Radstrecke durch das provenzalisches Colorado fertiggestellt

Radfahrerin im Luberon
Mit dem Rad im Luberon unterwegs. Bild: © Thomas Rathay
Das größte Ockervorkommen der Welt, das provenzalisches Colorado, steht unter Naturschutz und liegt im regionalen Naturpark Luberon. Um dieses sensible Natursystem auf nachhaltige Weise zu bereisen, gibt es seit kurzem eine neue Radstrecke. Über die Höhen von Caseneuve und Viens entdeckt man zehn bezaubernde Bilderbuchdörfer wie Rustrel, St Martin du Castillon oder Gignac. Die 68 Kilometer lange Radwanderung verläuft überwiegend auf wenig befahrenen Wegen. Der Abschnitt zwischen Apt und dem Bahnhof von Saignon ist hingegen eine grüne Radstrecke der Eurovélo 8, die weiter dem Mittelmeer folgt. Der neue Rundweg mit der Streckennummer 13 ist beidseitig ausgeschildert. Fünf Verbindungen ermöglichen, die Radtour individuell zu gestalten, so dass man je nach Niveau, Lust und Laune maßgeschneiderte Schleifen von 15 bis 68 Kilometer Länge zusammenstellen kann. Mit dieser Radwanderung umgeht man die stark besuchten Punkte im Ockergebiet, kann aber die Ockerfelsen aus Distanz betrachten. Trotzdem erreichen Besucher einschlägige Sehenswürdigkeiten wie das Farbkonservatorium Okhra in Roussillon und die Minen von Bruoux. Der ideale Ausgangspunkt der Radstrecke ist Apt.
  • Letzte Beiträge

  • Anzeige

  • Kategorien

  • Teile diese Reise News:

    Facebook
    Twitter
    LinkedIn
    Email
    WhatsApp

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Diese Reise News könnten dich auch interessieren

    Großraum Bober-Katzbach-Gebirge zum UNESCO-Geopark ernannt

    Seit kurzem zählt der Großraum der Góry Kaczawskie (Bober-Katzbach-Gebirge) zu den UNESCO Geoparks in Polen. Große und Kleine Orgel, Schlesischer Fujiyama oder Rabenklippen – so malerisch die Namen, so eindrucksvoll ist auch die Landschaft der Region nördlich von Jelenia Góra (Hirschberg).

    Weiterlesen

    Penang positioniert sich neu

    Die Kampagne hebt die zahlreichen versteckten Reize und einzigartigen Merkmale der Destination hervor, die sich aus der Insel Penang und Seberang Perai auf dem Festland zusammensetzt. „Not the Penang you know“ ist damit nicht nur ein Slogan, sondern eine wahre Reflexion von Penangs reicher Kultur und Geschichte.

    Weiterlesen
    Nach oben scrollen