Badesteg in den Avnsø
Der Badesee Avnsø ist gut geeignet für einen Zwischenstop und lädt zum Baden ein. Bild: © sarahinthegreen.dk

Erlebniswanderungen rings um den Roskildefjord

Die hügelige und waldreiche, von den mächtigen Kräften der Eiszeit geprägte Landschaft rings um den Roskildefjord und am Isefjord auf Seeland ist für Naturliebhaber ein sanftes Paradies, das jede Menge Überraschungen bietet. Ausgearbeitete Themen-Wanderstrecken versprechen Familien, Literaturfreunden, Wasserratten und ambitionierten Wanderern abwechslungsreiche Stunden in der Natur – und das nur rund 30 Minuten von Kopenhagen entfernt. Die fünf schönsten Wanderungen in der Region im Überblick.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Die historische Strecke: Skjoldungestierne (40 km)

Die Wanderung auf den „Schildjungenwegen“ bietet einzigartige Natur mit einer Prise Kulturgeschichte. Die verzweigten Wege schlängeln sich durch den Nationalpark „Land der Schildjungen“ von Roskilde über Gl. Lejre bis nach Hvalsø. Es ist eine Wanderung durch Strandwiesen, Wälder und offenes Ackerland, an Flüssen und Seen entlang, wo man auf den Spuren der Wikinger läuft und an kulturhistorischen Sehenswürdigkeiten wie Steinzeithügeln, Steinmauern, Wassermühlen und Herrenhöfen vorbeikommt. Die App des Nationalparks zeigt Nutzern unter anderem eine Karte der Wanderstrecke sowie Sehenswürdigkeiten und Service-Einrichtungen entlang der Strecke.

Die lange Strecke: Der Fjordweg (275 km)

Der Fjordweg Nr. 40 ist für die Hartgesottenen, die den Ehrgeiz besitzen, zwei der schönsten Fjorde Dänemarks, den Roskilde Fjord und den Isefjord, komplett zu umrunden. Insgesamt 275 km mit integrierten Pausen: Um die Fjorde komplett zu umrunden, muss man viermal mit der Fähre übersetzen! Die Strecke lässt sich natürlich auch in kürzere Teilstrecken unterteilen, Naturzeltplätze entlang der Strecke oder Bed & Breakfast in der Nähe bieten viele Alternativen. Auf dieser Strecke erlebt man nicht nur abwechslungsreiche Landschaften und reichliche Mengen an blauem Wasser, sondern kommt auch an der bezaubernden Insel Orø und Sehenswürdigkeiten wie dem Schloss Selsø oder der über 1.000 Jahre alten sogenannten Königseiche im Nordskov vorbei. Die Strecke ist ausgeschildert. 

Sonnenuntergang Roskilde Fjord Frederikssund
Sonnenuntergang über dem Roskilde Fjord bei Frederikssund. Bild: © Søren Wesseltoft

Die kinderfreundliche Strecke: Der Wald „Heide Overdrev Skov“ (ca. 8 km)

Der Wald Heide Overdrev Skov liegt südlich von Lejre und eignet sich für einen klassischen Wald-Ausflug für die ganze Familie. Die Strecke ist insgesamt ca. 8 km lang und auch gut für Kinderwagen geeignet. Zu den Highlights entlang der Strecke gehört ein Waldsee, der durch ein geschmolzenes Stück Eis aus der letzten Eiszeit entstanden ist. Ein Badesteg führt in den Avnsø hinaus, dessen Wasserqualität gut ist. Kinder können am Ufer kleine Tiere angeln. Der Weg führt auch an ehemaligen Waldmooren vorbei, in denen heute seltene wilde Pflanzen beheimatet sind. Der Aussichtspunkt am Valdemarsvej eignet sich zudem für eine Rast und ein Picknick im Grünen. 

Badesee Avnsø
Badesee Avnsø im Wald Heide Overdrev Skov. Bild: © Vores Sted, Lejre Kommune

Friedliche Weiten, Landgüter und Seeadler: Die Seen Lille Kattinge Sø und Skarresø (8 und 11 km)

Die Strecke um den kleinen Lille Kattinge Sø westlich von Roskilde verläuft durch eine idyllische Hügellandschaft mit Seen, Wasserläufen, Schilf und einem vielseitigen Vogelleben. Sie bietet wunderschöne Aussichten und kinderfreundliche Highlights wie z. B. eine kleine Ziehfähre, die man selbst über den Fluss bewegt, und grasende Kühe.

Bei der Umrundung des Skarresø nahe Jyderup „erwandert“ man hügeliges Gelände und gleich vier ruhige Wälder, von denen zwei zu den Landgütern in diesem Gebiet gehören. Das vielseitige Vogelleben lässt sich besonders gut vom Vogel-Aussichtsposten bei Gut Astrup verfolgen: Mit etwas Glück kann man im Sommer sogar Seeadler erleben. Der Skarresø ist ein Teil des Naturparks Åmosen.

Die Literatur-Strecke: Hornsherred (21,5 km)

Der dänische Schriftsteller Henrik Pontoppidan verbrachte einen Teil seines Lebens auf der Halbinsel Hornsherred bei Frederikssund. Die Strecke führt Wanderer auf Pontoppidans Spuren über 21,5 Kilometer unter anderem am Dorf Østby vorbei, in dem der Schriftsteller mit seiner Familie wohnte. Pontoppidan (1857-1943) erhielt 1917 den Literaturnobelpreis für „seine authentische Schilderung des alltäglichen Lebens in Dänemark“, u. a. in der Novellensammlung „Fra hytterne” und im Roman „Das gelobte Land“. Beide Werke sind deutlich vom Alltag der Bevölkerung auf dem Land und von den Erlebnissen aus seiner Zeit in Østby inspiriert. An der schönen Kirche von Selsø vorbei verläuft der Weg dann über die Orte Skibby und Skuldelev.

Wanderweg auf Hornsherred
Der Wanderweg auf der Halbinsel Hornsherred bei Frederikssund führt entlang der Spuren bekannter Schriftsteller. Bild: © Mikkel Urup
  • Letzte Beiträge

  • Kategorien

  • Teile diesen Beitrag:

    Share on facebook
    Facebook
    Share on twitter
    Twitter
    Share on linkedin
    LinkedIn
    Share on email
    Email
    Share on whatsapp
    WhatsApp

    Kommentar verfassen

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Scroll to Top