Ausstellung von Stefan Sagmeister im ice Q in Sölden

Ausstellug Besser und besser im ice Q in Sölden
Die Ausstellug „Besser und besser“ von Stefan Sagmeister im ice Q in Sölden. Bild: © Ötztal Tourismus / Jochen Müller

Hohe Kunst im Hochgebirge gibt’s ab Ende Februar 2024 in den Ötztaler Alpen zu sehen: Design-Künstler und Grammy-Preisträger Stefan Sagmeister zeigt im ice Q in Sölden auf 3.048 Metern Meereshöhe seine aktuelle Ausstellung „Besser und besser“. Der in New York lebende Österreicher ruft darin zu mehr Optimismus auf, indem er das Publikum per kunstvollen Datenvisualisierungen auf erfreuliche Zahlen und Fakten unserer Epoche hinweist. Der Künstler, der bereits für die Rolling Stones Plattencover entwarf, hat überraschend Positives zu vermelden. Aus der vergleichenden Perspektive der letzten 200 Jahre ist unsere Welt stets besser und besser geworden.

„In Zeiten von Krisen, Kriegen und schlechten Nachrichten tut es einfach gut, wieder einmal einen klugen Menschen mit einer optimistischeren Weltsicht kennenzulernen. Sagmeister stellt dem Dauerfeuer an ‚Bad News‘ unstrittig positive Fakten entgegen. Er eröffnet uns eine Perspektive, die unseren Kompass wieder nordet und unseren Blick auf die Realität neu kalibriert“, so Jakob Falkner, Geschäftsführer der Bergbahnen Sölden. „Für unsere Gäste ist der Besuch der Ausstellung im Ticket inklusive. Das Motto lautet dabei: kurz abschnallen, kurz abschalten und Kunst auf sprichwörtlich höchstem Niveau genießen“, so Philipp Falkner, Prokurist der Bergbahnen Sölden. „Diese Kombination aus Skivergnügen und Kunstgenuss ist ein echter Mehrwert für alle Besucherinnen und Besucher des Ötztals. ‚Besser und besser‘ ermöglicht den Skigästen aufschlussreiche Einblicke in die Welt Sagmeisters und zugleich einen sensationellen Ausblick auf die Gipfel der Ötztaler Alpen“, so Oliver Schwarz, Geschäftsführer von Ötztal Tourismus.

  • Letzte Beiträge

  • Anzeige

  • Kategorien

  • Teile diese Reise News:

    Facebook
    Twitter
    LinkedIn
    Email
    WhatsApp

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Diese Reise News könnten dich auch interessieren

    Großraum Bober-Katzbach-Gebirge zum UNESCO-Geopark ernannt

    Seit kurzem zählt der Großraum der Góry Kaczawskie (Bober-Katzbach-Gebirge) zu den UNESCO Geoparks in Polen. Große und Kleine Orgel, Schlesischer Fujiyama oder Rabenklippen – so malerisch die Namen, so eindrucksvoll ist auch die Landschaft der Region nördlich von Jelenia Góra (Hirschberg).

    Weiterlesen

    Penang positioniert sich neu

    Die Kampagne hebt die zahlreichen versteckten Reize und einzigartigen Merkmale der Destination hervor, die sich aus der Insel Penang und Seberang Perai auf dem Festland zusammensetzt. „Not the Penang you know“ ist damit nicht nur ein Slogan, sondern eine wahre Reflexion von Penangs reicher Kultur und Geschichte.

    Weiterlesen
    Nach oben scrollen