Bewegte Geschichte des heutigen Ostseehotels Waldschlösschen

Best Western Plus Ostseehotel Waldschlösschen Prerow
25 Jahre Ostseehotel Waldschlösschen: Das Haus am Darß besteht nun schon seit einem Vierteljahrhundert als Hotel. Die bewegte Geschichte geht jedoch bis ins 19. Jahrhundert zurück. Bild: Best Western

Silbernes Jubiläum auf dem Darß: Das Best Western Plus Ostseehotel Waldschlösschen in Prerow feierte am 16. Mai sein 25-jähriges Bestehen als Hotelbetrieb. Eigentümer Michael Jahncke, gleichzeitig Küchenchef der beiden Restaurants im Waldschlösschen, führt das Haus heute als Familienbetrieb. Obwohl die großen Feierlichkeiten aufgrund der aktuellen Beschränkungen vorerst nicht stattfinden können, freut sich der Inhaber sehr über das Jubiläum seines Hauses: „Ein Vierteljahrhundert sind wir nun hier im Waldschlösschen Gastgeber und freuen uns – in normalen Zeiten – täglich aufs Neue, wenn wir unseren Gästen hier auf dem Darß ein zweites Zuhause bieten können. Wir sind stolz auf alles, was wir in den vergangenen 25 Jahren erreicht haben und blicken mit unserem tollen Team optimistisch in die Zukunft“, sagt Jahncke.

Geprägt von einer bewegten Familiengeschichte
Die Geschichte des heutigen Ostseehotels Waldschlösschen reicht bis ins deutsche Kaiserreich zurück. Das ehemalige Haus Waldschloß wurde von einem Berliner Bankier von 1890 bis 1891 im englischen Landhausstil erbaut und war damals die erste Villa in Prerow. Nur ein Jahr später, 1892, starb der Hausherr und der Berliner Hofschuhmachermeister Wilhelm Breitsprecher erwarb es. Breitsprecher hatte sich in Berlin den größten und angesehensten Maßschuhbetrieb des Landes aufgebaut und fertigte unter anderem Schuhe und Stiefel für den damaligen Reichskanzler Otto von Bismarck und Kaiser Wilhelm II. Seine einzige Tochter Anna erbte später mit ihrem Mann Gustav Jaenecke das Haus Waldschloß von ihrem Vater. Fortan wurde es als Ferien- und Sommerhaus von der fünfköpfigen Familie und ihren Freunden genutzt. Als ihre Berliner Wohnung im zweiten Weltkrieg zerstört wurde, siedelte die Familie endgültig nach Prerow um. Gustav Jaenecke starb hier 1944, Anna jedoch erlebte den Einmarsch der Roten Armee. Sie musste das Haus verlassen, das Sitz der sowjetischen Kommandatura wurde. In dieser Zeit ging vieles des kostbaren Inventars verloren, es wurde zerstört oder geplündert und das Haus verwüstet. Anna Jaenecke konnte nur retten, was sie auf dem Leibe trug. Sie wurde in ein anderes Haus in Prerow eingewiesen. Als gegen sie im Jahre 1952 – sie war damals 78 Jahre alt – ein Strafverfahren wegen „Diebstahls an Volkseigentum“ eingeleitet wurde (sie hatte in dem ihr gehörenden Waldgrundstück am Bernsteinweg ohne Genehmigung Holz für eigene Heizzwecke schlagen lassen), entschloss sie sich zur Flucht und siedelte zu ihrem jüngsten Sohn Gustav nach Bad Neuenahr über, wo sie ihre letzten Lebensjahre verbrachte. Das Haus wurde in der Folgezeit in das „Eigentum des Volkes“ überführt und dem FDGB als Ferienheim übertragen. Als solches diente es bis zum Ende der DDR im Jahre 1990.

Das heutige Best Western Plus Ostseehotel Waldschlösschen
Nach der Wiedervereinigung erhielt die Erbengemeinschaft Jaenecke, die Nachkommen von Anna und Gustav, das Haus auf dem Darß auf Grund der gesetzlichen Bestimmungen zurück. Die Erbengemeinschaft veräußerte den Besitz, der als Familiensitz nicht zu halten war, an private Investoren. 1995 wurde das gesamte Grundstück mit den darauf befindlichen Gebäuden von der Familie Jahncke aus Ludwigslust gekauft. Durch viele Investitionen, Arbeit und vor allem durch viel Liebe zu dem Haus mit seiner bewegten Geschichte, das zu diesem Zeitpunkt sehr marode war, entstand im Mai 1996 ein komfortables familiengeführtes Hotel, das aus drei Gebäuden besteht. Im Haupthaus sowie dem Alten und Neuen Gartenhaus befinden sich heute die geschmackvoll und individuell eingerichteten Doppelzimmer und Suiten. Im Restaurant Titania serviert Inhaber und Küchenchef Michael Jahncke mit seinem Team exklusive Gaumenfreuden und im Restaurant & Bistro CP1 erleben Gäste in der Showküche hautnah, wie die exzellenten Gerichte zubereitet werden. Weiterhin bietet der Wellnessbereich WALDSPA mit einem Innenpool, einer Saunalandschaft, Fitness- und Ruheraum sowie Kosmetik- und Massageabteilung umfassende Erholung. Ein beheizter Außenpool mit regulierbarem Dach und wechselndem Farbspiel wurde 2012 integriert. Im Januar 2015 ist das Hotel Waldschlösschen der Kooperation Best Western Hotel & Resorts Central Europe beigetreten und ist mit der Kategorie Best Western Plus zertifiziert wurden. Zuletzt entstand während des ersten Corona-Lockdowns mit der neuen Dachterrasse ein weiteres Highlight für die Gäste.

  • Letzte Beiträge

  • Anzeige

  • Kategorien

  • Teile diese Reise News:

    Share on facebook
    Facebook
    Share on twitter
    Twitter
    Share on linkedin
    LinkedIn
    Share on email
    Email
    Share on whatsapp
    WhatsApp

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Diese Reise News könnten dich auch interessieren

    Brücke am VeloDunajec fertiggestellt

    Die letzten Arbeiten am VeloDunajec werden derzeit abgeschlossen. Unlängst wurden zwei neue Fuß- und Radbrücken unmittelbar nach dem Dunajec-Durchbruchtal in Krościeńko und Tylmanowo eröffnet.

    Weiterlesen
    Scroll to Top