Novotel Düsseldorf City West Zimmer
Das Novotel Düsseldorf City West liegt nur eine kurze U-Bahnfahrt von der Düsseldorfer Altstadt mit ihren Theatern, Museen und Kneipen entfernt. Bild: © Abaca Press/Michael Adamski

Unterkunfttipps für die Fußball Europameisterschaft 2024

Das nächste Sommermärchen steht in Deutschland an: Auch wenn sich die DFB-Mannschaft für die EM-Qualifikation aktuell noch beweisen muss, hoffen wir auf einen fantastischen Fußballsommer 2024. Nach 36 Jahren wird das Turnier wieder in den deutschen Städten ausgetragen. Vor Kurzem gab die UEFA die Spieltage und Austragungsorte bekannt. Egal, ob sich Fans in den nächsten Monaten ein Ticket ergattern können oder vom Fußballfieber gepackt in eine der Städte zum Public Viewing reisen: Das sportliche Großereignis eignet sich perfekt, um Metropolen wie Berlin und München sowie weniger entdeckte Städte wie Gelsenkirchen oder Leipzig zu besuchen. Die Hospitality-Gruppe Accor bietet Reisenden ein umfangreiches Portfolio an Hotels für jeden Anspruch und Geldbeutel. Gäste sollten schnell sein, um sich die besten Angebote und Zimmer zu sichern.

1.) München

Eröffnet wird die anstehende Europameisterschaft von der deutschen Mannschaft am 14. Juni 2024 in der Münchner Allianz Arena. 66.000 Plätze fasst das gigantische Stadion, das seit der Heim-WM 2006 als große Sportbühne für nationale und internationale Spiele dient. Was unter Sportbegeisterten auch sehr beliebt ist: ein Besuch des FC Bayern Museums, das in der Allianz Arena integriert ist. Da beim Fußballschauen das Bier nicht fehlen darf, sind Fans in München mit seinen vielen Brauereien und dessen Biergärten, die zum Public Viewing einladen, genau richtig. Neben dem berühmten Marienplatz, auf dem bereits die ein oder andere Fußballfeier stattfand, der prachtvollen Residenz und den bayerischen Biergärten sollten sich Besucher:innen auch einen Abstecher in das Bier- und Oktoberfestmuseum nicht entgehen lassen. Wer vor dem Spiel bei den sommerlichen Temperaturen ein leckeres Eis essen möchte, sollte einen Stopp beim Verrückten Eismacher machen. Bei der berühmten Eisdiele stehen ungewöhnlichere Eissorten, wie etwa mit Bier- oder Käsegeschmack, zur Auswahl. Egal ob Sieg oder Niederlage, am Abend können Reisende im Szeneviertel Glockenbach gemeinsam feiern.

Unterkunftstipp: Zentral am Hauptbahnhof und unweit berühmter Sehenswürdigkeiten gelegen, befindet sich das Mercure Hotel München City Center, das mit den Insider-Tipps des digitalen Guides „Discover Local“ den München-Trip unvergesslich macht.

Mercure Hotel München City Center Zimmer
© Christoph Weiss

2.) Dortmund

Neben München zählt Dortmund zu den großen Playern im deutschen Fußball. Kein Wunder also, dass die Stadt in Nordrhein-Westfalen ebenfalls Gastgeber der heimischen EM sein wird. Wer an der Geschichte des deutschen Fußballs interessiert ist, sollte unbedingt das Deutsche Fußballmuseum besuchen. Neben ihrer leidenschaftlichen Fußballkultur hat Dortmund noch einiges mehr zu bieten: Das Dortmunder U, ein ehemaliges Brauereigebäude, ist heute ein Kulturzentrum, das eine Mischung aus Kunst, Kreativität und Technologie bietet. Wer lieber shoppen möchte, wird in der belebten Fußgängerzone Westenhellweg oder dem Einkaufszentrum Thier-Galerie fündig. Hinein ins Grüne geht es im Westfalenpark, ein großer öffentlicher Park, mit schönen Gärten, einem Rosengarten und einem Aussichtsturm. Mit seinem pulsierenden Nachtleben und einer Vielzahl von Bars, Clubs und Restaurants hat die Stadt für jeden Geschmack etwas zu bieten.

