Heilwasser aus neuer Trinkhalle in Krakau

In Kraków (Krakau) wurde kürzlich eine neue Trinkhalle eröffnet. Sie befindet sich im Mateczny-Kurpark im Trendviertel Podgórze. Benannt sind Park und Heilwasser nach dem Architekten und Stadtrat Antoni Mateczny, der 1898 bei der Suche nach einer Trinkwasserquelle für einen Neubau in 36 Metern Tiefe auf eine Schwefelquelle stieß. Nach der Bestätigung der Heilkraft des Wassers ließ der gebürtige Tscheche den heutigen Park mit Trinkhalle und Kureinrichtungen errichten. 1905 wurde dort der Kurbetrieb aufgenommen.

Bis Ende der 1990er Jahre wurde vor Ort das Mineralwasser „Krakowianka“ für den Einzelhandel und Kurgäste produziert. Im restaurierten Abfüllgebäude eröffnete 2019 ein Restaurant, das sich auf handgemachte Pierogi, also traditionelle polnische Teigtaschen, spezialisiert hat. Damals wurde der Privatpark nach langjährigen Revitalisierungsarbeiten der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Mit ihrer Klinkerfassade orientiert sich die neue Trinkhalle architektonisch am benachbarten historischen Kurgebäude von 1905. Das Heilwasser kann vor Ort frisch gezapft genossen oder in Flaschen abgefüllt erworben werden. Es wird in drei verschiedenen Versionen angeboten.

  • Letzte Beiträge

  • Anzeige

  • Categories

  • Teile diese Reise News:

    Facebook
    Twitter
    LinkedIn
    Email
    WhatsApp

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Diese Reise News könnten dich auch interessieren

    Emirates Flight Catering übernimmt Indoor-Farm Bustanica

    Emirates Flight Catering übernimmt die vertikale Indoor-Farm Bustanica samt der Verbrauchermarke Bustanica ab sofort vollständig. Durch die Übernahme kann Emirates Bustanica vermehrt lokales Fachwissen und neuestes technisches Know-how nutzen, um den wachsenden Anforderungen des Marktes gerecht zu werden.

    Weiterlesen
    Nach oben scrollen