Mönchsleben am Rande der katholischen Welt in Zagórz

Wie das Mönchsleben am Rande der katholischen Welt ausgesehen haben könnte, vermittelt eine neue Ausstellung in den Bieszczady im Südosten Polens. Im ehemaligen Karmeliterkloster von Zagórz eröffnete unlängst das Kulturzentrum Foresterium. Das komplett restaurierte Wohn- und Wirtschaftsgebäude bietet nun einen Raum mit virtuellen Infoständen sowie einen Kinosaal, in denen sich Besucher über die Geschichte des Wehrklosters informieren können. Darüber hinaus wurde eine ehemalige Mönchszelle originalgetreu rekonstruiert. In Vitrinen wurden zudem authentische Ausstellungsstücke und Kopien zusammengetragen. Bereits zuvor waren die Mauern der Wehranlage und Klosterruinen gesichert und in einem der ehemaligen Türme eine Aussichtsplattform errichtet worden. Auf dem 354 Meter hohen Mariemont gelegen, bietet das Karmeliterkloster eine Rundumsicht auf die Bieszczady und das umliegende Gebirgsvorland.

  • Letzte Beiträge

  • Anzeige

  • Kategorien

  • Teile diese Reise News:

    Facebook
    Twitter
    LinkedIn
    Email
    WhatsApp

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Diese Reise News könnten dich auch interessieren

    All-Inclusive-Gästekarte im Thüringer Wald

    Seit Juni 2024 erhalten Übernachtungsgäste im Thüringer Wald und darüber hinaus mit der All-Inclusive-Gästekarte freien Eintritt zu mehr als 170 verschiedenen Freizeiteinrichtungen. Ein Novum zwischen Ostsee und Thüringer Wald.

    Weiterlesen
    Nach oben scrollen