Radfahrer auf dem Riesling Trail
Der Riesling-Trail führt Radfahrer durch das für seinen Weißwein bekannte Clare Valley. Bild: © SATC, Adam Bruzzone

Kulinarische Abenteuer an einzigartigen Orten in Südaustralien

Buschrestaurants im Outback, hypermoderne Weinstuben zwischen grünen Rebstöcken oder eine Stadt, die zehn Tage lang zur Open-Air-Küche wird – Südaustralien lockt mit außergewöhnlichen kulinarischen Entdeckungen. Rund um das trendige Adelaide laden mit den Adelaide Hills oder dem Barossa Valley einige der weltweit besten Weinanbaugebiete zu Führungen und Verkostungen ein, bevor das neu erlernte Wissen bei Food-Festivals wie „Tasting Australia“ oder während Wildnisdinnern auf Kangaroo Island oder in den Flinders Ranges Anwendung findet. An den Herden stehen Köche, die tief in der Region verwurzelt sind und traditionelle Küchenkunst kosmopolitisch interpretieren. Ganz neu ist das Kochkonzept „Place“, das kulinarische Abenteuer an einzigartigen Orten in Südaustralien verspricht.
Abendstimmung bei Tasting Australia
Abendstimmung beim Food Festival Tasting Australia. Bild: © SATC, Duy Dash

Happy Eating: Wunderbar tafeln zwischen Wüste und Wasser

Am 2. September 2023 startet der renommierte Adelaider Küchenchef Kane Pollard das nachhaltige Genussreiseerlebnis „Place“, bei dem Teilnehmer an ausgewählten Plätzen in der Natur Südaustraliens Abendessen aus regionalen Zutaten genießen können. Die Kulissen bilden Eukalyptuswälder, Wüsten, Höhlen oder weiße Sandstrände, wo an langen Tafeln diniert wird. Ebenfalls unter freiem Himmel, jedoch im Schatten eines 120 Jahre alten Feigenbaumes, werden im The Enchanted Fig Tree auf der Insel Kangaroo Island Gerichte und Getränke serviert, darunter Longdrinks mit Gin aus der vielfach prämierten Destillerie Kangaroo Island Spirits. Feinschmecker kommen im Restaurant Botanic in Adelaide auf ihre Kosten, wo der Drei-Hauben-Koch Justin James Gerichte aus einheimischen, größtenteils im benachbarten Botanischen Garten angebauten Produkten zubereitet. Rotbraun statt grün ist die Umgebung des Outback Prairie Restaurants im Sieben-Einwohner-Örtchen Parachilna. In dem urigen Pub können typische australische Speisen aus Emu-, Kamel- oder Kängurufleisch probiert werden.
The Enchanted Fig Tree auf der Insel Kangaroo Island
Essen im Schatten eines 120 Jahre alten Feigenbaumes im The Enchanted Fig Tree auf der Insel Kangaroo Island. Bild: © SATC, Andre Castellucci

Von Barossa bis Coonawarra: Zu Besuch auf Weltklasse-Weingütern

Südaustralien ist bekannt für seine erstklassigen Weine. Eine der berühmtesten Weinbauregionen ist Barossa Valley, wo zum Beispiel das 1851 gegründete Weingut Seppeltsfield Hobbysommeliers einlädt, Weine aus ihrem Geburtsjahr zu verkosten. Ein besonderes Erlebnis ist der Besuch des futuristischen Wein-Würfels d’Arenberg Cube im McLaren Vale. Eingebettet in ein großes Weinfeld, wartet das stylische Gebäude mit mehreren Bars, Verkostungsräumen und einem Restaurant auf. Nur wenige Kilometer weiter, in den Adelaide Hills lohnt eine Rundtour zu mehreren Boutique-Kellereien. Malerisch gelegene Weinoasen wie Shaw+Smith, Bird in Hand oder The Lane Vineyard versprechen nicht nur Freuden für den Gaumen, sondern auch interessante Einblicke in die Weinkultur Südaustraliens. Weitere preisgekrönte Weinregionen sind Riverland, Langhorne Creek oder Coonawarra – ihre Vielzahl brachte Südaustralien auch den Beinamen „Great Wine Capital of the World“ ein.

Wein-Würfel d’Arenberg Cube im McLaren Vale
Wein-Würfel d’Arenberg Cube im McLaren Vale. Bild: © SATC, Andre Castellucci

Austern ernten oder radeln auf dem Riesling-Trail: Abenteuer trifft Genuss

Genuss mit Bauchkribbeln – das ist das Konzept sogenannter Weinflüge, die entlang der Küste der Fleurieu Peninsula, über dem Barossa Valley oder McLaren Vale führen und neben Weitblicken auf Weinfelder und beeindruckende Naturlandschaften auch Weinproben und Lunch-Stopps beinhalten. Aktiver geht es auf dem Riesling-Trail zu, der Radler durch das für seinen Weißwein bekannte Clare Valley lotst.

Mit dem Hubschrauber über südaustralische Weinplantagen
Ein ganz besonderes Erlebnis sind Hubschrauberflüge über südaustralische Weinplantagen. Bild: © SATC, Alexander Robertson

Mehr als zehn Weinkeller reihen sich an den 33 Kilometer langen Weg, der entlang einer alten Eisenbahnstrecke aus dem 19. Jahrhundert verläuft und die Städte Auburn und Clare miteinander verbindet. Liebhaber von Meeresdelikatessen können sich an der weißsandigen Coffin Bay im gleichnamigen Nationalpark auf der Eyre Peninsula, rund 40 Flugminuten von Adelaide entfernt, auf eine kulinarische Expedition begeben. Von hier aus starten regelmäßig Schiffstouren zu Austernbänken, an denen aufstrebende Gourmets bei der Ernte helfen und die Riesenmuscheln frisch verkosten können.

  • Letzte Beiträge

  • Categories

  • Teile diesen Beitrag:

    Facebook
    Twitter
    LinkedIn
    Email
    WhatsApp

    Kommentar verfassen

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Diese Artikel könnten dich auch interessieren

    Nach oben scrollen