Thaipusam Fest Malaysia
Das Thaipusam Fest wird von der tamilischen Hindu-Gemeinschaft in Malaysia am Vollmond im tamilischen Monat Thai gefeiert. Bild: © Tourism Malaysia

Traditionelle Feste und Events in Malaysia

Malaysia ist ein Schmelztiegel der Kulturen, Ethnien und Religionen und bekannt für seine herzliche Bevölkerung und Gastfreundschaft. Malaien, Inder, Chinesen und andere ethnische Gruppen leben friedlich miteinander. Eine Vielfalt, die einen enormen Reichtum an Traditionen, Ritualen und Feierlichkeiten hervorbringt. Während des gesamten Reisejahres können Urlauber an farbenfrohen Festen und Events teilnehmen und dabei tief in die Kultur des Vielvölkerstaates eintauchen.
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Bereits im Januar steht mit dem chinesischen Neujahrsfest das erste Highlight des malaysischen Eventkalenders an (22.-23. Januar). Das wichtigste Fest für Chinesen auf der ganzen Welt markiert den Anfang des neuen Mondkalenderjahres. Es beginnt mit dem Neumond am ersten Tag des Jahres und endet 15 Tage später mit dem Vollmond und der Feier des Laternenfestes, Chap Goh Mei genannt. Ein Fest, das im Zeichen der Familie steht, bei dem Verwandte und Freunde miteinander feiern und essen. Die Vorbereitungen beginnen traditionell einen Monat zuvor, wenn Dekorationen, neue Kleidung und Lebensmittel besorgt werden. Es ist außerdem üblich, einen Frühjahrsputz im Haus durchzuführen, um jede Spur von Unglück zu beseitigen und den Weg für Glück und Reichtum sinnbildlich freizumachen. Danach werden die Häuser mit Papierrollen geschmückt, auf denen Segenswünsche niedergeschrieben sind.

Kavadi Thaipusam Fest Malaysia
Die beim Thaipusam Fest von den Gläubigen getragene Kavadi-Struktur kann bis zu 100 Kilogramm schwer sein. Bild: © Tourism Malaysia

Thaipusam ist ein Fest, das von der tamilischen Hindu-Gemeinschaft am Vollmond im tamilischen Monat Thai gefeiert wird, der jedes Jahr entweder in den Januar oder Februar fällt. Das größte und wichtigste Fest für die Gemeinschaft wird zu Ehren von Lord Murugan gefeiert. Bei den Feierlichkeiten in Kuala Lumpur, die in diesem Jahr am 5. Februar stattfinden, zieht ein kunstvoll geschmückter Wagen vom Sri-Maha-Mariamman-Tempel in der Nähe von Chinatown bis zu den Batu-Höhlen außerhalb der Stadt. Er wird von Tausenden von Anhängern begleitet. Die Prozession dauert rund acht Stunden, bevor die 272 Stufen zum Höhleneingang erklommen werden. Unterwegs werden traditionelle Musikinstrumente gespielt und die Gläubigen vollziehen alle Arten von Opferhandlungen. Sie tragen dabei unter anderem den sogenannten Kavadi, eine verzierte Struktur mit dem Abbild mehrerer Gottheiten, die bis zu 100 Kilogramm schwer ist.

Hari Raya Aidilfitri ist das größte Fest in Malaysia, das am Ende des Fastenmonats Ramadan gefeiert wird. Das Fastenbrechen fällt auf den ersten Tag des zehnten Monats des islamischen Kalenders, in diesem Jahr auf den 22. und 23. April. Während Hari Raya Aidilfitri beginnen die jüngeren Familienmitglieder den Tag damit, die Älteren um Vergebung zu bitten, die ihnen im Gegenzug ihren Segen geben. Dabei erhalten die Kinder auch grüne Geldpakete von den Erwachsenen. Danach besuchen Familien die Gräber ihrer verstorbenen Angehörigen und gehen zum Gebet in die Moschee. Das Fastenbrechen wird außerdem mit einer Vielzahl an köstlichen Speisen zelebriert, die mit Verwandten, Freunden und Nachbarn geteilt werden. Darunter traditionelle malaiische Gerichte wie Ketupat, Lemang, Serunding, Satay, Lontong und Rendang sowie verschiedene Kuih Muih und Dodol. Beim gemeinsamen Essen soll der Geist des Teilens, der Fürsorge und des Verzeihens gefördert werden.

