Pferderennen Galopp Hongkong
Der Pferderennsport hat in Hongkong eine lange Tradition Bild: Tobias Wahlqvist/Pixabay

Pferderennsport in Hongkong – Besuchermagnet der Superlative

Hongkong ist in Asien und weit darüber hinaus ein Mekka des Pferdennsports. Auf den beiden Rennbahnen im Happy Valley und Sha Tin finden regelmäßig einige der höchstdotiertesten Pferderennen der Welt statt. Die Wettumsätze gehen dann in die Millionen (oftmals sogar über 100 Millionen) und sowohl Besucher der Metropole als auch Einheimische feuen die schnellen Vierbeiner lautstark an.

Die Pferderennbahnen selbst und das gesamte Ambiente drumherum befinden sich dabei auf höchstem Niveau. Die Einrichtungen für Zuschauer und Pferde sind luxuriös und auch bei der Annahme von Wetten ist man auf den Rennbahnen mit der Zeit gegeangen und stellt den Besuchern modernste Technik zur Verfügung. Aktuelle Informationen zu den Pferden werden per Tochscreen zur Verfügung gestellt und wenn man sich entschieden hat, können die Wetten bequem per Smartphone-App abgesetzt werden.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Die glamourösen Hotspots sind einem Deutschen zu verdanken

Ein Deutscher machte den Rennverein nicht nur zu einem der größten Besuchermagneten Hongkongs, sondern auch zu einem der wichtigsten Steuerzahler. Winfried Engelbrecht-Bresges wurde 2007 Vorstandsvorsitzender des Hong Kong Jockey Club und sorgt seitdem mit einer Mischung aus konsequenten Netzwerken und Digitalisierung für einen Milliardenmarkt und ein Rundumerlebnis für verschiedenste Interessengruppen. Gleich zwei hochmoderne Rennbahnen bietet der Hong Kong Jockey Club: Die Rennbahn Happy Valley liegt inmitten der Stadt mit spektakulärem Blick auf die Hochhäuser und ist Austragungsort vieler Events. Wer die sportlich anspruchsvollsten Rennen der Welt sehen möchte, besucht die Rennbahn vor den Toren der City in Sha Tin.

De wichtigsten Zahlen und Fakten zum Pferderennsport in Hongkong

  • Die Briten starteten 1884 in der Kronkolonie Hong Kong in einem trockengelegten Sumpfgebiet mit Pferderennen und der Jockey Club wurde gegründet.
  • Heute ist der Verein der reichste der Welt und einer der am stärksten digitalisiertesten. Gewettet wird 364 Tage im Jahr und rund um Uhr.
  • Pro Abend liegen die Wetteinsätze bei über 100 Millionen Euro. Als Preisgelder winken über zwei Millionen Euro.
  • Live-Rennen in Hongkong finden zwischen September und Anfang Juli statt. Im Happy Valley im Stadtzentrum jeden Mittwochabend und mitunter an Wochenenden. In Sha Tin in der Regel an Sonntagnachmittagen und zuweilen auch an Samstagen und Feiertagen. Auf beiden Bahnen fanden auch während der coronabedingten Beschränkungen Rennen statt – allerdings ohne Zuschauer.

Unsere letzten Reise News aus Hongkong

  • Letzte Beiträge

  • Kategorien

  • Teile diesen Beitrag:

    Share on facebook
    Facebook
    Share on twitter
    Twitter
    Share on linkedin
    LinkedIn
    Share on email
    Email
    Share on whatsapp
    WhatsApp

    Kommentar verfassen

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Weitere Beiträge aus unserem Hongkong Reisemagazin

    Hier finden sie eine Übersicht mit sämtlichen Beiträgen aus unserem Hongkong Reisemagazin.

    Scroll to Top