von elf Nächten. Die Quarantäne muss in einem dafür ausgewiesenen Alternative State Quarantine (ASQ) Hotel verbracht werden.

Außerdem fällt die bisher zur Einreise nach Thailand erforderliche Fit-to-Fly-Bescheinigung weg. Nach wie vor ist jedoch ein genehmigtes Certificate of Entry (COE) , sowie ein gültiges Flugticket, eine Krankenversicherungspolice mit einer Mindestdeckung von 100.000 USD, die Covid-19 einschließt, aber nicht darauf beschränkt ist, ein ausgefülltes T8-Formular und ein medizinisch bestätigter negativer PCR-Test erforderlich. Dieser darf maximal 72 Stunden vor Beginn der Reise ausgestellt worden sein. Vor Abreise müssen Reisende außerdem die App „ThailandPlus“ herunterladen und sich in dieser registrieren.

  • Letzte Beiträge

  • Anzeige

  • Kategorien

  • Teile diese Reise News:

    Share on facebook
    Facebook
    Share on twitter
    Twitter
    Share on linkedin
    LinkedIn
    Share on email
    Email
    Share on whatsapp
    WhatsApp

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Diese Reise News könnten dich auch interessieren

    Scroll to Top