In Neustift im Stubaital entsteht ein Explorer Hotel

Spatenstich Explorer Hotel Stubaital
Spatenstich für das Explorer Hotel Stubaital v. links: Katja Leveringhaus (Gründerin der Explorer Hotels), Ing. Thomas Kernbichler (Projektleiter, Bodner Bau), Markus Schöpf (Bereichsleiter GU Tirol, Bodner Bau), Alexandra Eberle (Geschäftsführerin der Explorer Hotels), Andreas Gleirscher (Bürgermeister Gemeinde Neustift), Roland Volderauer (Geschäftsführer TVB Stubai). Bild: © Explorer Hotels

In Neustift im Stubaital erfolgte am 21. Februar 2024 der Spatenstich für das 11. Explorer Hotel. Das neue Explorer Hotel Stubaital wird ab Dezember 2024 umweltbewusste und aktive Urlauber begrüßen, die sich hierzu jeder Jahreszeit austoben können – beim Skifahren oder Biken. Eine Werkbank zum Fitmachen der Sportausrüstung, ausreichend Stauraum sowie Sportlocker fürs Equipment sind hier genauso selbstverständlich wie die Achtung der Natur. So setzt die Explorer Hotel-Familie mit diesem klimaneutralen Passivhaus-Hotel ihre Nachhaltigkeitsstrategie konsequent fort und noch einen drauf: Gebäudekonzept, Energieversorgung und das gesamte Nachhaltigkeitskonzept der Explorer Hotels wurde geschärft und weiterentwickelt. www.explorer-hotels.com

2010 ging das erste Explorer Hotel in Oberstdorf im Allgäu an den Start – als erstes zertifiziertes Passivhaus-Hotel in ganz Europa. Noch in diesem Jahr wird der 11. Standort im Stubaital eröffnet. Dabei geht es stets um die Vereinbarkeit von Tourismus und Nachhaltigkeit. „Schon seit unseren Anfangstagen sind wir mit 100% Passivhausbauweise und innovativen Energiekonzepten die Vorreiter des klimafreundlichen Tourismus im Alpenraum. Nachhaltigkeit ist bei den Explorer Hotels mehr als ein wichtiger Grundwert – es ist das Fundament, auf dem unsere Marke, all unsere Handlungen und Ziele aufbauen. Im Bereich der Ökologie geht es uns um einen Tourismus, der noch umweltverträglicher ist. Das, was wir tun, soll transparent und nachvollziehbar sein. Egal, ob Energie oder Ressourcenverbrauch, wir messen unseren Beitrag und jede Verbesserung.“ betonen Katja Leveringhaus und Jürnjakob Reisigl, Gründer, Eigentümer und Geschäftsführer der Gruppe.

Auch das neue Explorer Hotel Stubaital in Neustift wird wie alle Explorer Hotels ein Passivhaus: Erdwärme, Solar- und Photovoltaikanlagen maximieren die umweltfreundliche Energiegewinnung, Energieverluste werden minimiert durch z.B. Spezialfenster mit Dreifachverglasung und einer Komfortlüftung mit Wärmerückgewinnung. Das Ergebnis: Null CO2 in der Energiebilanz. Beim Bau des Explorer Hotel Stubaital wird konsequent auf umweltfreundliche, wann immer möglich recycelte Baustoffe und Materialien geachtet. So kommen z.B. neben Teppichen aus recycelten Fischernetzen und PET-Flaschen Boden- und Wandfliesen zum Einsatz, deren Herstellung besonders ressourcenschonend und die Materialien umweltverträglich sind. Das Haus setzt auf nachhaltiges Wirtschaften im Einklang mit natürlichen Mitteln und regionalen Produkten. Man verzichtet auf hoteleigene Pools und Restaurants, um örtliche Strukturen zu nutzen und Ressourcen zu sparen. Besonderes Augenmerk liegt zudem auf der Müllvermeidung. So genannte Green Icons informieren über die Umweltschutzmaßnahmen des Hotels und zeigen, wie Besucher ihren Teil dazu beitragen können. Auch im Explorer Hotel Stubaital wird es die beliebte Explorer Hotel Climate Rate geben, die Gäste, die mit der Bahn anreisen und auf das eigene Auto verzichten, einen Preisvorteil von 10% gewährt. Das Umweltmanagement ist zertifiziert nach DIN ISO 14001. Gästen, die auf ihren ökologischen Fußabdruck achten, bieten die Explorer Hotels Übernachtung inkl. Frühstück und Nutzung des Sport Spa mit Sauna, Dampfbad, Infrarotkabine und Fitnessraum ab 59,80 Euro pro Person pro Nacht an.

Neben dem Fokus auf Nachhaltigkeit stehen im Explorer Hotel sportliche Urlauber jeden Alters im Mittelpunkt. Ein besonderes Highlight sind die hoteleigenen Bike- und Trailrunning-Camps, bei denen Profi-Sportler ihr Wissen in Theorie und Praxis weitergeben.

  • Letzte Beiträge

  • Anzeige

  • Kategorien

  • Teile diese Reise News:

    Facebook
    Twitter
    LinkedIn
    Email
    WhatsApp

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Diese Reise News könnten dich auch interessieren

    Erdbeeren von Karls Erdbeerhof auf AIDA-Schiffen

    Insgesamt werden über die gesamte Sommersaison 2024 rund 25 Tonnen Erdbeeren von Karls aus Rövershagen bei Rostock an Bord geliefert. Damit werden alle acht AIDA Schiffe, die im Laufe der aktuellen Sommersaison von Warnemünde, Hamburg und Kiel ablegen, mit den leckeren norddeutschen Erdbeeren versorgt.

    Weiterlesen

    Strandhotel Zingst nach Umgestaltung wiedereröffnet

    Mit einer Investitionssumme von mehr als 6,75 Millionen Euro wurden alle 122 Zimmer und Suiten sowie die öffentlichen Bereiche wie Lobby, Restaurant und Bar neugestaltet. Das maritime Gestaltungskonzept von Interior Designerin Anne Maria Jagdfeld wurde unter anderem durch eine neue Wandgestaltung umgesetzt.

    Weiterlesen

    Hausboot-Charterbasis in Malchin an der Peene eröffnet

    Der Hausbootspezialist Kuhnle-Tours hat eine neue Charterbasis in Malchin an der Peene eröffnet. Von dort aus können Gäste führerscheinfrei mit einem komfortablen Hausboot einen großen See und einen über 100 Kilometer schleusenfreien Fluss mit den Hansestädten Demmin, Loitz und Anklam befahren.

    Weiterlesen
    Nach oben scrollen