„Van Gogh Multisensory Exhibition“ in Warschau

Bis zum 14. Januar 2022 können Besucher der polnischen Hauptstadt Warszawa eine besondere Kunstausstellung erleben. Die „Van Gogh Multisensory Exhibition“ entstand als Antwort auf die Museumsschließungen infolge der Covid-Pandemie. Sie war bereits in verschiedenen Metropolen weltweit zu sehen und gastiert nun in der Warschauer EXPO XXI. Nach dem Prinzip „Ein Kunstwerk ist mehr als sein Original“ hebt digitale Technik die Werke Vincent van Goghs auf eine neue Ebene. Eine Fläche von gut 2.000 Quadratmetern ermöglicht Corona-sichere Abstände. Gäste wandeln inmitten großformatiger Leinwände und können so mit Abstand in die Gemälde eintauchen, die dank digitaler Technik auf den Leinwänden, an Säulen und auf dem Fußboden lebendig werden. So fallen Sterne aus der „Sternennacht“ sanft zu Boden, die Raben aus dem „Weizenfeld mit Raben“ heben zum Flug ab. Gezeigt werden zudem Auszüge aus Vincents Briefen an seinen Bruder Theo. Die Ausstellung ist mit passender Musik unterlegt. Geöffnet ist sie täglich von 10 bis 20 Uhr.

  • Letzte Beiträge

  • Anzeige

  • Kategorien

  • Teile diese Reise News:

    Share on facebook
    Facebook
    Share on twitter
    Twitter
    Share on linkedin
    LinkedIn
    Share on email
    Email
    Share on whatsapp
    WhatsApp

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Diese Reise News könnten dich auch interessieren

    Scroll to Top