Weltweit erster Roboter Check-in Assistent bei Emirates

Sara Roboter Check-in Assistent
Der von Emirates eingesetzte Roboter Check-in Assistent Sara soll den gesamten Eincheck-Prozess beschleunigen. Bild: © Emirates

Emirates, die weltweit größte internationale Fluggesellschaft, hat im Dubai International Financial Centre (DIFC) einen neuen City Check-in und Travel Store eröffnet. Kundinnen und Kunden können dort bequem Reisen buchen, für Flüge einchecken, Gepäck aufgeben oder Reisebedarf kaufen – und somit Zeit am Flughafen sparen. Die hochmoderne Einrichtung befindet sich im ICD Brookfield Place des DIFC. Zum Einsatz kommt dort auch der weltweit erste Roboter Check-in Assistent mit dem Namen „Sara“.

Sara ist ein innovatives, tragbares Check-in Robotersystem, das Gesichter mit gescannten Pässen abgleichen, Passagiere einchecken und sie zum Gepäckabgabe-Bereich führen kann. Besucherinnen und Besucher erhalten im neuen City Check-in und Travel Store von Emirates zudem fachkundige Beratung und Angebote zu aktuellen Reisezielen. Zudem unterstützen die dortigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beim Kauf von Tickets für künftige Reisen, bei der Verwaltung bestehender Buchungen, beim Kauf von Upgrades, bei der Auswahl bevorzugter Sitzplätze sowie bei der Organisation von Zusatzgepäck.

Emirates-Passagiere mit gültiger Bordkarte, die die Gegend erkunden oder sich vor ihrem Flug entspannen möchten, haben kostenlosen Zugang zu ausgewählten Lifestyle-Einrichtungen im berühmten ICD Brookfield Place und erhalten exklusive Rabatte und Sonderangebote in einer Reihe von Restaurants, Fitnessstudios und luxuriösen Geschäften. Rund um das DIFC können Besucherinnen und Besucher ein vielfältiges Angebot an Dienstleistungen, Einkaufsmöglichkeiten, kulinarischen Angeboten oder auch Kunstgalerien genießen, darunter die weitläufige Promenade an der Gate Avenue des DIFC. Rückt der Flug näher, können die Passagiere mit dem Taxi oder dem Emirates-Chauffeurservice direkt zum Flughafen fahren. Auch über die nahegelegene U-Bahn-Station Financial Centre geht es direkt zum Airport.

Emirates Home Check-In
Um das Reisen schnell und reibungslos zu gestalten, bietet Emirates in Dubai und Sharjah auch einen Home-Check-in-Service an, der vom Technology-Start-up DUBZ durchgeführt wird. Die DUBZ-Agenten erledigen den Check-in in der Wohnung, im Hotel oder im Büro des Kunden und bringen das Gepäck zum Flug, während die Kunden später durch den Flughafen spazieren können. Der Service muss mindestens 24 Stunden vor dem Flug gebucht und bezahlt werden, und die Passagiere können bis zu sechs Stunden vor dem Abflug zum Flughafen-Check-in gehen. Der Home-Check-in-Service ist für First-Class-Passagiere kostenlos.

  • Letzte Beiträge

  • Anzeige

  • Kategorien

  • Teile diese Reise News:

    Facebook
    Twitter
    LinkedIn
    Email
    WhatsApp

    Weitere Reise News von Emirates

    Hier geht es zur Übersicht sämtlicher Reise News von Emirates.

    Aus unserem Emirates Reisemagazin

    Marinierter Tofu bei Emirates
    Emirates

    Catering-Dimensionen bei Emirates

    Jeden Tag werden auf den fast 500 Emirates-Flügen insgesamt 215.000 Mahlzeiten serviert. Für die Zubereitung dieser Gerichte sind 1.400 Köchinnen und Köche in der Emirates Flight Catering Facility in Dubai und bei Partner-Caterern auf der ganzen Welt zuständig.

    Weiterlesen »

    Übersicht über alle Reisemagazinbeiträge von Emirates.

    Diese Reise News könnten dich auch interessieren

    Condor und flydubai vereinbaren Interline-Abkommen

    Im Rahmen des diesjährigen IATA-Annual General Meetings in Dubai (VAE) unterzeichneten Condor und die in Dubai ansässige Fluggesellschaft flydubai ein gegenseitiges Interline-Abkommen. Künftig werden Condor-Gäste damit von zusätzlichen Anschlussflugmöglichkeiten ab

    Weiterlesen

    Marine Giganten im Dinosaurier-Park Münchehage

    Die Sonderausstellung Giganten der Meere im Dinosaurier-Park Münchehage zeigt unter anderem die weltweit einmaligen Knochen von Lagenanectes richterae, eines 8m langen Elasmosauriers (eine Untergruppe der Plesiosaurier). Lagenanectes gilt mit 130 Millionen Jahren als einer der ältesten Elasmosaurier der Welt.

    Weiterlesen

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Nach oben scrollen