Stausee in Flammen auf dem Hohenwartesee

Beleuchtetes Schiff auf dem Hohenwartestausee
Party auf dem Wasser: Mit den beleuchteten Schiffen geht es auf den Hohenwartestausee. Bild: © Schifffahrt Hohenwarte

Im Juli lässt es die Schifffahrt Hohenwarte über dem Thüringer Meer richtig leuchten und versetzt den „Stausee wieder in Flammen“. Denn am 27. Juli 2024 findet auf dem Hohenwartesee eine ganz besondere Party auf dem Wasser statt: „Stausee in Flammen und Farben – mit gigantischem Finale“.

Dahinter verbirgt sich eine rund fünfstündige Abendschifffahrt, bei der auf vielen kleinen, bunt beleuchteten Schiffen und Booten bei Live-Musik gefeiert und getanzt wird. Der Höhepunkt der Party-Tour wird das strahlende Feuerwerk über dem Stausee. Die Tickets für das spektakuläre Event kosten 99 Euro pro Person.

Der Hohenwartestausee liegt in Deutschlands größter Stauseeregion im Thüringer Wald. Er gehört mit dem Bleilochstausee zu den beiden größten der insgesamt fünf Stauanlagen. Die Tourismusregion bietet einen hohen Freizweitwert: Wander- und Radtouren sind hier genauso wunderbar möglich wie Tauchen, Angeln, Wasserski und Gleitschirmfliegen.

Weitere Events der Schifffahrt Hohenwarte:
11. August: Saalebeatzzz
24. August: Rock the Boat
6. September: Presswitzer Schiffskirmes

  • Letzte Beiträge

  • Anzeige

  • Kategorien

  • Teile diese Reise News:

    Facebook
    Twitter
    LinkedIn
    Email
    WhatsApp

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Diese Reise News könnten dich auch interessieren

    Abstimmung von Spurhaltesystemen nicht immer optimal

    Verschiedene Tests der Spurhalteassistenten offenbaren aber auch die Schwächen des Systems. So kann es hin und wieder vorkommen, dass ein Auto fast in den Gegenverkehr gelenkt wird. Schuld daran sind die in manchen Fällen vergleichsweise hohen Lenkkräfte, mit denen das System arbeitet.

    Weiterlesen

    Pedelecs für unter 2000 Euro im ADAC Test

    Der ADAC hat zehn Pedelecs untersucht, im Besonderen Tiefeinsteiger unter 2000 Euro Anschaffungspreis. Ergebnis: Zwei bekommen die Note „gut“, fünf sind „befriedigend“, eines ist „ausreichend“ und zwei sind „mangelhaft“.

    Weiterlesen
    Nach oben scrollen