Reiseführer-App für AlUla

Felsgrab in Hegra
Felsgrab in der UNESCO Weltkulturerbestätte Hegra. Bild. © Royal Commission for AlUla (RCU)

Vier neue Hotels, eine lang ersehnte Flugverbindung und eine Besucherapp – es regnet vielversprechende Neuigkeiten aus der Oase AlUlas. Während man im vergangenen Jahr 184.000 Besucher in der saudischen Region begrüßen durfte, rechnet man für 2023 bereits mit mehr als 250.000 Besuchern aus aller Welt, für die das Angebot der Destination noch weiter ausgebaut werden soll. Dazu gehört etwa die Eröffnung des exklusiven Boutiquehotels Chedi Hegra und sowie eine neue Flugverbindung nach Amman. Beides ist für Ende dieses Jahres angesetzt.

Wohl die spannendste Neuigkeit aus der Oasenstadt ist die Ankündigung der Planung vier neuer Hotels. Jedes der vier Häuser soll zukünftig die erstklassige Gastfreundschaft AlUlas verkörpern und in Kombination mit architektonischer Eleganz Gäste aus aller Welt begeistern. Mit Spannung wird besonders das von Stararchitekt Jean Nouvel entworfene Shaaran Resort erwartet. Das Resort wird inspiriert von den traditionellen Bautechniken der Nabatäer in die Berge des Sharaan-Natureservats gebaut und soll bei Eröffnung über 53 Zimmer verfügen. Ein Eröffnungsdatum ist jedoch bisher noch nicht bekannt. Für das Ende dieses Jahr ist hingegen die Eröffnung des Chedi Hegra geplant, welches unweit von Hegra, der ersten UNESCO-Weltkulturerbestätte Saudi-Arabiens errichtet werden soll. Die 35 Zimmer des Boutiquehotels werden einen besonderen Bezug zu der geschichtsträchtigen Region herstellen. In 2024 soll dann die luxuriöse Öko-Lodge Dar Tantora by The House Hotel in der Altstadt AlUlas seine Tore für Besucher öffnen. Durch die vorsichtige Restaurierung von historischen Lehmziegelbauten entstehen so 30 authentische Gästezimmer, denen es natürlich nicht an der nötigen Menge Komfort und Luxus fehlt. Noch etwas gedulden müssen sich Reisende, bis sie im Azulik AlUla Eco-Resort nächtigen können. Die nachhaltige Villenanlage soll bis 2027 eröffnet werden und seinen Besuchern in 76 Villen Luxus und eine Nähe zu den nabatäischen Wurzeln der Region bieten. Das Resort wird in der Nähe des aktuell entstehenden Wadi AlFann (Tal der Künste) entstehen.

Auch die Erweiterung des internationalen Flugnetzes nach AlUla steht auf der Agenda. So soll Royal Jordanien ab Freitag, den 22.September 2023 mit zwei Direktflügen pro Woche aus Amman die beiden Nabatäer-Stätten miteinander verbinden. Aktuell können internationale Besucher in der Hochsaison bereits direkt aus Paris fliegen oder über Inlandsverbindungen von Riad, Jeddah und Dammam aus anreisen.

Reiseführer für die Hosentasche
Seit Mai bringt die offizielle Experience AlUla Destinationsapp unkompliziert einen Reiseführer in die Taschen aller Besucher. Die App hilft den Nutzern, das Beste aus ihrer Reise zu machen, indem sie Informationen über alles, was es in AlUla zu entdecken gibt, sowie über Kunst und Unterhaltungsmöglichkeiten bereitstellt. Sie bietet virtuelle 360°-Rundgänge, Buchungsoptionen für Erlebnisse wie Konzerte, Festivals, Kurse und Führungen sowie eine vollständige Liste der Sehenswürdigkeiten, Hotels und Restaurants, die man gesehen haben muss. Die App bietet auch eine interaktive Karte von AlUla sowie Veranstaltungen und Festivals im Laufe des Jahres. Die Nutzer können direkt von der App aus auf bestehende Buchungen zugreifen. Die Experience AlUla App ist im AppStore und GoogleStore zum Download verfügbar.

  • Letzte Beiträge

  • Anzeige

  • Kategorien

  • Teile diese Reise News:

    Facebook
    Twitter
    LinkedIn
    Email
    WhatsApp

    Weitere Reise News aus Saudi-Arabien

    Hier geht es zur Übersicht sämtlicher Reise News aus Saudi-Arabien.

    Diese Reise News aus anderen Regionen könnten dich auch interessieren

    Marine Giganten im Dinosaurier-Park Münchehage

    Die Sonderausstellung Giganten der Meere im Dinosaurier-Park Münchehage zeigt unter anderem die weltweit einmaligen Knochen von Lagenanectes richterae, eines 8m langen Elasmosauriers (eine Untergruppe der Plesiosaurier). Lagenanectes gilt mit 130 Millionen Jahren als einer der ältesten Elasmosaurier der Welt.

    Weiterlesen

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Nach oben scrollen