König Ludwig II. Infotafel Audio-Spaziergang Starnberger See
Einfach den QR-Code auf der Infotafel scannen – schon erzählen Zeitzeugen vom Märchenkönig. Bild: © gwt Starnberg GmbH

König Ludwig II. auf einem Audio Spaziergang erleben

Zusammen mit seiner Großcousine Sisi, der späteren Kaiserin von Österreich, zählt er zu den wohl bekanntesten Persönlichkeiten, die einst am Starnberger See lebten: König Ludwig II. Mit dem neuen Audio-Spaziergang „König Ludwig II. – sagenumwobenes Leben und geheimnisvoller Tod“ macht die Region StarnbergAmmersee seine Geschichte ab sofort erlebbar. Entlang des sieben Kilometer langen Weges zwischen Starnberg und Leoni markieren Infotafeln königliche Originalschauplätze. Wer die QR-Codes mit dem Smartphone einscannt, lauscht Anekdoten von Zeitzeugen, die durch Schauspieler zum Leben erweckt werden – in Deutsch oder Englisch, authentisch aufbereitet mit Hintergrundgeräuschen und -musik. Der Themenweg ist der erste Teil des umfangreich geplanten Projektes „Sisi & Ludwig II.“, das vom Kochkurs bis zum Kino-Abend Einfluss und Leben der Hoheiten am Starnberger See facettenreich beleuchtet.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

„König Ludwig II. ist einfach ein Mythos und eng mit unserer Region verbunden. Mit dem neuen Audio-Spaziergang wird seine Geschichte und sein Bezug zum Starnberger See lebendig“, erklärt Klaus Götzl, Leiter Tourismus und Stv. Geschäftsführer der gwt Starnberg GmbH. An sieben Stationen in Starnberg, Kempfenhausen, Berg und Leoni wandern Touristen sowie Einheimische ab sofort auf den Spuren des „Kinis“. Das Besondere an der Themenwanderung: Infos vermitteln zwei- bis zehnminütige Audio-Stücke im Stil von Hörspielen. Schauspieler hauchen Zeitzeugen Leben ein und berichten von historischen Gegebenheiten sowie persönlichen Erlebnissen mit dem bayerischen König. Am Marstall in Berg etwa spricht der Reitknecht Richard Hornig von der Verbindung Ludwigs II. zu Pferden. Bei Schloss Berg nimmt die Verlobte Sophie Gäste verbal mit in die – für Besucher nicht zugänglichen – Innenräume. Und schließlich erzählt der Fischer Lidl am Gedenkkreuz im Starnberger See von der mysteriösen Todesnacht.
Gedenkkreuz Ludwig II. Starnberger See
Das Gedenkkreuz markiert die Stelle im Starberger See, wo Ludwig II. ums Leben kam. Bild: © Dirk Neumann / gwt Starnberg GmbH

Fischer und Co. zum Sprechen bringen geht so: Einfach mit dem Smartphone die QR-Codes auf den Infotafeln an den jeweiligen Stationen einscannen oder direkt über die Website www.sisiundludwig-starnbergammersee.de die Hörspiele abrufen. Eine feste Reihenfolge gibt es nicht, Besucher können nach Lust und Laune zuhören – sogar ortsunabhängig. Wer mag, macht es sich auf der Lieblingsbank gemütlich und genießt während der Geschichtsstunde den Blick auf See und Berge. Die Audio-Stücke sind in deutscher und englischer Sprache verfügbar und so aufbereitet, dass sowohl Kulturliebhaber als auch Kinder Spaß am Zuhören haben und reichlich Neues erfahren.

Der Themenweg von Starnberg nach Leoni erstreckt sich über 7,3 Kilometer (einfach) und führt malerisch am Seeufer entlang. Ohne die Audio-Tracks sollten Spaziergänger etwa zwei Stunden einplanen. Wer zwischendurch eine Pause braucht, kann mit Bus und/oder Schiff abkürzen. Eine Dampferfahrt von Starnberg nach Berg bzw. Leoni lohnt sich übrigens nicht nur für die Rast: Direkt auf dem Schiff entdecken Besucher eine weitere Info-Station.

Roseninsel Ludwig II. Starnberger See
Auf der Roseninsel traf Ludwig II. häufig seine Großcousine – Kaiserin Elisabeth von Österreich. Bild: © Dirk Neumann / gwt Starnberg GmbH
„Der neue Audio-Spaziergang ist der erste Teil unseres Projektes ‚Sisi & Ludwig II.‘“, sagt Isabell Bauch, die Projektleiterin, und betont die hervorragende Zusammenarbeit aller Beteiligten. Neben den bisherigen Angeboten – wie dem Kaiserin Elisabeth Museum in Possenhofen und den Themenführungen rund um König und Kaiserin – werden die Hoheiten in Zukunft noch facettenreicher erlebbar gemacht: von Kochkursen über Themen-Picknicke bis hin zu Kino-Abenden. Mit von der Partie sind zahlreiche Akteure der Region, wie etwa die bayerische Seenschifffahrt sowie die Hotellerie und Gastronomie. „Wir arbeiten nun schon seit mehreren Jahren mit vielen Partnern und Unterstützern an diesem Konzept. Es ist für uns alle schön zu sehen, dass mit dem Ludwig II.-Spaziergang der erste Meilenstein geschafft ist. Das motiviert uns für unsere künftigen Vorhaben“, freut sich Isabell Bauch. Übrigens: Im Rahmen des Projektes „Sisi & Ludwig II.“ bekommt auch die Großcousine Ludwigs II. einen eigenen Audio-Themenweg. Der „Kaiserin Elisabeth“-Spaziergang in Possenhofen und Feldafing gibt Besuchern ab Frühjahr 2022 spannende Einblicke in das Leben von Sisi.
  • Letzte Beiträge

  • Kategorien

  • Teile diesen Beitrag:

    Share on facebook
    Facebook
    Share on twitter
    Twitter
    Share on linkedin
    LinkedIn
    Share on email
    Email
    Share on whatsapp
    WhatsApp

    Kommentar verfassen

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Scroll to Top