Beschneiungsanlage in Karpacz erneuert

Das Wintersportresort Karpacz SkiArena an der 1.377 Meter hohen Kopa (Kleine Kuppe) hält zum Start der Wintersaison 2023/24 einige Neuerungen für seine Gäste parat. So haben die Betreiber die Kunstschneeanlage entlang der wichtigsten Piste erneuert. Sie startet an der auf 1.350 Metern gelegenen Gipfelstation des Vierer-Sessellifts zunächst als schwarze und führt dann als rote und grüne Abfahrttrasse weiter zur Talstation.

Erneuert wurde zudem die Gipfelstation. Dort gibt es ein neues Leitsystem, das Zu- und Aussteigende besser voneinander trennt. Zudem wurden die Zuwege erneuert und die alte Umlenkstation umgebaut. Dort wurde eine neue Aussichtsplattform errichtet. Im Gebäude wird Gästen künftig ein Restaurant zur Verfügung stehen.

Die Karpacz SkiArena, das größte Wintersportresort in Karpacz (Krummhübel), befindet sich unterhalb der Śnieżka (Schneekoppe), dem mit 1.603 Metern höchsten Berg des Riesengebirges. Auf Aktivtouristen warten dort sieben Abfahrtspisten unterschiedlicher Schwierigkeit mit einer Gesamtlänge von knapp sechs Kilometern.

  • Letzte Beiträge

  • Anzeige

  • Kategorien

  • Teile diese Reise News:

    Facebook
    Twitter
    LinkedIn
    Email
    WhatsApp

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Diese Reise News könnten dich auch interessieren

    Michelin-Guide Mexiko kürt erste Sterne-Restaurants in Los Cabos

    Neuer Food-Hotspot im mexikanischen Bundesstaat Baja California: Die Restaurants in Los Cabos dürfen sich erstmals mit Michelin-Sternen dekorieren. Das Gourmetrestaurant Grand Velas Los Cabos erhielt seinen ersten Stern und das Flora Fields und Acre gehören zu den ersten Restaurants mit dem Grünen Stern.

    Weiterlesen
    Nach oben scrollen