Flughafen Hannover testet schnelleren Zugang zur Sicherheitskontrolle

HAJway Flughafen Hannover
Mit dem neuen Service "HAJway" sollen Fluggäste am Flughafen Hannover einen schnelleren Zugang in den Sicherheitsbereich erhalten. Bild: © Flughafen Hannover

Neuer Service am Flughafen Hannover. Mit dem „HAJway“ im Terminal A bietet ein separater Zugang ab sofort einen schnelleren Zugang in den Sicherheitsbereich.

So funktioniert der „HAJway“
Passagiere reservieren sich online ein Zeitfenster für den Zugang zur Sicherheitskontrolle. Während des reservierten Zeitfensters können die Passagiere in Terminal A direkt zur Sicherheitskontrolle gehen und längere Wartezeiten vermeiden. An der Sicherheitskontrolle müssen die Fluggäste lediglich ihre Bordkarte und die „HAJway“-Reservierung bereithalten. Der Service „HAJway“ ist für alle Passagiere kostenfrei.

Die Reservierung ist ab zwei Tagen vor Abflug möglich. Passagiere benötigen ihre Flugnummer und müssen ihre E-Mail-Adresse und ihren Namen angeben. Es wird empfohlen, sich ein Zeitfenster mindestens zwei Stunden vor Abflug zu reservieren. Die letzten buchbaren Zeitfenster liegen eine Stunde vor Abflug. Zudem sollte ausreichend Zeit für Anreise, Check-in und Gepäckaufgabe vor dem gebuchten „HAJway“-Zeitfenster eingeplant werden.

Testbetrieb ab 20. März 2023
Am kommenden Montag startet der „HAJway“ in Terminal A. Zunächst ist der Service ausschließlich für Flüge der Lufthansa buchbar. Weitere Fluggesellschaften werden in den kommenden Monaten hinzukommen. Für die Umsetzung des Projekts „HAJway“ kooperiert der Hannover Airport mit den Unternehmen Copenhagen Optimization und CLEAR.

  • Letzte Beiträge

  • Anzeige

  • Kategorien

  • Teile diese Reise News:

    Facebook
    Twitter
    LinkedIn
    Email
    WhatsApp

    Weitere Reise News vom Flughafen Hannover

    Hier geht es zur Übersicht sämtlicher auf travelio.de veröffentlichter Reise News vom Flughafen Hannover.

    Diese Reise News könnten dich auch interessieren

    Marine Giganten im Dinosaurier-Park Münchehage

    Die Sonderausstellung Giganten der Meere im Dinosaurier-Park Münchehage zeigt unter anderem die weltweit einmaligen Knochen von Lagenanectes richterae, eines 8m langen Elasmosauriers (eine Untergruppe der Plesiosaurier). Lagenanectes gilt mit 130 Millionen Jahren als einer der ältesten Elasmosaurier der Welt.

    Weiterlesen

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Nach oben scrollen