Bad Reichenhall im Herzen des Berchtesgadener Land
Die Alpenstadt Bad Reichenhall liegt im Herzen des UNESCO-Biosphärenreservats Berchtesgadener Land. Das urbane Juwel spricht nicht nur dank bezahlbarer Übernachtungspreise auch ein junges Publikum an. Bild: © Bad Reichenhall Tourismus & Stadtmarketing

Bad Reichenhall – Lifestyle-Hotspot in Oberbayern

Bad Reichenhall steht in erster Linie für seine seit Jahrhunderten bewährte, natürliche Soletherapie, die älteste Großkabinenseilbahn der Welt und das einzige philharmonische Kurorchester in Deutschland. Doch die oberbayerische Mini-Metropole kann auch ganz anders: Neben einer Fußgängerzone samt Concept Stores, Designshops sowie dem bereits mehrfach ausgezeichneten Kaufhaus Juhasz überrascht der urbane Geheimtipp nahe Salzburg mit Konzeptgastronomie vom Zentrum bis zum Hausberg Predigtstuhl, lässigen Bars und buntem Street Food. Auch regelmäßige Vernissagen, Kinopremieren, Open-Air-Konzerte und Trendsport-Events ziehen zunehmend junge Städtereisende an. Ebenso vielfältig gestalten sich die Unterkünfte – vom stilvollen Boutiquehotel über ein Alpine Hideaway bis hin zum preiswerten Boarding House.

Schlafen: Design, Spa oder Budget

Für den Citybreak in Bad Reichenhall haben preisbewusste Urlauber die Wahl: Wer gern stylisch nächtigt, der mietet sich im Belle-Époche-Traum Villa Rein (DZ/F ab 160 €) ein. Das denkmalgeschützte Boutiquehotel im Zentrum erfreut Designliebhaber mit Jugendstilbalkonen und Gründerzeit-Treppenhaus, kombiniert mit schnörkellos-modernem Interieur. Das Alpine Hideaway & Spa Klosterhof (DZ/VP ab 320 €) in der zum Kurgebiet gehörenden Gemeinde Bayerisch-Gmain hingegen bietet viel Raum im 1.500 Quadratmeter großen Wellnessbereich und Fine Dining im stilvollen Restaurant. Die Wahl zwischen Zimmergrößen von S bis XXL haben Gäste im Boardinghouse Das Rundum – zu fairen Tarifen (DZ/F ab 100 €).
Alpine Hideaway & Spa Klosterhof Bayerisch-Gmain
Das Alpine Hideaway & Spa Klosterhof in der zum Kurgebiet gehörenden Gemeinde Bayerisch-Gmain zählt zu Bad Reichenhalls stilvollsten Unterkünften. Ausgezeichnet mit dem EU Ecolabel, fühlen sich dort sogar Veganer wohl. Bild: © Klosterhof Bad Reichenhall

Shopping für Fashion Victims und Designfreaks

In Bad Reichenhalls belebter Fußgängerzone reiht sich auf etwa zwei Kilometern Länge ein netter Shop an den anderen. Entlang der Flaniermeilen Salzburger-, Ludwig- und Poststraße laden witzige Concept Stores wie PJ 21.1 mit Kleidung und ausgefallenen Wohn-Accessoires oder die Genusswelt Irnsperger zum Bummeln und Naschen ein. Besonders sehens- und erlebenswert ist das stylische Kaufhaus Juhasz, dessen Ambiente sogar schon mit dem German Design Award in der Kategorie „Retail-Architektur“ ausgezeichnet wurde. Die Auswahl dort reicht von coolen, nachhaltigen Labels bis hin zu renommierten Modemachern. Darüber hinaus finden Stilsichere Original-Accessoires aus den 1950er-Jahren und Geschenke wie Kerzen, Gewürze oder edlen Gin, bevor sie beim kleinen Lunch auf der Dachterrasse mit Blick über die Stadt relaxen.

Boutiquen mit Fair Fashion Bad Reichenhall
Boutiquen mit Fair Fashion, Lifestyle-Accessoires und feinsten Food-Souvenirs lassen die Herzen von Shopping-Aficionados in Bad Reichenhalls Fußgängerzone höherschlagen. Bild: © Bad Reichenhall Tourismus & Stadtmarketing

Aktiv in der Natur – rauf auf den Berg!

