Keemala Taichi
Ganzheitlich nachhaltige Hotels. Keemala Taichi. Bild: (c) Keemala

Gelebte Nachhaltigkeit in Green Pearls® Hotels

Befragt man Trendforscher, so eint sie die Überzeugung, dass jetzt und in Zukunft unser Handeln durch eine Hinwendung zu mehr Nachhaltigkeit bestimmt wird. Der Begriff ist leider heute oft negativ besetzt. Gefühlt hören wir ihn 1000-mal am Tag und es entsteht der Eindruck, als werde er hauptsächlich von Marketern und Politikern benutzt. Geprägt hat ihn Carl von Carlowitz, ein preußischer Oberberghauptmann im Jahr 1713 in seinem Werk „Silviculture oeconomica“. Seine einfache wie einleuchtende Forderung war, es darf nur soviel Holz geschlagen werden, wie nachwachsen kann. Der Mensch hält sich leider nicht an diese einfache Formel. Wir verbrauchen mehr Ressourcen, als nachwachsen können. Am 20. August 2020 war der Earth Overshoot Day oder auch „Erdüberlastungstag“. Er kennzeichnet den Tag, an dem die Nachfrage nach nachwachsenden Rohstoffen das Angebot an Ressourcen übersteigt.

Hotels und Gastronomen sind in besonderem Maße gefordert, ihre Betriebe nachhaltiger aufzustellen. Reisen und Hotelübernachtungen verursachen einen hohen CO2-Ausstoß und die Tourismusbranche ist somit in nicht unerheblichen Maßen ein Treiber von Treibhausgasemissionen. Aber auch Reisende müssen ihre Verhaltensweisen überdenken. Gemeinsam können wir dazu beitragen, die Umwelt besser zu schützen und unserer Verantwortung nachkommen und den Ländern und ihren Menschen gerecht zu werden. Das Stichwort ist ganzheitliches Handeln, Urlaub erlebbar zu machen, die Umwelt zu schützen und lokal und regional zu agieren.

Die Green Pearls® Hoteliers eint die intrinsische Motivation, Verantwortung zu übernehmen für mehr Umweltschutz und soziale Verantwortung und Gäste auf diesem Weg mitzunehmen. Exemplarisch stellen wir nachhaltige Hotels vor, die jeden Tag dieser Verantwortung für die Umwelt und den Menschen gerecht werden.

Mitten im Draußen im Naturhotel OUTSIDE

Für das Naturhotel Outside bedeutet ganzheitlich nachhaltiges Handeln Leidenschaft für die einfachen Dinge des Lebens: die Liebe zur Natur, gutes regionales, ehrliches Essen, erholsamer Schlaf und Achtsamkeit. Die Natur spielt die Hauptrolle: Reine Bergluft, Lebensmittel aus der Region, selbst gebackenes Brot, viele spannende Freizeitaktivitäten sowie die zentrale Lage in Matrei sind die Zutaten, die das Hotel als ganzheitlich nachhaltiges Hotel auszeichnen.

Produkte aus der Region im Hotel Outside
Im Hotel Outside werden bevorzugt Produkte aus der Region Verarbeitet. Bild: © Hotel Outside

Beim Thema Kulinarik verbindet sich Genuss mit bester Qualität, serviert wird, was die Genussregion Osttirol zu bieten hat. Je kürzer der Weg, desto jünger die Vitamine. Je näher der (Berg-) Bauernhof, desto besser der Geschmack.

Getreu dem Motto „In der Ruhe liegt die Kraft“, lädt das Naturhotel Outside seine Gäste ein, auf 600m2 zu entspannen und entschleunigen. Bei den Anwendungen im Spa werden mit dem Einsatz von Bergheu, Ziegenbuttermilch und Alpenkräutern aus der Region verblüffende Wirkungen und wohltuende Ergebnisse erzielt.

Wanderer in Matrei Naturhotel Outside
Wanderer in Matrei Naturhotel Outside. Bild: © Carolin Thiersch/Naturhotel Outside

Nachhaltigkeit in den Genen im Schwarzwald Panorama

„Nachhaltiges Handeln liegt in unseren Genen und ist nahezu 100%ig in unserer Wertschöpfungskette implementiert“, so beschreibt der Eigentümer Stephan Bode seine bodenständige Sicht auf Nachhaltigkeit. Stetige Weiterentwicklung, eine höhere Qualität auf allen Ebenen, ein emotional-sinnliches Erleben und ein wertschätzendes Miteinander, das sind die Pfeiler, auf denen das SCHWARZWALD PANORAMA ruht. Die Gäste werden eingeladen, ihren eigenen ökologischen Fußabdruck zu verbessern und gemeinnützige, generationenübergreifende Projekte zu unterstützen.

