Bergsportler Philipp Reiter neuer Markenbotschafter von Bad Reichenhall

Bad Reichenhall Markenbotschafter Philipp Reiter
Bad Reichenhalls neuer Markenbotschafter Philipp Reiter auf dem Predigtstuhl bei einem seiner Wanderausflüge durch die oberbayerische Bergsportregion. Bild: © Bad Reichenhall Tourismus & Stadtmarketing
Skibergsteiger und Trailrunner Philipp Reiter ist neuer Markenbotschafter von Bad Reichenhall. Ab sofort wird der 30-Jährige die Alpenstadt als Testimonial repräsentieren und ihr Bild als Bergsportregion schärfen. Bereits im Alter von zehn begann der Oberbayer mit dem Tourengehen und trat 2006 erstmals bei einem Rennen (Götschenfuchs in Bischofswiesen) an. Es folgten zahlreiche internationale Wettbewerbe wie der Transalpine Run (Sieg 2012), Zugspitz Ultra (Sieg 2013), der Speed-Rekord an der Watzmann-Ostwand, mehrere Deutsche Meisterschaftstitel im Skibergsteigen sowie die Weltcup- und WM-Teilnahme. Auch wenn anfangs eher unfreiwillig, wurde der gebürtige Münchner schon von Kindesbeinen an durch die Eltern zum Alpinsport motiviert. Und wusste den Umzug 1995 nach Bad Reichenhall, Heimatstadt des Vaters, schnell zu schätzen: Gipfelglück statt Computerspiele lautete fortan die Devise der sportlichen Familie. Heute schwärmt Philipp Reiter: „Ich liebe meine Region, weil sie so vielfältig ist – egal ob grandiose Bergtouren im Nationalpark Berchtesgaden, Abkühlung in den kristallklaren Seen, Powder-Skitouren im Winter, Rodelspaß mit der ganzen Familie, fetzige Rennradtouren oder Entspannung in unserer Therme.“
  • Letzte Beiträge

  • Anzeige

  • Categories

  • Teile diese Reise News:

    Facebook
    Twitter
    LinkedIn
    Email
    WhatsApp

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Diese Reise News könnten dich auch interessieren

    Stettin übernimmt die Hakenterrassen

    Nach einem langjährigen Rechtsstreit übernimmt nun eine städtische Gesellschaft die Bewirtschaftung der beliebten Hakenterrassen unterhalb des Nationalmuseums sowie weiterer Uferanlagen im Stadtzentrum.

    Weiterlesen
    Nach oben scrollen