Erholungssuchende nehmen einfach ganz lässig die Predigtstuhlbahn und lassen sich auf den 1.614 Meter hohen Bad Reichenhaller Hausberg gondeln, laufen oben gemütlich zur Schlegelmuldealm und genießen Almkost und Aussicht. Wer sportlicher unterwegs ist, der versucht sich an anspruchsvolleren Gipfeln wie dem Hochstaufen oder dem Zwiesel. An Letzterem starten auch Paragleiter ihre Flüge über die Alpenstadt. Ambitionierte nehmen an Sport-Events wie dem Salomon Alpenstadt City&Trail für Läufer und Trailrunner teil oder kommen zumindest als Beobachter zum alpinen Dreikampf Grazi Man.

Salomon Alpenstadt City&Trail Trailrunner Hochstaufen
Nur die Harten kommen in den Garten – beim Salomon Alpenstadt City&Trail erklimmen die Trailrunner den Hochstaufen, alle anderen sprinten durch das Zentrum von Bad Reichenhall. Bild: © Bad Reichenhall Tourismus & Stadtmarketing

Kaffeepause: Mozartkugel bei Reber oder Eis mit Ricardo Simonetti

Unter Naschkatzen gibt es in der Regel zwei Kategorien: Traditionalisten oder die Hafer- und Sojamilch-Fraktion. Erstere gönnen sich im Café Reber mit seiner historischen Fassade einen Kaffee und eine der Mozartkugeln, für die die Confiserie so berühmt ist. Und auch wenn sich das Café Klatsch nicht explizit an Veganer und Co. richtet, so gibt es dort doch auch Kuchen und kleine Gerichte wie Bowls für alle Ernährungsbewussten in warmherziger Atmosphäre. Wenn allerdings die bayerische Sommersonne vom blau-weißen Himmel lacht, trifft sich tout Bad Reichenhall vor Simonetti’s Eisdiele, wo seit 1956 hausgemachtes Gelato hergestellt wird. Riccardo Simonetti, der sich als ernst zu nehmender Entertainer, Autor und Schauspieler mittlerweile bundesweit einen Namen gemacht hat, verbrachte als Sohn des Besitzers große Teile seiner Kindheit dort.

Bad Reichenhaller Café Klatsch
Könnte auch in Berlin sein – das trendige Bad Reichenhaller Café Klatsch serviert hausgemachte Törtchen sowie vegane Bowls und Kuchenvariationen. Bild: © Bad Reichenhall Tourismus & Stadtmarketing

Architektur meets Stadtgeschichte

Must-see: Das bildschön restaurierte Industriedenkmal Alte Saline war vom bayerischen König Ludwig I. in Auftrag gegeben worden und bis 1926 Herstellungsort des Bad Reichenhaller Salzes. Die Ursprünge reichen bis in die Bronzezeit zurück, die heutige Anlage an den Solequellen am Fuß des Gruttenstein stammt von 1836 bis 1851. Das prachtvolle Hauptbrunnhaus beherbergt heute die riesigen, seit 1840 durchgängig betriebenen Pumpen, die historischen Salzquellen und das Salzmuseum. Außerdem gibt es einen Shop mit Kuriositäten wie Alpen-Fleur-de-Sel sowie für den Export bestimmtes Bad Reichenhaller Salz, etwa beschriftet in Japanisch.

Bad Reichenhall Alte Saline
Bad Reichenhalls Alte Saline steht unter Denkmalschutz und beherbergt neben der unterirdischen AlpenSole-Heilquelle auch das Salzmuseum der bayerischen Alpenstadt. Bild: © Bad Reichenhall Tourismus & Stadtmarketing

Spa und Relax am Thumsee oder in der Therme

Bei heißen Temperaturen gibt es für die Bad Reichenhaller nur einen Move: den Sprung ins kalte Wasser des smaragdgrünen Thumsees oberhalb der Alpenstadt. Das Naherholungsgebiet ist außerdem Startpunkt zahlreicher Wandertouren in der Region. Durch beinah unberührte Natur etwa verläuft ein Rundweg um das glasklare Gebirgsgewässer. Spa-Liebhaber planschen bevorzugt in der RupertusTherme mit Innen- und Außenbereich, Solegrotte, 850 Quadratmeter großer Saunalandschaft, Fitness sowie Beauty- und Vitalcenter. Bleibt noch Zeit, lohnt sich eine Wellnessanwendung mit gesunden Salzmineralien.