Unterkunftstipp: Das 2023 frisch renovierte ibis Dortmund City im modernen Industrial Style ist mit seiner zentralen Lage idealer Ausgangspunkt für einen Besuch des Westfalenparks und der Innenstadt. Das Stadion Signal Iduna Park liegt nur wenige Minuten mit der U-Bahn entfernt.

ibis Dortmund City Zimmer
© Abaca press/Dimitrie Harder

3.) Gelsenkirchen

Eine knappe halbe Stunde von Dortmund entfernt, geht es im benachbarten Gelsenkirchen auf Schalke. Zwar hatten Schalke-Fans in der letzten Bundesligasaison kaum Grund zu feiern, dafür heben die Aussichten eines möglichen Sommermärchens mit Austragung von vier EM-Spielen in der Veltins-Arena die Stimmung in der Stadt. Neben dem starken Bezug zum Fußball, ist Gelsenkirchen eng mit dem Bergbau und der Schwerindustrie verbunden und bietet daher faszinierende Einblicke in die industrielle Vergangenheit und Gegenwart. Das UNESCO-Weltkulturerbe Zeche Zollverein, eine ehemalige Steinkohlenzeche, bietet eine einzigartige Mischung aus Architektur, Geschichte und Kunst. Für Familien bietet die beliebte ZOOM-Erlebniswelt eine spannende Kombination aus Zoo, Aquarium und Freizeitpark, in der Besucher:innen exotische Tiere hautnah erleben können. Darüber hinaus begeistert das Musiktheater im Revier mit erstklassigen Aufführungen und der Nordsternpark bietet eine grüne Oase für Entspannung und Erholung.

Unterkunftstipp: Direkt am Hauptbahnhof und eine knappe halbe Stunde mit den öffentlichen Verkehrsmitteln vom Veltins-Stadion entfernt gelegen, bietet das ibis Styles Gelsenkirchen ein preiswertes Designerlebnis, denn in der Inneneinrichtung des Hotels findet sich die Geschichte Gelsenkirchens wieder.

ibis Styles Gelsenkirchen Frühstücksraum
© Rainer Klostermeier

4.) Köln

Der 1. FC Köln brachte in den letzten Jahrzehnten einige Fußballer groß heraus, darunter natürlich die Weltmeister Lukas Podolski und Hans Schäfer. So wird auch Köln 2024 Austragungsort der EM im eigenen Land. Stattfinden werden die Spiele im RheinEnergieSTADION, unweit des pulsierenden Lebens im Zentrum der Stadt. Die Kölner Altstadt mit ihren engen Gassen und traditionellen Brauhäusern ist ein beliebter Treffpunkt, um das berühmte Kölsch-Bier zu probieren und die kölsche Gemütlichkeit zu erleben. Die Stadt beherbergt eine Vielzahl von Museen, darunter das Museum Ludwig mit seiner beeindruckenden Sammlung moderner Kunst und das Römisch-Germanische Museum. Die Rheinpromenade lädt zu Spaziergängen und Bootsfahrten ein, während der Stadtteil Ehrenfeld mit seiner alternativen Szene, trendigen Bars und kreativen Boutiquen begeistert. Shoppen gehen lässt es sich am besten in der Schildergasse oder dem angesagten Belgischen Viertel mit seinen individuellen Geschäften und Designläden.

