Kind Boot Malaysia Dschungel
Auf Entdeckungstour durch den Dschungel: Malaysia ist auch für Familien mit Kinder ein spannendes Reiseziel. Bild: © Tourism Malaysia

Malaysia mit Kindern entdecken

Malaysia gilt als eines der fortschrittlichsten Länder in ganz Südostasien. Dennoch bleibt das Land dabei tief mit seinen reichen kulturellen Traditionen verwurzelt. Darüber hinaus warten schier endlose und abwechslungsreiche Erlebnisse: Wolkenkratzer und die ikonischen Petronas Twin Towers in Kuala Lumpur, tierische Begegnungen im Dschungel Borneos und den zahlreichen Nationalparks, bunte Unterwasservielfalt rund um Malaysias Inseln und Freizeitparks für alle Altersgruppen. Dazu gilt Malaysia als besonders sicheres Reiseziel mit einer guten Infrastruktur. Dank eines modernen Straßennetzes können Familien komfortabel mit klimatisierten Bussen von einem Ort zum nächsten ziehen oder sich zu moderaten Preisen ein Auto mieten. Daneben punktet Malaysia mit einer erstklassigen medizinischen Versorgung mit hochmodernen Privatkrankenhäusern und gut ausgebildeten englischsprachigen Ärzten. Überall im Land wird Englisch gesprochen, sodass sich auch Reiseanfänger sorglos in ihr Abenteuer starten können. All das macht Malaysia zu einer immer beliebteren Destination für Familien, die mit ihren Kindern die Welt entdecken möchten.
Badestrand Malaysia Kinder
In Malaysia gibt es unzählige Badestrände, die auch für Kinder ideal geeignet sind. Bild: © Tourism Malaysia
Und auch die klimatischen Bedingungen machen Malaysia zu einer der Trenddestinationen für Familien, denn das Land kann aufgrund der unterschiedlichen Monsunwinde das ganze Jahr über bereist werden. Dank der Lage nahe dem Äquator herrschen im Land ganzjährig tropische Temperaturen, die im Jahresverlauf kaum schwanken. In Malaysia wird also nicht wie in Europa zwischen Sommer- oder Winterzeit unterschieden, sondern zwischen Regen- und Trockenzeit, die innerhalb des Landes stark variiert. Während Reisen an die Westküste der malaysischen Halbinsel von November bis Februar empfohlen werden, ist die Hauptreisezeit an der Ostküste der Halbinsel zwischen März und Oktober. Malaysia ist somit sowohl für Familien mit Schulkindern, die in den europäischen Sommerferien reisen, als auch für Eltern mit Baby oder Kleinkindern, die dem Winter entfliehen möchten, bestens geeignet. Auch die Familienreiseblogger Sarah von Rapunzel will raus und Christina und Manuel von kinderleichtreisen haben Malaysia mit ihren Kindern unsicher gemacht.
Kuala Lumpur Skyline Lichterspiel nachts
Das nächtliche Lichterspiel der Skyline von Kuala Lumpur bleibt Besuchern lange in Erinnerung. Bild: © Tourism Malysia

Malaysia mit Kind im Bloggertest

„Malaysia ist eine ideale Reisedestination für Familien. Die Einheimischen sind unglaublich offen und heißen einen jeden herzlich willkommen. Gerade Kindern fliegen schnell die Herzen der Einheimischen zu. Sie erhalten überall Süßigkeiten oder Spielsachen – einfach so. Da Kinder so gerne gesehen sind, ist auch das Reisen mit ihnen einfach, egal ob mit dem Taxi, Bus oder Zug. Überall wird Rücksicht auf sie genommen“, erinnert sich Sarah von Rapunzel will raus nach ihrer Reise mit ihrem Partner und ihren beiden Kindern. Besonders schöne Erfahrungen hat die Familie auf der kleinen Insel Pulau Pangkor im Osten der malaysischen Halbinsel gemacht. Hier turnten überall Affenbanden herum und Nashornvögel pickten Wassermelone direkt aus der Hand – ein Erlebnis, das für große Augen bei ihren Kindern gesorgt hat. Auch in der pulsierenden Hauptstadt war die Reisefamilie unterwegs: „Kuala Lumpur ist sehr kinderfreundlich. Überall finden sich Spielplätze, große Parks, spannende Museen oder Ausstellungen – alles kindgerecht gemacht. Besonders empfehlen möchten wir das ‚MinNature Malaysia‘. In diesem Museum ist Malaysia im Miniaturformat ausgestellt und gerade nach der Reise durch das Land als Abschluss sehr spannend zu sehen.“ Zudem ist der Besuch der Zwillingstürme ein besonderes Familienereignis: Mit dem Hochgeschwindigkeitsaufzug können Besucher bis ins 70. Stockwerk fahren und von dort einen atemberaubenden Ausblick über die Großstadt genießen.

