Attraktive Neuerungen für Piloten bei Emirates

Pilotenprogramm bei Emirates 2024
Mit verschiedenen Neuerungen wird Emirates noch attraktiver für Piloten. Bild: © Emirates

Emirates nimmt bedeutende Änderungen bei der Personaleinstellung von Piloten vor, darunter höhere Gehälter, neue Möglichkeiten sowie geänderte Zulassungsvoraussetzungen.

Erste Offiziere
Emirates stellt ab sofort Erste Offiziere ohne Musterberechtigung, also Piloten, die nur Erfahrung auf Turboprop- oder Düsenflugzeugen haben, ein. Diese Piloten haben nun die Möglichkeit, eine umfassende Ausbildung für die 144 Boeing-Großraumflugzeuge der Fluggesellschaft zu absolvieren. Erste Offiziere werden ab 2025 auch die 205 dann neu gelieferten Boeing 777-X fliegen können.

Für bereits erfahrene Erste Offiziere mit mehr als 4.000 Flugstunden auf modernen Airbus Fly-by-Wire- oder Boeing-Flugzeugen bietet Emirates verbesserte Gehaltspakete.

Accelerated Command-Programm für Boeing 777s
Derzeit beschäftigt Emirates über 4.400 Piloten. Im Jahr 2023 rekrutierte die Fluggesellschaft über 420 Piloten im Rahmen ihrer Einstellungsprogramme – Direct Entry Captains, Accelerated Command und First Officers.
Nun hat Emirates ihr Accelerated Command-Programm (ACP) auch auf ihre Boeing 777-Flotte ausgeweitet – bisher war es dem beliebten A380 vorbehalten. Das Programm bietet Piloten, die Schmalrumpfflugzeuge fliegen, die Möglichkeit, im Rahmen des Schnellbeförderungs-Programms von Emirates zum Großraumflugzeug aufzusteigen

Direkteinstieg als Pilot – A350-Flotte
Für die mit Spannung erwartete A350-Flotte von 65 Flugzeugen sucht Emirates Direct Entry Captains (DEC). Als zusätzlichen Anreiz hat Emirates das Grundgehalt für neue Piloten sowohl für den A350 als auch für den A380 erhöht. Die Auslieferung der bestellten A350 wird Mitte des Jahres beginnen und zukünftig sowohl neue als auch bestehende Ziele bedienen. Auch für die A380-Flotte nimmt Emirates weiterhin DECs auf.

Recruitment Kampagne
Während Emirates ihren Wachstumskurs fortsetzt und sich auf die Auslieferung der 65 bestellten A350 ab Mitte des Jahres und der 205 777-9 und 777-8 im Jahr 2025 vorbereitet, verstärkt die Fluggesellschaft ihre Bemühungen um die Einstellung neuer Piloten. Im Jahr 2024 wird das Rekrutierungsteam von Emirates Roadshows in mehr als 26 Städten in über 18 Ländern veranstalten.

Die Änderungen an den Auswahlkriterien und Gehaltspaketen sind ein weiterer Schritt im Rahmen des Engagements von Emirates, weltweit Talente zu gewinnen und ein angenehmes Kundenerlebnis zu gewähren.

  • Letzte Beiträge

  • Anzeige

  • Kategorien

  • Teile diese Reise News:

    Facebook
    Twitter
    LinkedIn
    Email
    WhatsApp

    Weitere Reise News von Emirates

    Hier geht es zur Übersicht sämtlicher Reise News von Emirates.

    Aus unserem Emirates Reisemagazin

    Marinierter Tofu bei Emirates
    Emirates

    Catering-Dimensionen bei Emirates

    Jeden Tag werden auf den fast 500 Emirates-Flügen insgesamt 215.000 Mahlzeiten serviert. Für die Zubereitung dieser Gerichte sind 1.400 Köchinnen und Köche in der Emirates Flight Catering Facility in Dubai und bei Partner-Caterern auf der ganzen Welt zuständig.

    Weiterlesen »

    Übersicht über alle Reisemagazinbeiträge von Emirates.

    Diese Reise News könnten dich auch interessieren

    Michelin-Guide Mexiko kürt erste Sterne-Restaurants in Los Cabos

    Neuer Food-Hotspot im mexikanischen Bundesstaat Baja California: Die Restaurants in Los Cabos dürfen sich erstmals mit Michelin-Sternen dekorieren. Das Gourmetrestaurant Grand Velas Los Cabos erhielt seinen ersten Stern und das Flora Fields und Acre gehören zu den ersten Restaurants mit dem Grünen Stern.

    Weiterlesen

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Nach oben scrollen