Unterkunftstipp: Ruhig und dennoch zentral in der Nähe der Altstadt, des Rheins und des Doms gelegen, befindet sich das stilvolle und moderne Pullman Cologne. Im Hotel verwandelt sich die Energie der Stadt in eine entspannte Wohlfühl-Atmosphäre, die zudem Raum für kreative Entfaltung und spannende Begegnungen schafft. In knapp einer halben Stunde erreichen Fußballfans das RheinEnergieSTADION.

Pullman Cologne Bar
© Uwe Noelke

5.) Düsseldorf

Der nordrheinwestfälische Nachbar Düsseldorf lädt Fußballenthusiasten zu den EM-Spielen in die Merkur-Spiel-Arena ein. Vielseitig zeigt sich die Stadt auch abseits des Stadions: Von der berühmten Königsallee mit ihren exklusiven Boutiquen bis hin zu den charmanten Altstadtgassen bietet die Landeshauptstadt eine breite Palette an Erlebnissen für jeden Geschmack. Was viele nicht ahnen: Düsseldorf verfügt über eine herausragende Partymeile. Auf rund 300 Metern befinden sich in der Bolkerstraße über 50 Restaurants, Kneipen und Bars mit Terrassen – ideal für Public Viewing Spots. Kunst und Kreativität finden Besucher:innen in renommierten Galerien wie der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen und dem K20. Für eine Auszeit vor einer idyllischen Kulisse lädt der Rheinuferweg für Spaziergänge und Fahrradtouren entlang des Flusses ein.

Unterkunftstipp: Egal ob mit Freunden, als Paar oder Familien mit Fußball begeisterten Kindern, das Novotel Duesseldorf City West präsentiert sich als stilvolle Adresse auf der linken Seite des Rheins. Nur eine kurze U-Bahnfahrt entfernt, können Reisende die Altstadt mit ihren Theatern und Museen entdecken, in der Königsallee shoppen und in der Bolkerstraße ihre Lieblingsmannschaft feiern.

Novotel Düsseldorf City West Eingangsbereich
© Ingrid Jost-Freie

6.) Hamburg

Moin, Moin! Hamburg wird Gäste ebenfalls im Sommer 2024 für die Europameisterschaft willkommen heißen. Denn: Das Volksparkstadion im Stadtteil Bahrenfeld nordwestlich von der Altstadt wird zum Schauplatz der EM. Die Hansestadt bietet mit dem Hafen an der Elbe und den unzähligen Sehenswürdigkeiten ein besonderes Ambiente, um das Turnier in der Stadt zu genießen. Eine Hafenrundfahrt mit einzigartigem Blick auf die Containerterminals, historischen Speicherhäuser und die spektakuläre Elbphilharmonie darf auf der Agenda des Hamburg-Aufenthalts nicht fehlen. Wem die berühmte Reeperbahn abends zu überlaufen ist, der sollte das alternative Schanzenviertel mit seinen Kneipen, Bars und hippen Cafés entdecken. Auch wenn nach der Feier am Abend das frühe Aufstehen am Sonntagmorgen schwer fällt, ist der Besuch des Hamburger Fischmarkts ein absolutes Muss.

Unterkunftstipp: Das Vier-Sterne-Superior-Hotel Mövenpick Hamburg verspricht ein einzigartiges Wohnerlebnis. Das Haus befindet sich in einem ehemaligen Wasserturm mitten im Herzen des Sternschanzenparks. Außerdem weiß es kulinarisch zu verwöhnen: Im hoteleigenen Restaurant dürfen sich Gäste auf regionale und internationale Gerichte sowie auf Schweizer Küche freuen. Reisende können im Saunabereich entspannen oder ihrem Workout im Fitnessraum nachgehen. Ein Drink oder kreativer Cocktail von der Getränkekarte der CAVE Bar, die sich im alten Wasserreservoir befindet, runden den Tag perfekt ab.

