TUI nimmt Kapverden wieder ins Programm

Robinson Cabo Verde Surfer
Der Robinson Cabo Verde hat sich besonders bei Surfern etabliert. Bild: © TUI

Eine Inselgruppe die unterschiedlicher nicht sein kann: Die Kapverden sind Surf-Eldorado, Wanderparadies und Winter-Badeziel in einem und dabei immer noch ein Geheimtipp. TUI nimmt ab 7. September 2021 wieder Reisen auf die Kapverdischen Inseln ins Programm und stellt für die Herbst- und Wintermonate attraktive Preise in den Markt.

„Aktuell gelten die Kapverden nicht als Risikogebiet, vollständig Geimpfte und Genesene sowie Kinder unter zwölf Jahren benötigen keinen Test mehr. Es wird zwar insgesamt kurzfristiger gebucht, aber die Nachfrage steigt spürbar an. Nachdem der heimische Sommer wettertechnisch etwas durchwachsen war, sehnen sich viele Urlauber nach Sonne im Herbst. Als Winterbadeziel sind die Kapverden mit 350 Sonnentagen im Jahr ideal – hier können wir beinahe von einer Sonnengarantie sprechen“, sagt Stefan Baumert, touristischer Geschäftsführer der TUI Deutschland.

Sechs wöchentliche Flüge mit TUI fly nach Sal und Boa Vista
Ab dem 7. September nehmen die weiß-blauen Flugzeuge der TUI fly zweimal wöchentlich jeweils von Hannover und Düsseldorf Kurs auf die Kapverdischen Inseln. Die Flugkapazitäten werden sukzessive gesteigert, so kommen Mitte September Direktflüge ab Frankfurt und im Oktober weitere ab München und Stuttgart hinzu. Im Oktober startet die TUI-Airline damit sechs Mal pro Woche in Richtung der Atlantikinseln und bietet über 1.000 Sitzplätze an. „Mit sechs Stunden Flugzeit sind die Kapverden per Direktflug schneller zu erreichen als die Karibik und damit vor allem auch für Familien interessant“, so Baumert.

Erster Robinson Club auf den Kapverden hat sich etabliert
Die bisher erste Anlage des Premium-Clubanbieters Robinson hat sich seit der Eröffnung im Dezember 2019 bereits als Surfer-Liebling etabliert. Der Adults-Only Club mit direkter Lage am breiten, weißen Sandstrand ist zudem der Place-to-be für erholungsuchende Paare und Alleinreisende. Die eigene Wassersportstation des Clubs bietet Windsurfen, Kitesurfen, Stand-Up-Paddling und Katamaransegeln an.

TUI-Hotellerie schon lange wichtiger Partner
Bereits 2005 hat TUI gemeinsam mit ihrem Hotelpartner RIU das erste Hotel der Kette auf der Insel Sal eröffnet und damit bereits früh auf die Kaperverden als Trendreiseziel gesetzt. Die Hotels und Clubs der TUI-Marken sind bis heute einer der wichtigsten Hotellerie-Partner der Inseln. Mittlerweile sind sieben RIU-Hotels auf den Kapverden vertreten. Das neueste ist das Riu Palace Santa Maria auf Sal. Das Fünf-Sterne-Hotel mit seinem umfassenden All-Inclusive-Angebot und Anbindung an den Wasserpark ist ideal für Familien. Auch die Lifestylemarke TUI Blue ist auf den Atlantikinseln vertreten: Das TUI Blue Cabo Verde richtet sich ebenso an erwachsene Gäste und Badeurlauber. Auf Boa Vista ist TUI mit den Häusern Riu Touareg, Riu Karamboa und Riu Palace Boa Vista vertreten. Insgesamt sind auf den Inseln über 40 Hotels buchbar.

Ein facettenreiches Urlaubsziel für jede Zielgruppe
Neben dem trockenen Klima und exzellenten Stränden auf den Inseln Boa Vista und Sal, bietet die Insel Santiago mit der Hauptstadt Praia pulsierendes Leben mit Märkten, historischen Gebäuden und Museen. Die kleinen Nachbarinseln Santo Antao, Sao Nicolau und Fogo überzeugen mit grüner Landschaft und tropischen Tälern und sind vor allem für Aktivurlauber und Wanderer interessant. Schnorchler und Taucher kommen auf allen Inseln voll auf ihre Kosten mit einer fast unberührten Unterwasserwelt. TUI-Gäste schätzen zur Zeit insbesondere großzügige Hotelanlagen mit viel Platz und direkter Strandlage. Diesem Bedürfnis nach Erholung, Raum für sich selbst und die Familie, Sonnengarantie und afrikanischer Gastfreundschaft werden die Kapverdischen Inseln gerecht.

TUI engagiert sich mit der TUI Care Foundation außerdem dafür, dass auch die Umwelt und die lokale Bevölkerung vom wachsenden Tourismus profitieren. Aktuell läuft das „TUI Turtle Aid” Programm auf den Kapverden, mit dem die TUI Care Foundation die Brutstätten von Meeresschildkröten an den Stränden schützt und Einwohner mit Sensibilisierungs- und Engagement-Programmen am Schutz der Tiere beteiligt.

  • Letzte Beiträge

  • Anzeige

  • Categories

  • Teile diese Reise News:

    Facebook
    Twitter
    LinkedIn
    Email
    WhatsApp

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Diese Reise News könnten dich auch interessieren

    alltours macht den Winter 2024/25 buchbar

    alltours Kundinnen und Kunden können mit der Planung ihres nächsten Winterurlaubs in der Saison 2024/25 beginnen. In den Buchungssystemen steht ab sofort ein umfangreiches Angebot an Reisen in alle Zielgebiete zur Verfügung.

    Weiterlesen

    Österreich verschärft Strafen für Raser

    Ab dem 1. März 2024 verschärft Österreich die Strafen für Raser. Bei extremen Geschwindigkeitsverstößen kann nun auch das Fahrzeug beschlagnahmt werden. Der ADAC weist darauf hin, dass die neuen Maßnahmen auch für deutsche Autofahrer gelten.

    Weiterlesen
    Nach oben scrollen