Altstadt von AlUla ganzjährig für Besucher zugängig

Altstadt AlUla Menschen Gassen
Reges Treiben in den Gassen der Altstadt von AlUla. Bild: © Royal Commission for AlUla

Die Altstadt AlUlas, ein Labyrinth aus über 900 Lehmziegelbauten, ist nun nach umfassenden Restaurierungsarbeiten ganzjährig für Besucher zugängig. Eine von vier bedeutenden Kulturerbestätten im Nordwesten Saudi-Arabiens kann nun auf eigene Faust oder bei einer geführten Tour entdeckt werden. Entlang der Weihrauchstraße im historischen Kern laden Open-Air-Restaurants und Marktstände mit Kunsthandwerk zum Verweilen und Stöbern ein. Ein Pavillon für Live-Vorführungen alter Handwerkstraditionen und ein Souk sind ebenfalls in Planung.

Die Altstadt von AlUla wurde nach Schätzungen im 12. Jahrhundert gegründet und war bis in die 1980er-Jahre bewohnt, als die letzten Einwohner in moderne Quartiere umzogen. Danach war das Areal zwar noch zugängig, doch Umwelteinflüsse griffen die Substanz der historischen Lehmziegelbauten zusehends an. Im Jahr 2017 schloss die Royal Commission for AlUla (RCU) die Gegend und initiierte einen umfassenden Sanierungs- und Konservierungsprozess in Übereinstimmung mit den UNESCO-Prinzipien für die Erhaltung und Restaurierung von Denkmälern und historischen Stätten.

Priorität hatte dabei zunächst die Erhaltung der mächtigen Tantora-Mauer, inklusive der Sonnenuhr, dem Wahrzeichen der Altstadt. Es folgten flächendeckende Entwässerungen sowie die Stabilisierung und Konservierung zahlreicher Häuser, Hauptstraßen und zweier Moscheen in dem jetzt wieder zugänglichen Gebiet.

Einen ersten Eindruck der AlUla-Altstadt erhalten Besucher im Willkommensbereich auf der alten Weihrauchstraße. Zu den zahlreichen Open-Air-Restaurants zählt unter anderem das neue Suhail, das Fine-Dining und traditionelle saudische Küche vereint. Intensiver erkunden Gäste die ockerfarbene Pracht der Lehmbauten dann auf der Tantora Plaza mit der Sonnenuhr, beim Rundgang durch die konservierten Straßen und Häuser im südlichen Teil der Altstadt oder durch die beiden restaurierten Moscheen AlZawiyah und Hamad Bin Yunis. Ein Höhepunkt ist der Aufstieg zur Zitadelle, von wo aus sich ein freier Ausblick auf das Labyrinth der Kulturerbestätte bietet. Neben der eigenständigen Besichtigung gibt es die Möglichkeit eine Tour mit einem Rawi, einem erfahrenen Geschichtenerzähler von AlUla, zu buchen.

Mehr Informationen zur geführten Erkundung finden sich auf experiencealula.com, einen ersten bildlichen Eindruck der Kulturerbestätte AlUla Altstadt bietet dieses kurze Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Der Restaurierungsprozess der Altstadt ist noch nicht abgeschlossen. Michael Jones, Cultural Heritage Manager, betont, dass es noch viel zu tun gibt. Aktuell liegt der Fokus auf der Weiterentwicklung der Konservierungsverfahren und dem Experimentieren mit verschiedenen Lehmziegeln und Arten von Putz. Gerade in den Innenräumen gibt es noch viel zu tun – und auch die Angebote für Touristen sollen Stück für Stück ausgebaut werden.

  • Letzte Beiträge

  • Anzeige

  • Kategorien

  • Teile diese Reise News:

    Share on facebook
    Facebook
    Share on twitter
    Twitter
    Share on linkedin
    LinkedIn
    Share on email
    Email
    Share on whatsapp
    WhatsApp

    Weitere Reise News aus Saudi-Arabien

    Hier geht es zur Übersicht sämtlicher Reise News aus Saudi-Arabien.

    Diese Reise News aus anderen Regionen könnten dich auch interessieren

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Scroll to Top