Hiša Franko ist erstes drei Sterne Restaurant in Slowenien

Mit dem renommierten Restaurant Hiša Franko darf sich Slowenien ab sofort mit einem Drei-Sterne-Restaurant dekorieren. Außerdem konnte sich der Gourmettempel unter der Leitung der selfmade Chefköchin Ana Roš weiterhin den Michelin Green Star für seine nachhaltige Küche sichern. Daneben verlieh der Michelin Guide dem Restaurant Milka in Kranjska Gora erstmals zwei Sterne. Sieben weitere Adressen konnten ihre ersten Auszeichnungen ebenfalls halten.

Feinschmecker sind schon längst auf Slowenien und seine Spitzenköche aufmerksam geworden. Das gastronomische Aushängeschild Hiša Franko unter Ana Roš finden Gourmets in der nordwestlich gelegenen Kleinstadt Kobarid nahe der italienischen Grenze vor. Im September 2023 erhielt sie erstmals den hochangesehenen dritten Stern vom Guide Michelin und darf sich als erste Adresse in Slowenien mit der international bekannten Auszeichnung schmücken. Ihr 17-Gänge-Menü zeichnet sich durch herausragende Gerichte mit originellen Farben, Aromen und Texturen aus. Außerdem hoben die Kritiker die kulinarische Philosophie der 50-jährigen Köchin und die konsequent nachhaltige Arbeitsweise hervor und würdigten das Restaurant dem grünen Michelin Green Star, den weltweit bisher nur 32 Restaurants haben. Hocherfreut über die Wertschätzung berichtete Ana Roš: „Es ist der Traum aller Mitglieder der Familie Hiša Franko, und er ist gerade wahr geworden. Ein junges Team, das Tag für Tag, Jahr für Jahr hart arbeitet. Aber am Ende des Tages ist für uns das Wichtigste, dass unsere Gäste glücklich sind. Das Restaurant liegt nicht um die Ecke und wir sind dankbar für jeden Einzelnen, der sich die Zeit nimmt, durch das Soča-Tal zu fahren, nur um unsere wunderbaren Kreationen zu genießen.“

Küchenchef David Žefran Restaurant Milka
Küchenchef David Žefran aus dem Restaurant Milka in Kranjska Gora. Bild: © Lana Špiler

Nur rund 70 Kilometer nördlicher in Kranjska Gora an den Grenzen zu Österreich und Italien gab es ebenfalls Grund zu feiern: Das Restaurant Milka unter der Führung des 34 Jahre alten Küchenchefs David Žefran erhielt das Upgrade auf den zweiten Michelin-Stern. „Das Restaurant bietet eine feine gastronomische Symbiose aus der Region und den Nachbarländern, die von Küchenchef David Žefran gekonnt interpretiert und zubereitet wird, wobei er die lokalen Zutaten voll ausschöpft. Das Ergebnis: ein lebendiger und origineller Stil, der nie langweilig wird. Die Köche selbst bringen ihre Gerichte in den Speisesaal“, so die Kritiker. Auch die beeindruckende Weinkarte kann sich sehen lassen. Gäste genießen nicht nur das erstklassige Degustationsmenü, sondern auch die herrliche Landschaft inmitten der Julischen Alpen und die direkte Seelage.

Sieben weitere Restaurants in Slowenien konnten ihren bestehenden Michelin-Stern halten. Dazu zählen die Betriebe Gostilna pri Lojzetu, Grič, Hiša Denk, Hiša Linhart, Strelec Restaurant, COB (Cooking Outside the Box) sowie das Restaurant Dam. Darüber hinaus dürfen sich insgesamt sieben Adressen über den grünen Michelin-Stern freuen, darunter erstmals das Restaurant Špacapanova hiša in der Karstregion. Die gedruckte Version des Michelin-Führers Slowenien 2023 wird Ende September verfügbar sein.

  • Letzte Beiträge

  • Anzeige

  • Kategorien

  • Teile diese Reise News:

    Facebook
    Twitter
    LinkedIn
    Email
    WhatsApp

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Diese Reise News könnten dich auch interessieren

    Michelin-Guide Mexiko kürt erste Sterne-Restaurants in Los Cabos

    Neuer Food-Hotspot im mexikanischen Bundesstaat Baja California: Die Restaurants in Los Cabos dürfen sich erstmals mit Michelin-Sternen dekorieren. Das Gourmetrestaurant Grand Velas Los Cabos erhielt seinen ersten Stern und das Flora Fields und Acre gehören zu den ersten Restaurants mit dem Grünen Stern.

    Weiterlesen
    Nach oben scrollen