Emirates A380 Demonstrationsflug mit nachhaltigem Treibstoff

Emirates A380 Betankung mit nachhaltigem Treibstoff
Der Emirates Airbus A380 wird für den Demonstarionsflug mit nachhaltigem Treibstoff betankt. Bild: © Emirates

Emirates hat als erste Fluggesellschaft der Welt einen A380-Demonstrationsflug mit 100 Prozent nachhaltigem Flugkraftstoff (Sustainable Aviation Fuel; SAF) durchgeführt. Der Flug unter dem Kommando von Kapitän Khalid Binsultan und Kapitän Philippe Lombet startete am Mittwoch vom Dubai International Airport (DXB). Eines der vier Triebwerke wurde zu 100 Prozent mit SAF betrieben, und trug dazu bei, das Potenzial von SAF als Drop-in-Ersatz zu demonstrieren, der die technischen und chemischen Anforderungen von Flugzeugtreibstoff erfüllt und gleichzeitig eine nachhaltigere Alternative darstellt. SAF kann die Kohlenstoffemissionen im Vergleich zu herkömmlichem Kerosin über den gesamten Lebenszyklus um bis zu 85 Prozent (berechnet mit etablierten Ökobilanz-Methoden wie der CORSIA-Methode) reduzieren.

Demonstrationsflüge wie dieser ebnen den Weg für die künftige Standardisierung, Qualifizierung und Einführung von 100-prozentigem SAF-Flugbetrieb, da die Regierungen umfassendere Strategien zur Förderung der Produktion und des Ausbaus von SAF beschließen. Der A380-Demonstrationsflug unterstreicht die Leistung und Kompatibilität von SAF, die es zu einer sicheren und zuverlässigen Kraftstoffquelle machen, und trägt zu den wachsenden Forschungsarbeiten der Branche bei, die die positiven Auswirkungen von 100 Prozent SAF auf die Leistung von Flugzeugen untersuchen. Derzeit ist die Beimischung von SAF in Triebwerken für kommerzielle Flüge auf 50 Prozent begrenzt. Der A380-Demonstrationsflug von Emirates findet zu einem Zeitpunkt statt, an dem die Luftfahrtindustrie, internationale Organisationen und entscheidende Regulierungsbehörden in Dubai zur dritten Konferenz der Internationalen Zivilluftfahrtorganisation ICAO zum Thema Luftfahrt und alternative Kraftstoffe zusammenkommen. Ein festes Team an Mitarbeitern von Airbus, Engine Alliance, Pratt & Whitney, Neste, Virent und ENOC haben an den Tests, technischen Bewertungen und Datenanalysen für diesen Flug gearbeitet.

Das bei dem Flug verwendete 100-prozentige Drop-in-SAF enthält erneuerbare Aromaten und ähnelt den Eigenschaften von herkömmlichem Kerosin. Dies ist das erste Mal, dass Drop-in-SAF in einem A380-Jet verwendet wird, wobei eine vollständige Kompatibilität mit den bestehenden Systemen des Flugzeugs erwartet wird. Auf dem Flug wurden vier Tonnen SAF mitgeführt, die sich aus HEFA-SPK von Neste (hydroverarbeitete Ester und Fettsäuren, synthetisches paraffinisches Kerosin) und HDO-SAK von Virent (hydrodesoxygeniertes synthetisches aromatisches Kerosin) zusammensetzen. ENOC half bei der Beschaffung des reinen SAF, das aus HEFA-SPK besteht, und mischte es im Vorfeld der Demonstration in seiner Anlage am Dubai International Airport mit nachhaltigem Flugkerosin (SAK). Das 100-prozentige SAF wurde in einem GP7200-Triebwerk von Engine Alliance verwendet, während die anderen drei Triebwerke mit herkömmlichem Kerosin betrieben wurden. Das PW980-Hilfstriebwerk von Pratt & Whitney Canada lief ebenfalls mit 100 Prozent SAF.

In der vergangenen Woche wurden robuste Triebwerkstests für ein A380-Triebwerk vom Typ Engine Alliance GP7200 mit 100 Prozent SAF durchgeführt, um die Fähigkeit des Triebwerks zu validieren, mit dem speziell gemischten 100-prozentigen Drop-in-SAF zu laufen, ohne dass die Leistung beeinträchtigt wird oder Änderungen erforderlich sind. Die Triebwerkstests am Boden fanden im hochmodernen Emirates Engineering Centre in Dubai statt.

  • Letzte Beiträge

  • Anzeige

  • Kategorien

  • Teile diese Reise News:

    Facebook
    Twitter
    LinkedIn
    Email
    WhatsApp

    Weitere Reise News von Emirates

    Hier geht es zur Übersicht sämtlicher Reise News von Emirates.

    Aus unserem Emirates Reisemagazin

    Marinierter Tofu bei Emirates
    Emirates

    Catering-Dimensionen bei Emirates

    Jeden Tag werden auf den fast 500 Emirates-Flügen insgesamt 215.000 Mahlzeiten serviert. Für die Zubereitung dieser Gerichte sind 1.400 Köchinnen und Köche in der Emirates Flight Catering Facility in Dubai und bei Partner-Caterern auf der ganzen Welt zuständig.

    Weiterlesen »

    Übersicht über alle Reisemagazinbeiträge von Emirates.

    Diese Reise News könnten dich auch interessieren

    Erdbeeren von Karls Erdbeerhof auf AIDA-Schiffen

    Insgesamt werden über die gesamte Sommersaison 2024 rund 25 Tonnen Erdbeeren von Karls aus Rövershagen bei Rostock an Bord geliefert. Damit werden alle acht AIDA Schiffe, die im Laufe der aktuellen Sommersaison von Warnemünde, Hamburg und Kiel ablegen, mit den leckeren norddeutschen Erdbeeren versorgt.

    Weiterlesen

    Strandhotel Zingst nach Umgestaltung wiedereröffnet

    Mit einer Investitionssumme von mehr als 6,75 Millionen Euro wurden alle 122 Zimmer und Suiten sowie die öffentlichen Bereiche wie Lobby, Restaurant und Bar neugestaltet. Das maritime Gestaltungskonzept von Interior Designerin Anne Maria Jagdfeld wurde unter anderem durch eine neue Wandgestaltung umgesetzt.

    Weiterlesen

    Hausboot-Charterbasis in Malchin an der Peene eröffnet

    Der Hausbootspezialist Kuhnle-Tours hat eine neue Charterbasis in Malchin an der Peene eröffnet. Von dort aus können Gäste führerscheinfrei mit einem komfortablen Hausboot einen großen See und einen über 100 Kilometer schleusenfreien Fluss mit den Hansestädten Demmin, Loitz und Anklam befahren.

    Weiterlesen

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Nach oben scrollen