„Nosferatu – Eine Horrorkomödie“ in der St.-Georgen-Kirche in Wismar

Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums der Dreharbeiten zum Stummfilm-Klassiker „Nosferatu – Eine Symphonie des Grauens“, die 1921 in Wismar begannen, wird im Rahmen des „Theatersommers Wismar“ eine Eigeninterpretation des 1922 uraufgeführten Stückes mit dem Namen „Nosferatu – Eine Horrorkomödie“ aufgeführt. Das Stück wird täglich vom 16. Juli bis zum 7. August 2021 in der St.-Georgen-Kirche in Wismar zu sehen sein. Unter dem Titel „Nosferatu barrierefrei“ steht am 1. August eine Aufführung auf dem Programm, bei der es eine Übersetzung in Gebärdensprache, Brailleschrift sowie eine Audiodeskription geben wird und zu der Gäste einen kostenlosen Shuttlebus vom Wismarer Bahnhof zur St.-Georgen-Kirche nutzen können. Vor Beginn dieser Veranstaltung wird darüber eine Tastführung angeboten. Zum 100-jährigen Jubiläum der Uraufführung sind im nächsten Jahr musikalische Veranstaltungen und thematische Führungen geplant.

  • Letzte Beiträge

  • Anzeige

  • Kategorien

  • Teile diese Reise News:

    Share on facebook
    Facebook
    Share on twitter
    Twitter
    Share on linkedin
    LinkedIn
    Share on email
    Email
    Share on whatsapp
    WhatsApp

    Weitere Reise News aus Mecklenburg-Vorpommern

    Hier geht es zur Übersicht sämtlicher Reise News aus Mecklenburg-Vorpommern.

    Aus unserem Mecklenburg-Vorpommern Reisemagazin

    Diese Reise News könnten dich auch interessieren

    Brücke am VeloDunajec fertiggestellt

    Die letzten Arbeiten am VeloDunajec werden derzeit abgeschlossen. Unlängst wurden zwei neue Fuß- und Radbrücken unmittelbar nach dem Dunajec-Durchbruchtal in Krościeńko und Tylmanowo eröffnet.

    Weiterlesen

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Scroll to Top