Lage in Slowenien nach Überschwemmungen etwas verbessert

Das Slowenische Tourismusamt informiert über die stabilisierten Wetterbedingungen und eine verbesserte Lage nach den Überschwemmungen.

Von der Naturkatastrophe am stärksten betroffen sind Teile der Alpenregion mit den Orten Kamnik und Škofja Loka sowie im Gebiet Koroška und im oberen Savinjatal, sowie Teile in Zentralslowenien und in der Pannonischen Tiefenebene im Osten des Landes.

Der Großteil des Landes ist jedoch von den schlimmen Folgen des Unwetters verschont geblieben, weshalb touristische Ziele nach wie vor geöffnet sind. Trotz Schäden an Straßen und Unterbrechungen im öffentlichen Verkehr sind viele Städte und Regionen sicher zu besuchen. Dazu zählen Ljubljana, Novo mesto, Maribor, die Küsten- und Karstregion, die alpinen Gebiete in Bled, Kranjska Gora und Kranj sowie Teile der Pannonischen Tiefebene in Podčetrtek, Rogaška Slatina und Ptuj.

Es wird dringend geraten, sich über aktuelle Straßenverhältnisse und Reiseziele zu informieren, Wanderungen in den Bergen und Wasseraktivitäten zu vermeiden und Vorsichtsmaßnahmen bei Trinkwasser und Lebensmittelsicherheit zu beachten. Außerdem wird Gästen empfohlen, sich bei ihrem Unterkunftsanbieter nach der genauen Lage vor Ort zu informieren.

Tagesaktuelle Informationen zu den betroffenen Regionen, Straßenbedingungen und öffentlichen Transportmitteln sowie allgemeine Hinweise finden Touristen auf der Webseite des Slowenischen Tourismusamts (www.slovenia.info).

  • Letzte Beiträge

  • Anzeige

  • Kategorien

  • Teile diese Reise News:

    Facebook
    Twitter
    LinkedIn
    Email
    WhatsApp

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Diese Reise News könnten dich auch interessieren

    Startschuss der Green Season 2024 in Südafrika bei andBeyond

    In der „Green Season“ entfaltet sich nicht nur die üppige Natur in voller Pracht, auch die Tierwelt wird aktiver und traut sich öfter aus ihrem Versteck, anstatt nur träge im Schatten auf die Nacht zu warten. Ein herausragendes Wildbeobachtungserlebnis erwartet Reisende im andBeyond Phinda Private Game Reserve, einem etwa 25.000 Hektar großen Reservat in KwaZulu-Natal.

    Weiterlesen

    Pauschalreisen mit der Bahn bei DERTOUR

    Für die Anreise mit dem Zug bietet DERTOUR die Tarife Bahn Spar und Bahn Flex an mit exklusivem Vorteil für seine Gäste: Die Sitzplatzreservierung in der 1. und der 2. Klasse ist in beiden Tarifen im Ticketpreis enthalten.

    Weiterlesen
    Nach oben scrollen