Emirates und Avianca starten Codeshare-Partnerschaft

Emirates Codeshare Avianca
Emirates und Avianca haben eine Codeshare-Partnerschaft über europäische Gateways geschlossen. Bild: © Emirates

Emirates und Avianca, eine der größten lateinamerikanischen Fluggesellschaften, haben eine neue Codeshare-Vereinbarung geschlossen. Dank der neuen Partnerschaft können Emirates- und Avianca-Kunden auf ausgewählten Strecken nahtlose Verbindungen nutzen.

Emirates-Kunden können ab 4. Juni 2024 über Madrid, Barcelona oder London Heathrow drei Orte in Kolumbien erreichen und genießen damit eine nahtlose Verbindung sowie weitere Reisevorteile für mehr Komfort. Zu den Codeshare-Flügen gehören Madrid nach Bogotá, Medellin oder Cali, Barcelona nach Bogotá und London Heathrow nach Bogotá.

Avianca platziert damit seinen Code auf von Emirates betriebenen Strecken zwischen Barcelona, Madrid oder London Heathrow und Dubai. Passagiere der kolumbianischen Fluggesellschaft fliegen dann mit von Emirates betriebenen Großraumflugzeugen.

  • Letzte Beiträge

  • Anzeige

  • Kategorien

  • Teile diese Reise News:

    Facebook
    Twitter
    LinkedIn
    Email
    WhatsApp

    Weitere Reise News von Emirates

    Hier geht es zur Übersicht sämtlicher Reise News von Emirates.

    Aus unserem Emirates Reisemagazin

    Marinierter Tofu bei Emirates
    Emirates

    Catering-Dimensionen bei Emirates

    Jeden Tag werden auf den fast 500 Emirates-Flügen insgesamt 215.000 Mahlzeiten serviert. Für die Zubereitung dieser Gerichte sind 1.400 Köchinnen und Köche in der Emirates Flight Catering Facility in Dubai und bei Partner-Caterern auf der ganzen Welt zuständig.

    Weiterlesen »

    Übersicht über alle Reisemagazinbeiträge von Emirates.

    Diese Reise News könnten dich auch interessieren

    Abstimmung von Spurhaltesystemen nicht immer optimal

    Verschiedene Tests der Spurhalteassistenten offenbaren aber auch die Schwächen des Systems. So kann es hin und wieder vorkommen, dass ein Auto fast in den Gegenverkehr gelenkt wird. Schuld daran sind die in manchen Fällen vergleichsweise hohen Lenkkräfte, mit denen das System arbeitet.

    Weiterlesen

    Pedelecs für unter 2000 Euro im ADAC Test

    Der ADAC hat zehn Pedelecs untersucht, im Besonderen Tiefeinsteiger unter 2000 Euro Anschaffungspreis. Ergebnis: Zwei bekommen die Note „gut“, fünf sind „befriedigend“, eines ist „ausreichend“ und zwei sind „mangelhaft“.

    Weiterlesen

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Nach oben scrollen