Gondelbahn am Solina-Stausee

Noch in diesem Jahr will die Polnische Seilbahngesellschaft PKL den Neubau einer Gondelbahn am Solina-Stausee abschließen. Das 1968 durch die Aufstauung des San entstandene Gewässer unweit des Bieszczady-Nationalparks ist ein beliebtes Ziel für Wassersportler und Aktivtouristen. Die neue Bahn soll Touristen im kommenden Jahr vom Boulevard an der Staumauer auf den gegenüberliegenden Hausberg von Solina, den 741 Meter hohen Jawor, befördern.

Die 1,5 Kilometer lange Trasse wird teilweise mehr als 70 Meter über dem Boden verlaufen, was Besuchern einen atemberaubenden Ausblick auf die Bieszczady und den Stausee ermöglichen soll. Wer dann noch nicht genug hat, kann sich auf dem neuen 50 Meter hohen Aussichtsturm an der Gipfelstation ausgiebig Zeit nehmen, um den Blick in die Ferne schweifen zu lassen. Zudem soll nahe der Station ein kleiner Themenpark entstehen, der die Legenden der Gebirgsregion in Polens äußerstem Südosten lebendig werden lässt.

Am Rande des Kurorts Polańczyk wurde bereits im vergangenen Jahr eine neue „Ekomarina“ eröffnet. Der freischwimmende Anleger mit Steg zum Festland bietet Platz für bis zu 15 Segelboote sowie einen Verleih für Kleinsegler und Paddelboote. In seiner Mitte befindet sich ein exklusiver Pool, an Land bietet eine Taverne polnische Speisen modern interpretiert. Die Marina besitzt einen geschlossenen Wasser- und Entsorgungskreislauf, um den See und das Grundwasser nicht zu belasten.

  • Letzte Beiträge

  • Anzeige

  • Kategorien

  • Teile diese Reise News:

    Share on facebook
    Facebook
    Share on twitter
    Twitter
    Share on linkedin
    LinkedIn
    Share on email
    Email
    Share on whatsapp
    WhatsApp

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Diese Reise News könnten dich auch interessieren

    Scroll to Top