„Hearing in Penguins“ – Auswirkung von Lärm im Meer auf Pinguine

Hörvermögen von Pinguinen Ozeaneum
Das Deutsche Meeresmuseum Stralsund hat die Auswirkungen von Lärm im Meer auf Pinguine untersucht. Bild: © Anke Neumeister/DMM

Dem bisher kaum erforschten Hörvermögen von Pinguinen widmete sich das Deutsche Meeresmuseum Stralsund im Rahmen des internationalen Wissenschaftsprojektes „Hearing in Penguins“. Ziel des vom Umweltbundesamt geförderten Projektes war es, Erkenntnisse über die Auswirkungen von Lärm im Meer auf die Tiere zu erhalten. Die Ergebnisse werden im Rahmen einer digitalen Abschlusskonferenz während der Woche gegen Lärm vorgestellt. Sie wird vom Naturkunde Museum Berlin in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Meeresmuseum Stralsund und dem Umweltbundesamt anlässlich des Weltpinguintages am 25. April veranstaltet.
Weitere Informationen: www.deutsches-meeresmuseum.de/hearing-in-penguins.

  • Letzte Beiträge

  • Anzeige

  • Kategorien

  • Teile diese Reise News:

    Share on facebook
    Facebook
    Share on twitter
    Twitter
    Share on linkedin
    LinkedIn
    Share on email
    Email
    Share on whatsapp
    WhatsApp

    Weitere Reise News von der Mecklenburgischen Ostseeküste

    Bachtage Rostock 2021

    Vom 21. bis 24. Oktober 2021 werden die zweiten Bachtage Rostock veranstaltet. Musikinteressierte können auf insgesamt acht Konzerten führende Interpreten der Musik Johann Sebastian Bachs (1685-1750) erleben.

    Weiterlesen »

    Hier geht es zur Übersicht sämtlicher Reise News von der Mecklenburgischen Ostseeküste.

    Aus unserem Mecklenburgische Ostseeküste Reisemagazin

    Diese Reise News könnten dich auch interessieren

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Scroll to Top