Eisenbahn-Erlebnislandschaft auf Rügen geplant

Visualisierung Eisenbahn-Erlebnislandschaft Rügen
Visualisierung der neuen Eisenbahn-Erlebnislandschaft auf Rügen. Bild: © Ingenieur-Büro Höhne GmbH & Co.KG

Auf dem Bahnhofsgelände der Stadt Putbus auf der Insel Rügen entsteht bis 2023 eine neue Eisenbahn-Erlebnislandschaft. Das neue Museumsareal wird aus drei historisch nachempfundenen Gebäuden bestehen, in denen sich alles rund um die Welt der Schmalspurbahn dreht: Zum einen entsteht eine 190 Meter lange gläserne Wagenhalle für historische Züge der Rügenschen BäderBahn. Zum anderen sind der Nachbau des alten Lokschuppens aus dem Jahr 1899 geplant sowie der Bau eines Triebwagenschuppens, in dem ein Dokumentationszentrum eingerichtet werden soll. Darüber hinaus erfolgt der Neubau eines Wasserturms mit einer barrierefrei erreichbaren, überdachten Aussichtsplattform mit Sitzmöglichkeiten sowie eine Restaurierung des alten Viadukts, das als Abstellgleis für historische Züge dienen soll. Die Rügensche BäderBahn betreibt den Rasenden Roland, eine dampflokbetriebene Schmalspurbahn, die seit 1895 über die Insel fährt. Dabei fahren Gäste mit einer Geschwindigkeit von rund 30 Kilometern pro Stunde von Putbus über Binz, Sellin und Baabe nach Göhren.

  • Letzte Beiträge

  • Anzeige

  • Kategorien

  • Teile diese Reise News:

    Share on facebook
    Facebook
    Share on twitter
    Twitter
    Share on linkedin
    LinkedIn
    Share on email
    Email
    Share on whatsapp
    WhatsApp

    Weitere Reise News aus Rügen

    Hier geht es zur Übersicht sämtlicher Reise News aus Rügen.

    Aus unserem Rügen Reisemagazin

    Diese Reise News könnten dich auch interessieren

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Scroll to Top