Gratis Guestpass im Südtiroler Eggental

Ab 1. Dezember erhält jeder Gast des Eggentals beim Einchecken gratis den neuen Guestpass. Damit können in ganz Südtirol sieben Tage lang die Nahverkehrsbusse und Regionalzüge umsonst genutzt werden. Zusätzlich wird der öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) im Tal und in die Südtiroler Hauptstadt Bozen enger getaktet bzw. ausgebaut, um den Anreiz zu erhöhen, im Urlaub auf das Auto zu verzichten.

„Wir fühlen uns dem Dolomiten UNESCO Welterbe verpflichtet. Darum geben wir den Gästen den neuen Guestpass Eggental in die Hand, mit dem man vor Ort auch ohne Auto flexibel unterwegs ist und sieben Tage lang uneingeschränkt und gratis alle öffentlichen ‚südtirolmobil‘ Verkehrsmittel nutzt.“ Dazu gehören die Regionalzüge in Südtirol (Brenner – Trient, Mals – Innichen/Vierschach) sowie die Nahverkehrsbusse (Stadt-, Überland- und Citybusse). In den Ausbau des eigenen Busnetzes und in eine bessere Taktung hat das Eggental ebenfalls investiert.

Neue Busverbindung zwischen den zwei Skigebieten
So werden zum Start der Skisaison 2020/2021 zwischen Obereggen-Ski Center Latemar und Carezza Dolomites direkte Skibusse pendeln; damit erschließen sich für die Gäste zwei Top-Skigebiete mit insgesamt 89 Pistenkilometern. Auch die ÖPNV-Anbindung der einzelnen Orte des Eggentals an die Pisten wird verbessert. Zudem gibt es eine direkte Busverbindung von Obereggen und Deutschnofen zum Langlaufparadies am Lavazèpass sowie ins kleine Skigebiet am Jochgrimm.

Bessere Anbindung an die Südtiroler Hauptstadt
„Wir wollen außerdem die Busverbindungen vom Eggental nach Bozen potenzieren, um unseren Gästen die Anreise mit dem öffentlichen Personennahverkehr zu erleichtern“, erklärt Helene Thaler von Eggental Tourismus. So gibt es ab Mitte Dezember stündliche direkte Fahrten von Deutschnofen, Welschnofen und Steinegg aus in die Südtiroler Hauptstadt. Auch Obereggen bekommt eine tägliche Direktverbindung. Dank neuer bzw. verlängerter Bus-Linien im Tal selbst bewegen sich die Gäste vor Ort bequem von Dorf zu Dorf.

Ausblick auf den Sommer 2021
„Ab dem nächsten Sommer werden wir neue Wanderbusse einsetzen“, sagt Helene Thaler. Diese befördern künftig Wanderer vom Karer Pass direkt bis zum Wallfahrtsort Maria Weissenstein; zudem wird ein Wanderbus zum beliebten Bletterbach-UNESCO Welterbe fahren und Lavazèjoch sowie Jochgrimm werden durch eine tägliche Direktanbindung ebenfalls leicht erreichbar.

  • Letzte Beiträge

  • Anzeige

  • Kategorien

  • Teile diese Reise News:

    Facebook
    Twitter
    LinkedIn
    Email
    WhatsApp

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Diese Reise News könnten dich auch interessieren

    alltours übernimmt Kontingente von FTI

    alltours übernimmt über alle Reiseziele hinweg von den Hotel- und Fluggesellschaften Kontingente des insolventen Reiseveranstalters FTI. Insbesondere für die Destinationen Türkei und Ägypten baut alltours damit kurzfristig sein Angebot an Flugpauschalreisen weiter aus.

    Weiterlesen

    Mentalist Moein Al Bastaki gibt Magiekurse im Kandima Maldives

    Moein Al Bastaki, der bekannteste Zauberer und Illusionist aus den Emiraten gibt vom 5. bis 9. August 2024 für Kinder, Teenager und Erwachsene Magiekurse im Kandima Maldives. Auf dem „Unterrichtsprogramm“ des zauberhaften Summer Kamps stehen Fächer wie Zauber- und Mentalismus-Tricks sowie Bühnen-Illusionen.

    Weiterlesen

    Bhutan feiert 50 Jahre Tourismus

    In diesem Jahr wird das goldene Jubiläum zelebriert, denn 1974 öffnete Bhutan seine Tore erstmals für internationale Touristen. Die erste Touristen-Gruppe in Bhutan bestand 1974 aus acht Amerikanern, fünf Spaniern und einem Argentinier, die eine lange und beschwerliche Reise auf dem Landweg hinter sich hatten – denn damals gab es noch keine Fluggesellschaften, die nach Bhutan flogen.

    Weiterlesen
    Nach oben scrollen