„Review Ostsee-Biennale“ in Rostocker Kunsthalle

Maciej Aleksandrowicz: Justice, 2019
Maciej Aleksandrowicz: Justice, 2019. Bild: © A. Racinowska
Unter dem Titel „Review Ostsee-Biennale. Der demokratische Raum“ präsentieren 30 Künstlerinnen und Künstler noch bis zum 11. Februar 2024 insgesamt fast 100 Werke, darunter Malerei, Installationen und Skulpturen, in der Rostocker Kunsthalle. Nach der letzten, fast dreißig Jahre zurückliegenden Ostsee-Biennale von 1996 soll die Ausstellungsreihe damit einen neuen Auftakt finden. Im Rahmen der traditionsreichen Ostsee-Biennalen wurden erstmals 1965 Werke von internationalen Kunstschaffenden gezeigt. In der Review werden in zwei Bereichen zum einen 45 ausgewählte Kunstwerke aus den ehemaligen Ostsee-Biennalen und zum anderen die Arbeiten von 24 zeitgenössischen Künstlerinnen und Künstlern aus dem gesamten Ostseeraum ausgestellt. Letztere setzen sich mit aktuellen gesellschaftlichen Diskursen wie demokratischen Prozessen und der Beziehung zwischen Mensch und Natur auseinander.
  • Letzte Beiträge

  • Anzeige

  • Categories

  • Teile diese Reise News:

    Facebook
    Twitter
    LinkedIn
    Email
    WhatsApp

    Weitere Reise News von der Mecklenburgischen Ostseeküste

    Volkswerft Stralsund wird zum Ort der Kunst

    Unter dem Titel „BETWIXT AND BETWEEN“ bringt die Schau 50 Künstlerinnen und Künstler aus Mecklenburg-Vorpommern sowie aus den Partnerstädten Kiel, Pori (Finnland) und Malmö (Schweden) zusammen, die sich in ihren Werken mit dem Zustand des Um- und Aufbruchs als auch Grenzmomenten und Übergängen in der Kunst auf unterschiedliche Art auseinandersetzen.

    Weiterlesen »

    Hier geht es zur Übersicht sämtlicher Reise News von der Mecklenburgischen Ostseeküste.

    Aus unserem Mecklenburgische Ostseeküste Reisemagazin

    Diese Reise News könnten dich auch interessieren

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Nach oben scrollen