Emirates und United Airlines vertiefen ihre Kooperation

Emirates Kooperation United Airlines
Emirates und United Airlines vertiefen ihre Kooperation. Bild: © Emirates

Emirates und United haben ein kommerzielles Abkommen unterzeichnet, das das Streckennetz beider Fluggesellschaften erweitert. Fluggäste profitieren damit von einem nahtlosen Zugang zu Hunderten von neuen Zielen in den Vereinigten Staaten und auf der ganzen Welt. Ab November können Emirates-Kunden, die über die drei großen Drehkreuze Chicago, San Francisco und Houston fliegen, mit einem einzigen Ticket nahtlos auf United-Flüge zu fast 200 Städten in ganz Amerika umsteigen.

Für die acht anderen von Emirates angeflogenen US-Flughäfen Boston, Dallas, Los Angeles, Miami, New York/JFK, Orlando, Seattle und Washington DC haben die beiden Airlines eine Interline-Vereinbarung getroffen. Ab März 2023 startet United mit einem neuen Direktflug zwischen New York/Newark und Dubai. Von dort aus nutzen Kunden von Emirates oder ihrer Schwestergesellschaft flydubai Verbindungen zu mehr als 100 Zielen. Tickets für den neuen Dubai-Flug von United sind ab sofort im Verkauf.

Kunden beider Fluggesellschaften können die neuen Anschlussflüge bald mit nur einem Ticket buchen, was das Einchecken und den Gepäcktransfer erleichtert. So können Reisende zum Beispiel auf United.com oder über die United-App einen Flug von New York/Newark nach Karachi, Pakistan, buchen oder auf Emirates.de einen Flug von Dubai nach Atlanta oder Honolulu buchen.

Auch Teilnehmer der Treueprogramme Emirates Skywards und United Mileage Plus profitieren von der neuen Vereinbarung: Mitglieder von Emirates Skywards können demnächst auch auf Flügen, die von United durchgeführt werden, Meilen sammeln, und Mitglieder von United Mileage Plus, die mit United auf dem Flug von New York/Newark nach Dubai fliegen, können bei Anschlussflügen mit Emirates und flydubai Meilen sammeln und einlösen.

Berechtigte Kunden, die mit Codeshare-Flügen reisen, werden bald auch Zugang zu den Lounges von Emirates und United haben. Weitere Einzelheiten zu den Vielfliegerprämien und den Vorteilen der gemeinsamen Nutzung der Lounges werden in den kommenden Wochen bekannt gegeben.

Beide Fluggesellschaften haben kürzlich erhebliche Investitionen in die Kundenzufriedenheit angekündigt. Emirates wird mehr als 120 Flugzeuge im Rahmen einer Zwei-Milliarden-Dollar-Investition mit dem neuesten Kabinenprodukt ausstatten, unter anderem wird es außerdem eine größere Auswahl an Mahlzeiten, ein Kino-über-den-Wolken-Erlebnis, ein Upgrade der Kabinenausstattung und mehr nachhaltige Angebote geben. Bei United werden 500 neue Boeing- und Airbus-Flugzeuge in die Flotte aufgenommen, wobei der Schwerpunkt auf einer neuen Innenausstattung liegt, die unter anderem Bildschirme an jedem Sitz, größere Gepäckfächer, Bluetooth-Konnektivität im gesamten Flugzeug und das branchenweit schnellste WiFi an Bord umfasst.

  • Letzte Beiträge

  • Anzeige

  • Kategorien

  • Teile diese Reise News:

    Facebook
    Twitter
    LinkedIn
    Email
    WhatsApp

    Weitere Reise News von Emirates

    Hier geht es zur Übersicht sämtlicher Reise News von Emirates.

    Aus unserem Emirates Reisemagazin

    Marinierter Tofu bei Emirates
    Emirates

    Catering-Dimensionen bei Emirates

    Jeden Tag werden auf den fast 500 Emirates-Flügen insgesamt 215.000 Mahlzeiten serviert. Für die Zubereitung dieser Gerichte sind 1.400 Köchinnen und Köche in der Emirates Flight Catering Facility in Dubai und bei Partner-Caterern auf der ganzen Welt zuständig.

    Weiterlesen »

    Übersicht über alle Reisemagazinbeiträge von Emirates.

    Diese Reise News könnten dich auch interessieren

    Erdbeeren von Karls Erdbeerhof auf AIDA-Schiffen

    Insgesamt werden über die gesamte Sommersaison 2024 rund 25 Tonnen Erdbeeren von Karls aus Rövershagen bei Rostock an Bord geliefert. Damit werden alle acht AIDA Schiffe, die im Laufe der aktuellen Sommersaison von Warnemünde, Hamburg und Kiel ablegen, mit den leckeren norddeutschen Erdbeeren versorgt.

    Weiterlesen

    Strandhotel Zingst nach Umgestaltung wiedereröffnet

    Mit einer Investitionssumme von mehr als 6,75 Millionen Euro wurden alle 122 Zimmer und Suiten sowie die öffentlichen Bereiche wie Lobby, Restaurant und Bar neugestaltet. Das maritime Gestaltungskonzept von Interior Designerin Anne Maria Jagdfeld wurde unter anderem durch eine neue Wandgestaltung umgesetzt.

    Weiterlesen

    Hausboot-Charterbasis in Malchin an der Peene eröffnet

    Der Hausbootspezialist Kuhnle-Tours hat eine neue Charterbasis in Malchin an der Peene eröffnet. Von dort aus können Gäste führerscheinfrei mit einem komfortablen Hausboot einen großen See und einen über 100 Kilometer schleusenfreien Fluss mit den Hansestädten Demmin, Loitz und Anklam befahren.

    Weiterlesen

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Nach oben scrollen