Willingen erhält längste Fußgänger-Hängebrücke der Welt

Fotomontage Hängebrücke Willingen
So soll die Hängebrücke in Willingen aussehen, wenn sie fertiggestellt ist. Bild: © Tourist-Information Willingen

Willingen im Sauerland greift nach einem weiteren Superlativ. Neben der größten Großschanze der Welt, die im Winter zehntausende Skisprung-Fans anzieht, soll im Weltcuport die weltweilt längste Fußgänger Hängebrücke durch die Firma Swissrope aus der Schweiz entstehen. Ein erster Schritt in Richtung Realisierung ist geschafft. Die Genehmigung zum Bau des spektakulären Skywalks ist erteilt.

Gute drei Jahre hat das aufwendige Genehmigungsverfahren durch die enormen Dimensionen der Brücke in Anspruch genommen. Nun können die ersten Bohrungen für die Anker beginnen. Acht Monate Bauzeit und eine Fertigstellung im Herbst 2022 sind geplant.

Auf beeindruckenden 665 Metern Länge wird das vier Millionen Euro teure und 125 Tonnen schwere Bauwerk von der international bekannten Mühlenkopfschanze über den Willinger Ortsteil Stryck hinweg bis zum Musenberg führen. Gänsehaut ist vorprogrammiert, denn Besucher blicken nach Fertigstellung aus imposanten hundert Metern Höhe über die atemberaubende Mittelgebirgslandschaft des Uplandes hinweg weit in die Ferne. Bei 665m Länge und 1,30m Breite dürfen 700 Personen gleichzeitig die Brücke betreten. Komfort und Sicherheit standen bei der Personenbegrenzung für die Geschäftsführer der Skywalk Willingen im Vordergrund, um allen Besuchern ein einmaliges Erlebnis bieten zu können. Über 800 Parkplätze stehen am Stryckbahnhof und im Strycktal den Besuchern zur Verfügung. Zusätzlich fährt der Willingen-Touristenexpress in den Sommermonaten die Gäste auf seiner Rundfahrt durch Willingen auch an die Hängebrücke.

Auf den ersten Metern des Skywalks wähnen sich Spaziergänger wie auf einem Baumwipfel Pfad. Umgeben von Baumwipfeln, erleben sie Natur hautnah. Im mittleren Drittel gewinnt die Brücke stark an Höhe und gibt den Blick frei auf die Sportstätte und die beeindruckende Landschaft. Errichtet ist sie im sogenannten Tibet-Stil: Sie schwingt frei über dem Tal. Das garantiert unverstellte Sicht auf ein fantastisches Panorama hoch über tiefgrünen Wäldern, blau schimmernden Gebirgszügen und hält die Natur frei von Pfeilern oder Stützen. Das Abenteuer wird komplett durch den Gang über die ganz leicht schwankende Brücke hoch über einem der schönsten Täler Willingens.

Ursprünglich war der Diemelsee als Schauplatz des Skywalks vorgesehen, dann entschieden sich die Initiatoren für Willingen. Dort das Projekt zu realisieren, erwies sich als weniger kompliziert aufgrund der topographischen Lage.

  • Letzte Beiträge

  • Anzeige

  • Kategorien

  • Teile diese Reise News:

    Share on facebook
    Facebook
    Share on twitter
    Twitter
    Share on linkedin
    LinkedIn
    Share on email
    Email
    Share on whatsapp
    WhatsApp

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Diese Reise News könnten dich auch interessieren

    Scroll to Top