Semenggoh Wildlife Center Kinder
Auch die zahlreichen Tier- und Naturparks, wie zum Beispiel das Semenggoh Wildlife Center, bieten Kindern viele Eindrücke. Bild: © Tourism Malaysia

Christina, Manuel und ihre kleine Tochter vom Reiseblog kinderleichtreisen hat es Malaysias Inselwelt besonders angetan. Ihr Herz hat die Familie an Pulau Kapas vor der Küste des Bundesstaates Terengganu verloren: „Pulau Kapas liegt nur wenige Kilometer vom Festland entfernt und ist in weniger als 15 Minuten mit dem Speedboot erreichbar. Perfekt also, wenn man mit Kindern eine lange Anreise vermeiden möchte. Die Insel ist ein kleines Paradies mit viel unberührter Natur, traumhaften Stränden und klarem Wasser. Massentourismus: Fehlanzeige. Ebenso gibt es keine befestigten Straßen und nur zwei besiedelte Buchten mit den Unterkünften. Für eine Reise mit Kindern also ideal. Unsere Kleine konnten sich auf der Insel frei bewegen, unbeschwert am Strand spielen oder es sich auf einer der Schaukeln in den Palmen bequem machen. Beim Frühstück die Bananenhörnchen füttern – auch das ist garantiert ein einmaliges Erlebnis für Kinder. Pulau Kapas ist definitiv unser Malaysia-Geheimtipp.“

Borneo für die ganze Familie

Orang Utan Semenggoh Wildlife Rehabilitation Center
Im Semenggoh Wildlife Rehabilitation Center können Orang Utans aus nächster Nähe beobachtet werden. Bild: © Tourism Malaysia

Und auch der malaysische Teil Borneos sorgt für strahlende Kinderaugen und glückliche Eltern, denn hier warten endlose tierische Abenteuer auf die ganze Familie. In der Nähe von Sarawaks Hauptstadt Kuching bietet beispielsweise das Semenggoh Wildlife Rehabilitation Center ein ganz besonderes Erlebnis, das garantiert bei jedem Familienmitglied in Erinnerung bleiben wird. Dort können Tier-Liebhaber Orang-Utans aus nächster Nähe in ihrem natürlichen Lebensraum bestaunen. Sie verbringen die meiste Zeit im Wald, sind aber darauf trainiert, zu den Fütterungszeiten ins Zentrum zurückzukehren. Besucher haben zu dieser Zeit die einmalige Gelegenheit, mit den Orang-Utans in Kontakt zu kommen, wenn die eindrucksvollen Tiere von den Bäumen herunterschwingen, um sich ihre Portion Früchte zu sichern. Neben tierischen Begegnungen wie diesen können Familien auf Borneo auch den sattgrünen Dschungel erkunden und die Einheimischen mit ihren traditionellen Lebensweisen kennenlernen. Eine Bootsfahrt auf dem Fluss Kinabatangan führt dabei mitten durch die dichte Vegetation und weit entfernt von der Zivilisation zu den Langhäusern der Iban, die größte

indigene Volksgruppe auf Borneo. Die Iban sind insbesondere für ihre Gastfreundschaft bekannt und bieten den Besuchern nicht nur einen Schlafplatz an, sondern bringen ihnen auch ihre Traditionen und Lebensweise nahe.

Reiseplanung leicht gemacht mit der neuen Travel Malaysia App

Die Reiseplanung für die gesamte Familie wird ab sofort noch einfacher, denn mit der neuen Travel Malaysia App erhalten Nutzer jede Menge Information, Inspiration und nützliche Tipps direkt auf das Smartphone. Auf der Suche nach einem gefragten Hotspot oder echten Geheimtipp? Mit der Funktion „In der Nähe entdecken“ finden Reisende die besten Aktivitäten, Erlebnisse und Sehenswürdigkeiten, die auf der persönlichen Route liegen. So ermöglicht die App, verborgene Schätze zu entdecken und malaysische Viertel wie ein Einheimischer zu erkunden. Ein weiterer Vorteil: Die App kann auch offline genutzt werden, sodass die zuvor erstelle Route ganz ohne mobile Daten oder WLAN-Verbindung abgerufen werden kann. Download und Nutzung sind kostenfrei. Die App steht im Google Play Store (Travel Malaysia) und im App Store (Travel Malaysia by TM) zur Verfügung.
  • Letzte Beiträge

  • Categories

  • Teile diesen Beitrag:

    Facebook
    Twitter
    LinkedIn
    Email
    WhatsApp

    Kommentar verfassen

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Diese Artikel könnten dich auch interessieren

    Nach oben scrollen