Litauen hebt Covid-19-Beschränkungen auf

Litauen hat seine COVID-19-Beschränkungen für alle EU/EWR-Länder aufgehoben und lockert sie für andere Länder weiter. Ab dem 15. Februar 2022 müssen alle Besucher aus der EU/dem EWR und einigen Nicht-EU-Ländern, einschließlich Vereinigtes Königreich, bei der Einreise nach Litauen kein Impfzertifikat, keinen Nachweis über die Genesung oder einen negativen COVID-19-Test mehr vorlegen.

Ab dem 31. März 2022 müssen Besucher aus anderen Ländern weiterhin eine Impfbescheinigung, einen Nachweis über die Genesung oder einen negativen COVID-19-Test vorlegen, sie müssen sich jedoch keinen zusätzlichen Tests unterziehen oder selbst isolieren. Darüber hinaus können Personen, die mit den Impfstoffen Nuvaxovid (Novavax) und Covishield (AstraZeneca) geimpft sind, bereits in das Land einreisen.

Mit dieser Entscheidung folgt die litauische Regierung den Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Reisebeschränkungen aufzuheben oder zu lockern, da lang andauernde strenge COVID-19-Maßnahmen potenziell wirtschaftlichen und sozialen Schaden anrichten können.

Die meisten touristischen Attraktionen in Litauen sind jetzt geöffnet und ermöglichen es den Besuchern, das Land mit minimalen Sicherheitseinschränkungen zu erkunden, wie z. B. dem Tragen von medizinischen Masken in öffentlichen Innenräumen und Atemschutzmasken der Klasse FFP2 bei Veranstaltungen in Innenräumen.

  • Letzte Beiträge

  • Anzeige

  • Kategorien

  • Teile diese Reise News:

    Share on facebook
    Facebook
    Share on twitter
    Twitter
    Share on linkedin
    LinkedIn
    Share on email
    Email
    Share on whatsapp
    WhatsApp

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Diese Reise News könnten dich auch interessieren

    Scroll to Top