Der Wesak Day am 5. Mai erinnert an die Geburt, die Erleuchtung und den Tod von Lord Buddha. Die Gläubigen nehmen an Ritualen und Gebeten in Tempeln in ganz Malaysia teil. Zu den Höhepunkten gehören das Freilassen von Tauben in den Tempeln und farbenfrohe nächtliche Prozessionen.

Merdeka-Tag Malaysia Unabhängikeitstag
Der Merdeka-Tag erinnert an die Proklamation der Unabhängigkeit Malaysias am 31. August 1957. Bild: © Tourism Malaysia

Jedes Jahr am 31. August kommen alle Malaysier zusammen, um den Merdeka-Tag (Unabhängigkeitstag) zu feiern, der an die Proklamation der Unabhängigkeit des Landes am 31. August 1957 erinnert. Eine Zeit der Besinnung und des Gedenkens an die Opfer, die für die Freiheit des Landes gekämpft haben. Neben der nationalen Merdeka-Parade in Kuala Lumpur finden auch in anderen Bundesstaaten Versammlungen und Veranstaltungen statt.

Der Malaysia-Tag (malaiisch: Hari Malaysia) ist ein gesetzlicher Feiertag, der jedes Jahr am 16. September begangen wird, um der Gründung der malaysischen Föderation im Jahr 1963 zu gedenken. Bei diesem Ereignis schlossen sich Malaya, Nord-Borneo (das in Sabah umbenannt wurde), Sarawak und Singapur zu einem einzigen Staat zusammen. Der Malaysia-Tag wird von Familie zu Familie auf unterschiedliche Weise gefeiert. Viele zollen den gefallenen Soldaten und Bürgern Tribut, die bei der Erlangung der Unabhängigkeit ihr Leben verloren haben. Auch die Regierung veranstaltet an diesem Tag viele nationale Zeremonien und Paraden.

Deepavali Lichterfest Malaysia
Das Deepavali Lichterfest ist eines der wichtigsten Feste in Malaysia und symbolisiert den spirituellen Sieg des Lichts über die Dunkelheit. Bild: © Tourism Malaysia

Deepavali wird von Hindus, Sikhs und Jains auf der ganzen Welt gefeiert, in diesem Jahr am 12. November. Das fünftägige Lichterfest ist eines der wichtigsten Feste in Malaysia und symbolisiert den spirituellen Sieg des Lichts über die Dunkelheit, des Guten über das Böse und des Wissens über die Unwissenheit. Der Tag beginnt mit einem rituellen Ölbad und Gebeten, begleitet von Fröhlichkeit und einem Festmahl mit der Familie. Zu den berühmten Köstlichkeiten während Deepavali gehören der herzhaft-knusprige Snack Murukku, Athi Resam (Blätterteig aus Zucker und fermentiertem Reismehl), Halwa (eine puddingähnliche Nachspeise) und Laddoo (ein kugelförmiger süßer Snack). Oftmals werden als Symbol des Neuanfangs auch neue Kleidungsstücke getragen. Highlight des Lichterfestes ist das Anzünden von sogenannten Diyas (kleine Öllampen), die entlang der Wege, Tore oder Türöffnungen aufgereiht werden und Reinheit und Güte symbolisieren. Ein Lichtermeer, das Reisende immer wieder in seinen Bann zieht.

Zum Ende eines aufregenden Jahres feiert die christliche Gemeinde Malaysias Weihnachten und zu Silvester finden vor allem in der pulsierenden Metropole Kuala Lumpur eindrucksvolle Feuerwerke statt.

  • Letzte Beiträge

  • Categories

  • Teile diesen Beitrag:

    Facebook
    Twitter
    LinkedIn
    Email
    WhatsApp

    Kommentar verfassen

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Nach oben scrollen