Flughafen Frankfurt verzichtet auf Maskenpflicht

Maskentragepflicht Flughafen Frankfurt aufgehoben
Die Maskentragepflicht am Flughafen Frankfurt wird zum 2. April 2022 aufgehoben. Der Flughafenbetreiber Fraport empfiehltaber dennoch Mund-Nasen-Schutz in den Terminals, Geschäften sowie Passagierbussen und der Sky Line-Bahn. Bild: © Fraport

Ab dem 2. April 2022 gilt in den Terminals am Flughafen Frankfurt keine Maskentragepflicht mehr. Grundlage hierfür ist die geänderte Corona- Schutzverordnung des Landes Hessen, die ab Samstag gilt.

Trotz des Wegfalls der Tragepflicht weist Flughafenbetreiber Fraport auf die Eigenverantwortung von Fluggästen sowie Besucherinnen und Besuchern des Airports hin und empfiehlt weiterhin eine Maske zu tragen. Dies gilt insbesondere für die Bereiche, in denen Abstände kurzzeitig nicht eingehalten werden können. Dazu zählen vor allem der Check-In, die Fluggastkontrollstellen, die Gates sowie die Gepäckausgabe. Auch in Passagierbussen und der Sky Line-Bahn, die zwischen Terminal 1 und Terminal 2 pendelt, ist das Tragen einer Maske zum Eigenschutz und Schutz der Mitmenschen sinnvoll.

  • Letzte Beiträge

  • Anzeige

  • Kategorien

  • Teile diese Reise News:

    Facebook
    Twitter
    LinkedIn
    Email
    WhatsApp

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Diese Reise News könnten dich auch interessieren

    Nach oben scrollen