Comedian Olaf Schubert wirbt für die Mecklenburgische Seenplatte

Werbevideo Mecklenburgische Seenplatte Olaf Schubert
Neues Werbevideo für die Mecklenburgische Seenplatte erschienen. Bild: © 1000seen.de

Im Auftrag des Tourismusverbandes Mecklenburgische Seenplatte e. V. ist an der Müritz ein Videospot mit Comedian Olaf Schubert und der Schauspielerin Julia Keiling entstanden, der aktuell im Rahmen der Neustartkampagne „Endlich #wiederseen“ ausgespielt wirdKernbotschaften des Videoclips sind unter anderem die Schönheit der Mecklenburgischen Seenplatte sowie die umweltfreundliche Anreise mit der Bahn und die weiterführende Mobilität mit MÜRITZ rundum. Damit knüpft das Video an das Format „Endlich Ruhe“ an, mit dem sich das Urlaubsland Mecklenburg-Vorpommern seit 2018 filmisch in Szene gesetzt hat. Das Projekt wird im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) finanziell durch das Wirtschaftsministerium Mecklenburg-Vorpommern unterstützt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

  • Letzte Beiträge

  • Anzeige

  • Categories

  • Teile diese Reise News:

    Facebook
    Twitter
    LinkedIn
    Email
    WhatsApp

    Weitere Reise News von der Mecklenburgischen Seenplatte

    Indoorspielplatz im Ferienpark Mirow

    Mitte Januar 2024 wird in Granzow bei Mirow der Indoorspielplatz „Frido & Skippy“ eröffnet. Die Spielwelt schließt sich an den Ferienpark Mirow an. Sie soll eine Bereicherung des Freizeitangebots für die Gäste in der Region und für Einheimische in der Mecklenburgischen Seenplatte sein.

    Weiterlesen »

    Hier geht es zur Übersicht sämtlicher Reise News von der Mecklenburgischen Seenplatte.

    Aus unserem Mecklenburgische Seenplatte Reisemagazin

    Diese Reise News könnten dich auch interessieren

    Stettin übernimmt die Hakenterrassen

    Nach einem langjährigen Rechtsstreit übernimmt nun eine städtische Gesellschaft die Bewirtschaftung der beliebten Hakenterrassen unterhalb des Nationalmuseums sowie weiterer Uferanlagen im Stadtzentrum.

    Weiterlesen

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Nach oben scrollen