Öffentlicher Trinkwasserspender auf Borkum eingeweiht

Trinkwasserbrunnen auf Borkum
Gäste und Einheimische auf Borkum können sich über einen neuen öffentlichen Trinkwasserbrunnen auf der Insel freuen. Bild: © Marc Basan

Die Nordseeheilbad Borkum GmbH hat einen öffentlichen Trinkwasserspender in Betrieb nehmen können. Passend zur Eröffnung des Wassermuseums im April steht das Gerät auf dem frei zugänglichen Bereich des Watertoorns. Passende Glasflaschen im ‚Brunnenwater‘-Design sollen helfen den Plastikmüll und CO2 zu reduzieren.

Die Idee eines „Trinkwasserspenders für alle“ existierte schon seit einigen Jahren im Stadtwerke-Segment der Nordseeheilbad Borkum GmbH. Aufgrund der Corona-Pandemie und strenger Hygiene- sowie Gesundheitsvorschriften musste das Projekt zwischenzeitlich pausieren. Erst mit gelockerten Maßnahmen und
den fortschreitenden Bauarbeiten am Watertoorn, nahm die Entwicklung des Trinkwasserspenders wieder Fahrt auf. „Wir möchten unseren Gästen jederzeit die Möglichkeit bieten, unser leckeres Trinkwasser mit auf den Weg zu nehmen. Welcher Ort wäre da besser geeignet als am Watertoorn“, sagt Raphael Warnecke, kaufmännischer Leiter der Stadtwerke, „Für die Kooperation mit dem Watertoorn Börkum e.V. sind wir sehr dankbar.“

Der Spender dient dabei nicht nur dem Wasserkonsum, er soll auch einen Beitrag zur Müllreduzierung und CO2-Einsparung beitragen. „Passend zur Einweihung gibt es Trinkflaschen aus Glas mit ‚Brunnenwater‘-Design in der Tourist-Information, im Watertoorn, bei den Stadtwerken und der Spielinsel zu erwerben.

Damit möchten wir den Umweltschutz im UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer vorantreiben. Selbstverständlich passen aber auch die meisten handelsüblichen Trinkflaschen“, erklärt Raphael Warnecke. Eine engmaschige Hygieneüberprüfung seitens der Stadtwerke Borkum sorgt für eine stets hervorragende Trinkwasserqualität.

  • Letzte Beiträge

  • Anzeige

  • Kategorien

  • Teile diese Reise News:

    Facebook
    Twitter
    LinkedIn
    Email
    WhatsApp

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Diese Reise News könnten dich auch interessieren

    All-Inclusive-Gästekarte im Thüringer Wald

    Seit Juni 2024 erhalten Übernachtungsgäste im Thüringer Wald und darüber hinaus mit der All-Inclusive-Gästekarte freien Eintritt zu mehr als 170 verschiedenen Freizeiteinrichtungen. Ein Novum zwischen Ostsee und Thüringer Wald.

    Weiterlesen
    Nach oben scrollen