Auszeichnung für Imagefilm über das Fichtelgebirge

Grund zu feiern für das Fichtelgebirge: Der Imagefilm der Kampagne #freiraumfürmacher ist mit dem Deutschen Preis für Onlinekommunikation in der Kategorie „Film&Video“ ausgezeichnet worden. Das Kampagnen-Team aus dem Landkreis Wunsiedel i. Fichtelgebirge setzte sich bei dem vom Kommunikationsmagazin „Pressesprecher“ und der Quadriga Hochschule in Berlin veranstalteten Award gegen Namen wie EDEKA Zentrale oder Porsche durch. Im etwas anderen Imagefilm führt der Fichtelgebirgs-Werner – anfangs mit nichts als einem Hut und Stiefeln bekleidet – durch die Region mit ihrer beeindruckenden Landschaft. Dabei verweist er auf humorvolle Art immer wieder auf die vergleichsweise günstigen „Freiräume“, die es hier im Gegensatz zu den deutschen Ballungsgebieten gibt. Geplant ist, den Imagefilm im Social Media Bereich künftig in zielgruppenspezifischen Short-Cuts zu zeigen.

Hier der Imagefilm über das Fichtelgebirge:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

  • Letzte Beiträge

  • Anzeige

  • Kategorien

  • Teile diese Reise News:

    Facebook
    Twitter
    LinkedIn
    Email
    WhatsApp

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Diese Reise News könnten dich auch interessieren

    Kiellegung der Celebrity Xcel in Saint-Nazaire

    Am 13. Juni 2024 fand in der französischen Werft Chantiers de l’Atlantique in Saint-Nazaire die Kiellegung der Celebrity Xcel statt. Damit wurde ganz offiziell der Baubeginn des fünften Schiffes der preisgekrönten Edge-Klasse von Celebrity Cruises gefeiert.

    Weiterlesen

    Hopfenwochen 2024 im Nürnberger Land

    Bei den Hopfenwochen 2024 im Nürnberger Land gibt es Brauereiführungen, Hopfen als Aufguss in der Fackelmann Therme Hersbruck, Radfahren durch idyllische Anbaufelder, geführte Touren zu Trockenböden und weitere Events.

    Weiterlesen

    Unfallzahlen mit E-Scootern steigen

    Die Unfallzahlen mit E-Scootern sind im Vergleich zu den Vorjahren gestiegen. 2023 waren 9.439 Personen an E-Scooter-Unfällen mit Personenschaden beteiligt, was einen Anstieg von 12 Prozent gegenüber 2022 (8.443 Beteiligte) bedeutet.

    Weiterlesen
    Nach oben scrollen