UsedomCard jetzt auf der ganzen Insel Usedom gültig

Auf der Insel Usedom ist die vormals rein ortsbezogene Kurkarte Geschichte. Mit der staatlichen Anerkennung als Tourismusregion und der Einführung der UsedomCard gilt die Kur-/Gästekarte über die Gemeindegrenzen hinweg. Nach dem Motto „Einmal zahlen und die ganze Insel entdecken“ berechtigt sie Gäste und Einwohner, Angebote inselweit in Anspruch zu nehmen. Dadurch hat sich das inkludierte Leistungsspektrum deutlich ausgeweitet.

Die UsedomCard ist die rundum erneuerte Kur-/Gästekarte auf der Insel Usedom. Gäste zahlen die Kurabgabe wie gewohnt und erhalten als Beleg ihre UsedomCard mit umfangreichen Verbundvorteilen. Neu ab 2024 ist die Aufteilung der Saisonzeiten. Unterschieden wird zwischen Vorsaison (01.01.-31.03.), Hauptsaison (01.04.-31.10.) und Nachsaison (01.11.-31.12.). In der Vorsaison beträgt die Kurabgabe 2,00 Euro und bleibt damit stabil auf dem Vorjahresniveau der Nebensaison. In der Hauptsaison ist eine geringfügige Erhöhung von 0,10 Euro und in der Nachsaison von 0,20 Euro infolge der allgemeinen Preissteigerungen erforderlich gewesen, so dass Gäste ihre UsedomCard – einschließlich aller Vorteilsleistungen – für 2,80 Euro (Hauptsaison) bzw. für 2,20 Euro in der Nachsaison erhalten. Der An- und Abreisetag wird weiterhin als ein Tag gezählt.

Diese Kurabgabebeträge gelten für alle kurabgabeerhebenden Gemeinden als Sockelbetrag und dienen ausschließlich der kostendeckenden Finanzierung von touristischen Angeboten und Infrastruktur in der Region. Dazu gehören u.a. saubere und bewachte Strände, kostenfreie öffentliche Toiletten, gepflegte Seebäder und eine Vielzahl an Veranstaltungen im ganzen Jahr. Zusätzliche Mobilitätsangebote, d.h. die ticketfreie Nutzung des ÖPNV, erhöhen die Kurabgabe in den Kaiserbädern um jeweils 50 Cent; im Ostseebad Ückeritz beträgt der Mobilitäts-Aufschlag 1,10 Euro. Dafür können Inhaber einer UsedomCard aus den Kaiserbädern das gesamte Busnetz der Usedomer Bäderbahn ticketfrei nutzen. Für Inhaber einer UsedomCard aus dem Ostseebad Ückeritz ist die Gästekarte gleichzeitig der Fahrschein für die Usedomer Bäderbahn und berechtigt sie zudem zur kostenfreien Nutzung des inselweiten Fahrradverleihsystems UsedomRad.

Neben den Kurtax- und ortsindividuellen Mobilitäts-Leistungen bietet die UsedomCard Gästen und Einwohnern weitere attraktive Vorteile. Bei aktuell 27 Leistungspartnern in den Bereichen Wellness & Spa, Kultur- und Freizeitangebote, Gastronomie und Einzelhandel profitieren Inhaber der UsedomCard von spürbaren Preisvorteilen in der Höhe von mindestens zehn Prozent und mehr.

  • Letzte Beiträge

  • Anzeige

  • Kategorien

  • Teile diese Reise News:

    Facebook
    Twitter
    LinkedIn
    Email
    WhatsApp

    Weitere Reise News aus Usedom

    UsedomCard jetzt auf der ganzen Insel Usedom gültig

    Mit der staatlichen Anerkennung als Tourismusregion und der Einführung der UsedomCard gilt die Kur-/Gästekarte über die Gemeindegrenzen hinweg. Nach dem Motto „Einmal zahlen und die ganze Insel entdecken“ berechtigt sie Gäste und Einwohner, Angebote inselweit in Anspruch zu nehmen.

    Weiterlesen »

    Hier geht es zur Übersicht sämtlicher Reise News aus Usedom.

    Aus unserem Usedom Reisemagazin

    Übersicht über alle Reisemagazinbeiträge aus Usedom.

    Diese Reise News könnten dich auch interessieren

    Erdbeeren von Karls Erdbeerhof auf AIDA-Schiffen

    Insgesamt werden über die gesamte Sommersaison 2024 rund 25 Tonnen Erdbeeren von Karls aus Rövershagen bei Rostock an Bord geliefert. Damit werden alle acht AIDA Schiffe, die im Laufe der aktuellen Sommersaison von Warnemünde, Hamburg und Kiel ablegen, mit den leckeren norddeutschen Erdbeeren versorgt.

    Weiterlesen

    Strandhotel Zingst nach Umgestaltung wiedereröffnet

    Mit einer Investitionssumme von mehr als 6,75 Millionen Euro wurden alle 122 Zimmer und Suiten sowie die öffentlichen Bereiche wie Lobby, Restaurant und Bar neugestaltet. Das maritime Gestaltungskonzept von Interior Designerin Anne Maria Jagdfeld wurde unter anderem durch eine neue Wandgestaltung umgesetzt.

    Weiterlesen

    Hausboot-Charterbasis in Malchin an der Peene eröffnet

    Der Hausbootspezialist Kuhnle-Tours hat eine neue Charterbasis in Malchin an der Peene eröffnet. Von dort aus können Gäste führerscheinfrei mit einem komfortablen Hausboot einen großen See und einen über 100 Kilometer schleusenfreien Fluss mit den Hansestädten Demmin, Loitz und Anklam befahren.

    Weiterlesen

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Nach oben scrollen