Badespaß im Thumsee bei Bad Reichenhall
Obwohl ein echtes Berggewässer, ist der Thumsee nahe der oberbayerischen Alpenstadt Bad Reichenhall im Sommer warm genug zum Schwimmen und bietet genug Platz zum Relaxen, Sonnenbaden sowie Flirten. Bild: © Bad Reichenhall Tourismus & Stadtmarketing

Dining von City-Streetfood bis Gipfel-Gourmetmenü

Wer es nicht aushält bis zum Streetfood-Festival im Rahmen der Kulinarischen Feiertage von 25. bis 29. Oktober 2024, der erhält einen Vorgeschmack beim Besuch von Rolling Stew. Immer samstags, sonntags und montags findet man den kultigen Burgertruck in und um Bad Reichenhalls Zentrum. Genascht werden darf auch beim freitäglichen Wochenmarkt auf dem Rathausplatz, zum Beispiel bei Käse-Olympiasieger und -conseiller Gerhard Hochgräber. Weit stilvoller geht’s im schicken Restaurant Salin auf dem Gelände der Alten Saline zu. Im historischen Ambiente des ehemaligen Sudhauses erfreuen heimische Forelle, Filetsteak mit Kartoffelgratin oder Pilzrisotto Gaumen und Auge. Wer nicht unter Höhenangst leidet, dem sei empfohlen, zum Dinner mit der „Grande Dame der Alpen“ in luftige Höhen zu entschweben: Nur acht Minuten dauert die Fahrt mit der über 90 Jahre alten, historischen Predigtstuhlbahn auf den Bad Reichenhaller Hausberg. Im original erhaltenen Art-déco-Restaurant wird immer freitags ein elegantes Vier-Gänge-Menü mit Aussicht auf die Kurstadt serviert.

Art-déco-Restaurant Predigtstuhl
Im original erhaltenen Art-déco-Restaurant auf dem Bad Reichenhaller Hausberg Predigtstuhl gibt es freitags ein Vier-Gänge-Menü mit Gipfelblick. Bild: © Bad Reichenhall Tourismus & Stadtmarketing

Kunst und Kultur: Kino oder Konzert?

Kulturliebhaber müssen in Bad Reichenhall etwas die Augen aufhalten, aber in drei Locations sind tolle Programme garantiert: Während die Bad Reichenhaller Philharmoniker, Deutschlands einziges philharmonisches Kurorchester mit dem jungen Dirigenten Daniel Spaw musikalische Open-Air-Highlights wie die Klangwolke bespielen, treten im Magazin 3 Liedermacher, Kabarettisten, Rockbands und Kleinkünstler von Rang und Namen auf. Ein besonderes Kleinod befindet sich bereits seit über 100 Jahren in der Bad Reichenhaller Fußgängerzone. Das historische Park-Kino wurde 1998 von Josef Loibl und Max Berger im Belle-Époche-Stil liebevoll restauriert. Anstatt Blockbuster auszustrahlen, setzte das erfahrene Duo von Beginn an auf tiefgründige Komödien, bayerische Regional- sowie Autorenfilme. Regelmäßig finden Events und rauschende Premierenfeiern mit bekannten Schauspielern und Regisseuren statt.

Park-Kino von Bad Reichenhall
Dank des edlen, nostalgischen Ambientes ist nicht nur die Filmcrew der Eberhofer-Krimis bei ihren Premierenfeiern regelmäßig zu Gast im historischen Park-Kino von Bad Reichenhall. Bild: © Bad Reichenhall Tourismus & Stadtmarketing