Hotel Mövenpick Hamburg Wasserturm
Das Hotel Mövenpick Hamburg befindet sich in einem ehemaligen Wasserturm. © Mövenpick H&R Management AG

7.) Frankfurt am Main

In der dynamischen Finanzmetropole Frankfurt am Main wird das Stadion „Deutsche Bank Park“ während der Europameisterschaft 2024 für sportliche Begeisterung sorgen. Das spannende Fußballerlebnis können Fans mit einem Besuch der imposanten Skyline und den kulturellen Schätzen der Stadt verbinden. Lokale Sehenswürdigkeiten lassen sich in zahlreichen Gegenden in Frankfurt entdecken: Von der Besichtigung vieler historischer Gebäude bis hin zu einem Besuch des Geburtshauses vom berühmten Dichter Johann Wolfgang von Goethe erwartet die Besucher:innen der Stadt ein abwechslungsreiches Programm. Vom beliebten Goetheturm aus lässt sich die Skyline der Stadt bei Sonnenuntergang am besten bewundern. Schöne Aussichten verspricht aber auch der Eiserne Steg, eine romantische Fußgängerbrücke über dem Main aus dem 19. Jahrhundert – einer der besten Fotospots der Stadt. Feinschmecker:innen werden das Angebot an frischen Produkten auf dem bekannten Markt in der Kleinmarkthalle und die lokale Delikatesse Apfelwein lieben, der am besten im Stadtteil Bornheim verkostet werden kann.

Unterkunftstipp: Das Mercure Hotel Kaiserhof Frankfurt City Center, durch das Gäste dank des digitalen City Guides „Discover Local“ die Stadt wie die Einheimischen erleben können. Mit der Straßenbahn erreichen sie das Stadion in einer knappen halben Stunde.

Mercure Hotel Kaiserhof Frankfurt City Center Lobby
© Scott Thaxton

8.) Leipzig

Leipzig gehörte in den letzten Jahren zu den Aufsteigern schlechthin, sowohl fußballtechnisch als auch allgemein als Stadt in Sachen Kultur, Bildung und Events. Geprägt wurde Leipzig von der lebhaften Musikszene: Die sächsische Stadt beheimatet das renommierte Gewandhausorchester, das Opernhaus Leipzig, in denen erstklassige Aufführungen stattfinden sowie das Bach-Museum, das das Leben und das musikalische Erbe von Johann Sebastian Bach würdigt. Die historische Altstadt präsentiert sich mit charmanten Gassen, prächtigen Gebäuden und einer Fülle von Geschäften, Cafés und Restaurants. Beliebte Treffpunkte sind der Leipziger Markt mit dem Alten Rathaus und der berühmten Nikolaikirche sowie die grünen Oasen Clara-Zetkin-Park und der Leipziger Auwald. Zudem dürfen sich Reisende auf eine blühende Kunst- und Kulturszene mit Galerien, Theaterhäusern und einer Street-Art-Szene freuen.

Unterkunftstipp: Nur rund 20 Minuten von der Red Bull Arena entfernt liegt mitten im Herzen der traditionsreichen Stadt das ibis Leipzig City. 125 modern eingerichtete Zimmer, die mit den bequemen Sweet Bed by ibis Betten ausgestattet sind, versprechen Komfort und Erholung. Nach einem reichhaltigen Frühstück vom Buffet und süßen Köstlichkeiten von der Waffelbar starten Gäste gestärkt in den Tag. Wer spätabends noch Hunger bekommt, bestellt sich frische Paninis an der 24h Bar.

ibis Leipzig City Frühstücksraum
© Christoph Weiss

9.) Stuttgart

Die Autostadt Stuttgart verwandelt sich im Sommer 2024 in eine Fußballstadt, da einige Spiele der Europameisterschaft in der Mercedes-Benz-Arena gehostet werden. Neben spannenden Fußballmatches warten zahlreiche Sehenswürdigkeiten darauf, in der schwäbischen Destination entdeckt zu werden – darunter historische Gebäude, wie das Alte und Neue Schloss, Theater, Galerien sowie Museen, die auch für Mercedes- und Porsche-Fans spannende Einblicke bereithalten. Der Schlossplatz, einer der größten Stadtplätze Europas, ist ein beliebter Treffpunkt für Einheimische und Touristen und bietet eine lebhafte Atmosphäre. Die obligatorischen Spezialitäten wie Maultaschen, Spätzle, Schupfnudeln und Zwiebelrostbraten dürfen Reisende bei ihrem Stuttgart-Besuch nicht missen.

