Gelebte Nachhaltigkeit bei Hauser Exkursionen

Gokyo Peak in Nepal Hauser Exkursionen
Hauser Exkursionen führt Bergliebhaber zu den schönsten Gipfeln der Welt, hier der Gokyo Peak in Nepal. Bild: Hauser Exkursionen/Thomas Hartmann

Hauser Exkursionen ist schon lange grün. Dabei bedeutet gelebte Nachhaltigkeit dem deutschen Marktführer für Slow-Trekking-Reisen weit mehr als nur Klimaschutz. „Unser Vision sieht vor, die Welt mit jeder Reise einen Schritt besser zu machen“, so Geschäftsführer Manfred Häupl. Neben wichtigen Umweltaspekten hat Hauser bereits seit seiner Gründung 1973 faire Partnerschaften mit lokalen Agenturen und Sozialverträglichkeit fest im Unternehmensleitbild verankert. Seit 2012 wird der Münchner Veranstalter für seinen verantwortungsvollen Tourismus mit dem CSR-Siegel von TourCert ausgezeichnet – plant aber auch weiterhin Großes: Zusätzlich zur Eröffnung des neuen, nahezu klimaneutralen Climate Trek in Nepal wird Hauser unter anderem künftig die Flüge seiner Gäste (über-)kompensieren.

110 Prozent CO2-Kompensation: Hauser setzt auf den Marktführer
„Leider gibt es für die CO2-Kompensation keinen einheitlichen Standard. Beim Anbieterversprechen ‚zu 100 Prozent zu kompensieren‘ sollten Umweltbewusste daher genau hinschauen“, erklärt Geschäftsführer Manfred Häupl. Hauser Exkursionen baut auf eine wissenschaftlich fundierte Kompensation und arbeitet daher mit dem Testsieger atmosfair (Note 0,6 „sehr gut“, Stiftung Warentest, 2018) zusammen. Als einziger deutscher Reiseveranstalter (über-)kompensiert Hauser alle europaweiten Flüge zu 110 Prozent und setzt noch einen obendrauf: Entscheiden sich Reisende bei Flügen außerhalb Europas zur freiwilligen Kompensation, verdoppelt Hauser diese um den gleichen Prozentbetrag. Übrigens: Der Münchner Trekking-Experte bietet generell keine deutschen Inlandsflüge an. Stattdessen ist das Zug-zum-Flug-Ticket bei allen Reisen bereits im Preis enthalten.

Nepal: Startschuss für den Climate Trek 2.0
Seit über 45 Jahren führt Hauser Exkursionen Reisende in die Heimat der weltweit höchsten Gipfel. Die ganze Bandbreite des nachhaltigen Tourismus erleben sie auf Nepals „Climate Trek Helambu“: Einheimische Lodge-Besitzer und Reise-Agenturen haben gemeinsam mit der Klimaschutzorganisation atmosfair, dem „forum anders reisen“ und Hauser Exkursionen einen Pfad durch die beliebte Wanderregion wieder aufleben lassen, nachdem das Erdbeben 2015 die Region schwer erschüttert hatte. 2021 setzt sich die Erfolgsgeschichte fort: Das Konzept der nahezu klimaneutral begehbaren Trekkingroute mit energieautarken Unterkünften wurde ins nördlichere Langtang-Tal übertragen und sichert den Menschen auch dort eine langfristige Perspektive. Die 16-tägige Reise inklusive 10 Tagen Slow-Trekking, Flug und deutschsprachiger Reiseleitung kostet ab 2.735 €/Pers.

Alles auf (Neu-)Anfang: Fünf-Punkte-Manifest beschreibt Hauser-Zukunft
„Eine weltweite Krise, wie wir sie gerade erleben, ist der ultimative ‚reality check‘. Auch wir bei Hauser Exkursionen haben uns und unser Angebot grundlegend hinterfragt“, so Manfred Häupl. Herausgekommen sind fünf nachhaltige Prinzipien, die von langfristigen Partnerschaften mit lokalen Agenturen bis hin zu fairen Preisen reichen. Sie fungieren zugleich als Rückbesinnung auf die Grundwerte des Trekkinganbieters sowie als zukunftweisende Strategie (www.hauser-exkursionen.de/ueber-hauser/unternehmensleitbild).

Neuerfindung auch im Design: 100 Prozent Graspapier und Logo in Zederngrün
Hausers grüne Seite soll sich ab sofort noch deutlicher im Unternehmens-Design ausdrücken: Eine neue Farbwelt mit Logo in Zederngrün bestimmt die Optik. Der Umschlag des 2020 erstmals erschienen Magalogs wird zu 100 Prozent auf Graspapier gedruckt. Dieses besticht nicht nur mit seiner natürlichen Haptik. Der nachhaltige Rohstoff dafür wächst außerdem auf regionalen Ausgleichsflächen und benötigt in der Verarbeitung weniger Wasser, Energie und Chemikalien. Die Innenseiten bestehen komplett aus Recyclingpapier.

  • Letzte Beiträge

  • Anzeige

  • Kategorien

  • Teile diese Reise News:

    Share on facebook
    Facebook
    Share on twitter
    Twitter
    Share on linkedin
    LinkedIn
    Share on email
    Email
    Share on whatsapp
    WhatsApp

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Diese Reise News könnten dich auch interessieren

    IATA Travel Pass im Test bei Emirates

    Mit dem IATA Travel Pass ist es Emirates-Passagieren möglich, eine Art digitalen Reisepass zu erstellen. Bild: Emirates In Zusammenarbeit mit der Internationalen Air Transport Association (IATA) ist Emirates eine der

    Weiterlesen
    Scroll to Top