Happy Hour(s) beim Barhopping

Freitags und samstags von 16 bis 23 Uhr gibt es eigentlich nur einen „place to be“ in Bad Reichenhall: Die Dachterrasse der Skybar Schlafende Hex im Hotel Bayern Vital bietet einzigartige Blicke über die Bergkulisse und Dächer der Alpenstadt. Danach geht’s wahlweise in das hoteleigene Pub im neuen Ibis Styles, auch unter Bad Reichenhallern mehr als beliebt. In lockerer Atmosphäre kommen Burger, Salate, bayerische Brotzeit sowie flüssige Spezialitäten vom kühlen Bier bis zum Exotenmix auf die Bistrotische.
Skybar Schafender Hex Bad Reichenhall
Bad Reichenhalls Open-Air-Terrassen sind im Sommer so beliebt wie hoch frequentiert. Aber in Skybars wie der Schafenden Hex findet sich zur blauen Stunde immer noch ein Plätzchen für den Sundowner. Bild: © Bad Reichenhall Tourismus & Stadtmarketing

Spiel, Spaß und Tanz: Vom Casino in die Club Night

Bad Reichenhalls Nightlife-USP ist und bleibt die örtliche Spielbank. Ein paar Runden an den gepflegten Roulette- und Black-Jack-Tischen sind ein Muss für Pokerfaces. Alle anderen sparen sich ihr Geld auf für einen gediegenen Drink – und ihre Energie für ein paar coole Moves in der Oceans Bar, ebenso im Casino. Im Rahmen der Club Nights laden dort einmal im Monat Live Acts oder ein DJ zum Tanzen bis zwei Uhr morgens ein.
Black Jack Spielbank Bad Reichenhall
Nur für Nervenstarke und Pokerfaces eignet sich die aktive Teilnahme an einer Runde Roulette oder Black Jack in der Spielbank von Bad Reichenhall. Alle anderen lassen sich einfach Casino-Luft um die Nase wehen. Bild: © Spielbank Bad Reichenhall

Top-Events Bad Reichenhall 2024

7.–10. März
16. März–23. Juni
2.–5. Mai
8.–11. Mai
18. Mai
30. Juni
6. Juli
23. Juli
14.–17. August
24. August
1. September
14.–15. September
15.–24. September
25.–29. Oktober
25. November–24. Dezember
20.–26. Dezember

Mozart-Tage
Kulturfrühling
Stadtlesen Open Air Lesefestival
Bella Italia Markt
Salomon Alpenstadt City&Trail
Alpin FM Festl Tour
Stadtfest Bad Reichenhall
Hall.Erleuchtet
Weinfest
Stadtwerke Grazi Man Alpiner Dreikampf
Klangwolke mit langer Shoppingnacht
La Voce – Das Gesangsfestival
Herbstfest Bad Reichenhall
Kulinarische Feiertage & Streetfood Festival
Bad Reichenhaller Christkindlmarkt
Philharmonische Weihnacht

Unsere letzten Reise News aus dem Berchtesgadener Land

SALOMON Alpenstadt City & Trail 2024

Am 18. Mai 2024 freut sich Bad Reichenhall erneut auf die Teilnehmer des „SALOMON Alpenstadt City & Trail“, der drei Sportveranstaltungen zu einem hochkarätigen Laufevent verbindet.

StadtLesen 2024 in Bad Reichenhall

Von 2. bis 5. Mai 2024 verwandelt sich die gesamte Fußgängerzone der oberbayerischen Alpenmetropole Bad Reichenhall jeweils von 9 Uhr morgens bis zum Einbruch der Dunkelheit in eine riesige Open-Air-Bibliothek.

Weitere Reise News aus dem Berchtesgadener Land
  • Letzte Beiträge

  • Categories

  • Teile diesen Beitrag:

    Facebook
    Twitter
    LinkedIn
    Email
    WhatsApp

    Kommentar verfassen

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Weitere Beiträge aus unserem Berchtesgadener Land Reisemagazin

    KunstAkademie Bad Reichenhall Industriedenkmal Alte Saline
    Berchtesgadener Land

    Kunst- und Kultur-Hospot Bad Reichenhall

    Nur wenige Insider wissen, dass die oberbayerische Alpenstadt Bad Reichenhall auch kulturell jede Menge zu bieten hat. Die hochkarätige Auswahl reicht von einer eigenen Kunstakademie bis hin zu den Bad Reichenhaller Philharmonikern.

    Weiterlesen »

    Hier finden sie eine Übersicht mit sämtlichen Reisemagazinbeiträgen aus dem Berchtesgadener Land.

    Nach oben scrollen