„Global Denken – regional Handeln“ bedeutet für Stephan Bode und sein Team, die Ressourcen der Natur zu schützen, der Einsatz von bio-zertifizierten und fair gehandelten Produkten und die Kompensation von CO2-Emissionen für klimaneutrale Übernachtungen, Green Meetings und Green Weddings. Das Hotel hat eine eigene Nachhaltigkeitsbeauftragte. Stephanie Schießl will nicht missionieren, aber dennoch mit Nachdruck die nachhaltige Philosophie in den Herzen und Köpfen von Mitarbeitern und Gästen verankern. Über 100 Maßnahmen umfasst das Umwelttagebuch des SCHWARZWALD PANORAMAS. Es geht um eine Vorbildrolle und darum, andere mitzunehmen.

Ökologischer Fußabdruck Schwarzwald Panorama
Im Schwarzwald Panorama kann jeder Gast seinen eigenen ökologischen Fußabdruck hinterlassen. Bild: © Schwarzwald Panorama

Locanda Mistral und Slow Travel

Das ganzheitliche Hotel-Konzept der Locanda Mistral beruht auf den drei Säulen Slow Travel, Achtung vor der Natur und besondere Outdoor Erfahrungen und natürlich die nachhaltige Umsetzung im Hotel.

Gemeinsam mit dem Gastgeber, dem Bergführer Renato Botte erkunden die Gäste Landschaft und Berge und erleben die unberührte Natur und die spektakuläre Bergkulisse der Valle Maira. Die Locanda Mistral lädt die Gäste ein, die Heilkraft der Natur zu spüren, abzuschalten und dem Alltag zu entfliehen. Es geht auch darum, dieses unberührte Alpental zu verstehen und aktiv zum Schutz beizutragen.

Locanda Mistral im Piemont
Die spektakuläre Bergkulisse der Valle Maira vor der Haustür des Locanda Mistral. Bild: © Locanda Mistral

Seit 1985 ganzheitlich nachhaltig: Das Tongsai Bay

Damals entdeckte der Vater des heutigen Eigentümers Khun Akorn Hoontrakul die Bucht Tongsai vom Wasser. Es war Liebe auf den ersten Blick. Er kaufte das riesige Grundstück und baute ein Hotel, das sich in die Natur einfügte. Der Eingriff in die Natur wurde bei allen Schritten überdacht und so minimal wie möglich gehalten. Kein Baum wurde gefällt und so beherbergt das 2 Hektar große Grundstück des Tongsai Bay heute Vogelarten, die es auf Samui nur dort gibt. Die Mitarbeiter sind wie eine Familie und viele bereits seit Beginn dabei. Das Tongsai Bay unterstützt dabei zahlreiche Projekte in den Gemeinschaften und setzt sich für den Tierschutz ein.

Bio Garten im The Tongsai Bay
Bio Garten im The Tongsai Bay. Bild: © Tongsai Bay

Tradition trifft Moderne im Keemala in Thailand

Das Keemala in Kamala verkörpert den perfekten Twist zwischen der thailändischen Tradition und modernem Design. Für die Gründer Samornpun und Tanapong Somnam ist es die Einfachheit des Lebens, die ihre Philosophie begründet. Das Resort wurde behutsam in die Landschaft gebaut, der Schutz der Ökosysteme hatte oberste Priorität. Die Wasserqualität wird durch Wasserpflanzen in den natürlichen Gewässern innerhalb des Resorts garantiert. In den Gärten des Keemala werden fast alle benötigten Lebensmittel angebaut. Kräuter, Obst und Gemüse werden nahezu ausschließlich aus eigenem Anbau verwendet. Außerdem werden eigene Pilze gezüchtet und einige Pflanzen mittels Hydrokultur, also ohne Erde und nur mit nährstoffhaltigem Wasser, angepflanzt. Wer bei einem Spaziergang durch den Obstgarten noch nicht satt wurde, kann viele vegane und vegetarische Speisen im Restaurant genießen.
Der Schutz der Ökosysteme hatte beim Bau des Keemla Resort oberste Priorität. Bild: © Keemala

100 % vegetarisch auf der Seiser Alm

Das im Juli 2020 neu eröffnete erste 100 % vegetarische Hotel Paradiso Pure.Living auf der Seiser Alm folgt einem neuen, ganzheitlich ausgerichteten Hotelkonzept. Es geht um die Mischung von Kulinarik, Musik, zeitgenössischer Kunst und einer gesunden Lebensweise. Die 100 % vegetarische Küche ist eine natürliche Abwechslung im Urlaub und leistet gleichzeitig einen Beitrag zur Umwelt. Die Gäste werden motiviert, Anregungen mit nach Hause zu nehmen.

Vegetarische Kost im Paradiso Pure.Living
Vegetarische Kost im Paradiso Pure.Living. Bild: © Paradiso Pure.Living
  • Letzte Beiträge

  • Kategorien

  • Teile diesen Beitrag:

    Share on facebook
    Facebook
    Share on twitter
    Twitter
    Share on linkedin
    LinkedIn
    Share on email
    Email
    Share on whatsapp
    WhatsApp

    Kommentar verfassen

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Scroll to Top