Unterkunftstipp: Wer preiswert in Stuttgart übernachten möchte, ist im ibis Stuttgart Centrum richtig, das nicht nur sehr zentral, sondern auch nur eine halbe Stunde mit den öffentlichen Verkehrsmitteln von der Mercedes-Benz-Arena entfernt liegt.

ibis Stuttgart Centrum Zimmer
© Abaca Press/ Nicolas Det

10.) Berlin

Finale ooh-ooh: Das Endspiel des Wettbewerbs wird am 14. Juli 2024 in Berlin im Olympiastadion ausgetragen. Weltbekannt für ihr vielfältiges Nachtleben, die historische Geschichte und bunte Szene, überrascht die quirlige Hauptstadt außerdem mit seinen grünen Parks und hippen Lokalen – perfekt, um die Spiele im Sommer live zu verfolgen. Für den Hunger zwischendurch sollten Reisende typische Spezialitäten wie einen Döner oder eine Currywurst im stadtbekannten „Curry 36“ probieren. Kunstliebhaber:innen empfehlen die Einheimischen die Moderne Kunst im Museum „Hamburger Bahnhof – Nationalgalerie der Gegenwart“ sowie die einzigartige East Side Gallery unter freiem Himmel auf einem Stück der Berliner Mauer und das Urban Nation Museum, das zeigt, warum Berlin als Graffiti-Hauptstadt Europas bekannt ist.

Unterkunftstipp: Das Mercure Hotel Berlin Wittenbergplatz, das nicht nur zentral, gut angebunden und eine halbstündige U-Bahnfahrt vom Olympiastadion entfernt liegt, sondern mit dem Discover Local E-Guide auch Insider-Tipps für einen ereignisreichen Aufenthalt in Berlin bereitstellt.

Mercure Hotel Berlin Wittenbergplatz Zimmer
© Christoph Weiss
  • Letzte Beiträge

  • Categories

  • Unsere letzten Reise News aus Deutschland

    Oberstaufener WEITBLICK 2024 mit kreativen Umweltschutzideen

    Pantomime Bastian wird während des Oberstaufener WEITBLICKs für Unterhaltung mit seiner Gärtnerei auf Rädern sorgen. Bild: © Reiner Freese Dass Umweltschutz wichtig ist, sollte mittlerweile bei jedem angekommen sein. Dass er aber auch Spaß machen

    Hopfenwochen 2024 im Nürnberger Land

    Bei den Hopfenwochen 2024 im Nürnberger Land gibt es Brauereiführungen, Hopfen als Aufguss in der Fackelmann Therme Hersbruck, Radfahren durch idyllische Anbaufelder, geführte Touren zu Trockenböden und weitere Events.

    Kostenloses WLAN in Stuttgart zur UEFA EURO 2024

    Auf dem Bahnhofsvorplatz Bad Cannstatt gibt es jetzt auch einen WLAN Spot. Bild: © Stuttgart-Marketing GmbH Fußballfans surfen jetzt auf dem Weg zum Stadion kostenlos: Seit einigen Tagen gibt es auf dem Bahnhofsvorplatz in Bad

    Teile diesen Beitrag:

    Facebook
    Twitter
    LinkedIn
    Email
    WhatsApp

    Kommentar verfassen

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Weitere Beiträge aus unserem Deutschland Reisemagazin

    Diese Artikel aus anderen Regionen könnten dich auch interessieren

    Nach oben scrollen