Modernisierter Bahnhof Rastatt eingeweiht

Barrierefreier Einstieg im modernisierten Bahnhof Rastatt
Barrierefreier Einstieg im modernisierten Bahnhof Rastatt. Bild: © Deutsche Bahn AG / Thomas Niedermüller

Fahrgäste können am Bahnhof der Barockstadt Rastatt ab jetzt barrierefrei an- und abreisen. Die Deutsche Bahn (DB) hat den Bahnhof umfassend modernisiert. Reisende gelangen stufenfrei bis zum Zug dank erhöhter Bahnsteige und einer neuen Fußgängerbrücke mit vier Aufzügen, die die Bahnsteige miteinander verbindet. Mit der heutigen Einweihung können die Fahrgäste die Aufzüge rund sechs Wochen früher nutzen als ursprünglich geplant. Der Bund, das Land Baden-Württemberg, die Stadt Rastatt und die DB investierten gemeinsam 21,3 Millionen Euro in den Ausbau des Bahnhofs.

Davon profitieren Fahrgäste am modernisierten Bahnhof Rastatt:
Seit Beginn der Bauarbeiten im Dezember 2020 hat die DB die vier Bahnsteige in Rastatt sukzessive umgebaut und in Betrieb genommen. Dafür wurden die Bahnsteige auf 55 bzw. 76 Zentimeter erhöht. Das ermöglicht einen komfortablen Einstieg in unterschiedliche Zugtypen. Blickfang der Modernisierung ist eine überdachte und verglaste Brücke mit vier Aufzügen und Treppenanlagen, die alle Bahnsteige verbindet und stufenfrei erreichbar macht. Damit die Reisenden vor Regenwetter geschützt bis zu den neuen Aufzügen gelangen, hat die DB die bestehenden Dächer auf den Bahnsteigen 2 bis 4 entsprechend verlängert. Ein taktiles Leitsystem unterstützt Menschen mit Sehbehinderung bei der Orientierung am Bahnhof. Für mehr Reisendenkomfort hat die DB die Bahnsteige zudem mit neuen Sitzbänken, Vitrinen und Mülleimern ausgestattet und mit einer energiesparenden LED-Beleuchtung ausgerüstet. Durch moderne, digitale Zugzielanzeiger und eine neue Beschilderung werden die Reisenden umfassend informiert. Die Treppenanlagen zur bestehenden Personenunterführung wurden von der DB erneuert und an die neuen Bahnsteighöhen angepasst. Abschließend wird die DB bis April 2024 noch die Beleuchtung in der Personenunterführung austauschen.

  • Letzte Beiträge

  • Anzeige

  • Categories

  • Teile diese Reise News:

    Facebook
    Twitter
    LinkedIn
    Email
    WhatsApp

    Weitere Reise News von der Deutschen Bahn

    Baustart der „Festen Fehmarnbeltquerung“

    Bereits ab Ende 2029 sollen Züge in nur zweieinhalb Stunden von Kopenhagen durch den Fehmarnbelttunnel über Lübeck bis nach Hamburg rollen. Die entstehende Schienenanbindung ist das entscheidende Verbindungsstück zwischen dem Belt-Tunnel, der Lolland in Dänemark mit der Insel Fehmarn verbindet und dem Festland in Schleswig-Holstein.

    Weiterlesen »

    Hier geht es zur Übersicht sämtlicher auf Travelio.de veröffentlichter Reise News der Deutschen Bahn.

    Aus unserem Reisemagazin Deutsche Bahn

    Digitale Instandhaltung im S-Bahn-Werk München Steinhausen
    Deutsche Bahn

    Digitale Instandhaltung bei der Deutschen Bahn

    Die Deutsche Bahn (DB) verstärkt in ihren Werken den Einsatz digitaler Tools. Mit KI-gestützten Kameratoren, mobilen Robotern und digitalen Radsatzmessanlagen sorgt der Konzern für eine effizientere Instandhaltung und stellt sicher, dass die Züge schneller wieder für die Fahrgäste zur Verfügung stehen.

    Weiterlesen »

    Diese Reise News könnten dich auch interessieren

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Nach oben scrollen