Kranichzentrum in Altenpleen in Vorpommern geplant

Kranichzentrum Gemeinde Altenpleen
Mecklenburg-Vorpommern ist im Herbst ein beliebter Rastplatz für Kraniche. In der Gemeinde Altenpleen ist jetzt ein neues Kranichzentrum geolant. Bild: © TMV/Hardt
Aufgrund der wachsenden Anzahl von Gästen im vorpommerschen Kranichzentrum in Groß Mohrdorf plant die Kranichschutz Deutschland gGmbH den Bau eines neuen internationalen Kranichzentrums namens „Kranichwelten“ in der Gemeinde Altenpleen. Der inhaltliche Schwerpunkt im neuen Ausstellungshaus wird auf den Themen Klimaschutz und Artenvielfalt liegen. Der Neubau, der auf einer bisher landwirtschaftlich genutzten Fläche außerhalb des Ortes Günz vorgesehen ist, soll ein hochgedämmter Holzbau mit selbstschützender Lärchenholzverkleidung sein. Das Besucherzentrum soll mit einer multimedialen Ausstattung sowie einem Erlebnisraum, Bistro und Shop ausgestattet werden. Die Gesamtinvestition beträgt knapp 3,3 Millionen Euro. Das Wirtschaftsministerium unterstützt das Vorhaben aus Mitteln der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) in Höhe von rund 2,7 Millionen Euro. In Mecklenburg-Vorpommern rasten im Herbst zehntausende Kraniche aus dem skandinavischen und osteuropäischen Raum auf dem Weg in ihre Winterquartiere. Besonders die flachen Gewässer Rügens und der Darß-Zingster Boddenkette zählen zu den bedeutendsten Kranichrastplätzen Europas.
  • Letzte Beiträge

  • Anzeige

  • Categories

  • Teile diese Reise News:

    Facebook
    Twitter
    LinkedIn
    Email
    WhatsApp

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Diese Reise News könnten dich auch interessieren

    Emirates Flight Catering übernimmt Indoor-Farm Bustanica

    Emirates Flight Catering übernimmt die vertikale Indoor-Farm Bustanica samt der Verbrauchermarke Bustanica ab sofort vollständig. Durch die Übernahme kann Emirates Bustanica vermehrt lokales Fachwissen und neuestes technisches Know-how nutzen, um den wachsenden Anforderungen des Marktes gerecht zu werden.

    Weiterlesen
    Nach oben scrollen