Emirates Demonstrationsflug mit nachhaltigem Treibstoff

Emirates Boeing 777-300ER mit nachhaltigem Treibstoff
Die Emirates Boeing 777-300ER wird vor ihrem Demonstartionsflug mit nachhaltigem Treibstoff inspiziert. Bild: © Emirates

Emirates hat den ersten Demonstrationsflug mit einer Boeing 777-300ER durchgeführt, bei dem eines der Triebwerke mit 100 Prozent nachhaltigem Flugbenzin (Sustainable Aviation Fuel, kurz SAF) betrieben wurde. Die Maschine startete vom Dubai International Airport (DXB) und flog mehr als eine Stunde lang über die Küste Dubais.

Der Demonstrationsflug ist auch deshalb von besonderer Bedeutung, da die Vereinigten Arabischen Emirates 2023 zum „Jahr der Nachhaltigkeit“ erklärt haben. In diesem Jahr dreht sich alles darum, das Engagement der Emirate bei der Suche nach innovativen Lösungen für Herausforderungen wie den Klimawandel und andere Fragen der Nachhaltigkeit deutlich zu machen. Der Flug unterstützt die kollektiven Bemühungen der Branche, eine Zukunft mit 100 Prozent SAF-betriebenen Flügen möglich zu machen und die Nachhaltigkeitsziele der Vereinigten Arabischen Emirates voranzutreiben.

Betankung Boeing 777-300ER mit nachhaltigem Flugbenzin
Ein Triebwerk der Emirates Boeing 777-300ER wird mit nachhaltigem Flugbenzin betankt. Bild: © Emirates

Der Demonstrationsflug von Emirates ist der erste im Nahen Osten und in Nordafrika, der zu 100 Prozent mit Sustainable Aviation Fuel betrieben wird. Der Flug unterstützt die umfassenderen Bemühungen um eine Gesamt-Verringerung der CO2-Emissionen im Flugbetrieb. In der gesamten Branche soll der Einsatz von SAF ausgeweitet werden. Die Flüge von Emirates werden dazu beitragen, das Vorgehen bei künftigen SAF-Demonstrationen weiter zu optimieren. Außerdem wird die künftige Zertifizierung für Flüge mit 100-prozentigem SAF-Kraftstoff vorangetrieben. Derzeit ist SAF für den Einsatz in allen Flugzeugen zugelassen, allerdings nur in der Mischung mit konventionellem Kraftstoff von bis zu 50 Prozent.

In Zusammenarbeit mit seinen Partnern GE Aerospace, Boeing, Honeywell, Neste und Virent hat Emirates eine SAF-Mischung entwickelt, die den Eigenschaften von herkömmlichem Treibstoff sehr nahekommt. Für jedes Mischungsverhältnis wurde eine Vielzahl von Messungen der chemischen und physikalischen Treibstoffeigenschaften durchgeführt. Nach zahlreichen Labortests wurde ein Mischungsverhältnis gefunden, das die Eigenschaften von konventionellem Flugzeugtreibstoff repliziert.

Achtzehn Tonnen SAF wurden angemischt, bestehend aus HEFA-SPK von Neste (hydro processed esters and fatty acids and synthetic paraffinic kerosene) und HDO-SAK von Virent (hydro deoxygenated synthetic aromatic kerosene). Für den Demonstrationsflug wurde eines der beiden GE90-Triebwerke mit 100 Prozent SAF betrieben, das andere mit herkömmlichem Kraftstoff.

Der Testflug ist ein weiterer Beweis für die Kompatibilität des speziell gemischten SAF als sichere und zuverlässige Kraftstoffquelle. Das vielversprechende Ergebnis dieser Initiative liefert neue Daten und Forschungsergebnisse über SAF-Mischungen in höheren Anteilen und ebnet den Weg für die Standardisierung und künftige Zulassung von 100-prozentigem Drop-in-SAF.

Der erste Flug von Emirates, der mit SAF gemischt mit Düsentreibstoff durchgeführt wurde, fand 2017 mit einer Boeing 777 vom Flughafen Chicago O’Hare statt. Die erste A380-Lieferung mit SAF-Antrieb erhielt Emirates im Jahr 2020, und im selben Jahr wurden 32 Tonnen SAF für Flüge ab Stockholm geladen.

  • Letzte Beiträge

  • Anzeige

  • Kategorien

  • Teile diese Reise News:

    Facebook
    Twitter
    LinkedIn
    Email
    WhatsApp

    Weitere Reise News von Emirates

    Bogotá wird viertes Ziel von Emirates in Südamerika

    Nach São Paulo, Rio de Janeiro und Buenos Aires ist Bogotá nun die vierte südamerikanische Stadt im Streckennetz von Emirates. Mit dem neuen Ziel erweitert die Airline ihr Angebot in Nord- und Südamerika auf nunmehr 19 Ziele in den USA, Kanada, Mexiko, Brasilien, Argentinien und Kolumbien.

    Weiterlesen »

    Emirates Flight Catering übernimmt Indoor-Farm Bustanica

    Emirates Flight Catering übernimmt die vertikale Indoor-Farm Bustanica samt der Verbrauchermarke Bustanica ab sofort vollständig. Durch die Übernahme kann Emirates Bustanica vermehrt lokales Fachwissen und neuestes technisches Know-how nutzen, um den wachsenden Anforderungen des Marktes gerecht zu werden.

    Weiterlesen »

    Hier geht es zur Übersicht sämtlicher Reise News von Emirates.

    Aus unserem Emirates Reisemagazin

    Marinierter Tofu bei Emirates
    Emirates

    Catering-Dimensionen bei Emirates

    Jeden Tag werden auf den fast 500 Emirates-Flügen insgesamt 215.000 Mahlzeiten serviert. Für die Zubereitung dieser Gerichte sind 1.400 Köchinnen und Köche in der Emirates Flight Catering Facility in Dubai und bei Partner-Caterern auf der ganzen Welt zuständig.

    Weiterlesen »

    Übersicht über alle Reisemagazinbeiträge von Emirates.

    Diese Reise News könnten dich auch interessieren

    Großraum Bober-Katzbach-Gebirge zum UNESCO-Geopark ernannt

    Seit kurzem zählt der Großraum der Góry Kaczawskie (Bober-Katzbach-Gebirge) zu den UNESCO Geoparks in Polen. Große und Kleine Orgel, Schlesischer Fujiyama oder Rabenklippen – so malerisch die Namen, so eindrucksvoll ist auch die Landschaft der Region nördlich von Jelenia Góra (Hirschberg).

    Weiterlesen

    Penang positioniert sich neu

    Die Kampagne hebt die zahlreichen versteckten Reize und einzigartigen Merkmale der Destination hervor, die sich aus der Insel Penang und Seberang Perai auf dem Festland zusammensetzt. „Not the Penang you know“ ist damit nicht nur ein Slogan, sondern eine wahre Reflexion von Penangs reicher Kultur und Geschichte.

    Weiterlesen

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Nach oben scrollen