Schlossturm in Stettin wieder offen

Genau 200 Stufen sind es bis zur Aussichtsplattform des 60 Meter hohen Glockenturms des Schlosses der Pommerschen Herzöge. Seit kurzem können Besucher von dort aus wieder den Blick über die Hafenstadt Szczecin (Stettin) und die Oder bis zum Stettiner Haff schweifen lassen. Der höchste Turm des auf einer Anhöhe über der Oder gelegenen Schlosses war seit 2017 wie der gesamte Nordflügel aufgrund einer Gebäudeabsenkung gesperrt. Die aufwändigen Instandsetzungs- und Restaurierungsmaßnahmen an dem Renaissancebauwerk sind nun abgeschlossen.

Der Turm gehörte ursprünglich zur Ottenkirche, die anlässlich der Schlosserweiterung 1575 abgerissen und zwei Jahre später durch die heutige Schlosskirche ersetzt wurde. Die Aussichtsplattform befindet sich auf einer Höhe von 36 Metern. Sehenswert ist auch die Marienglocke von 1524. Sie wurde anlässlich des 400-jährigen Jubiläums der ersten christlichen Missionsreise Otto von Bambergs nach Pommern gegossen. Der Glockenturm ist bis Ende September täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

  • Letzte Beiträge

  • Anzeige

  • Categories

  • Teile diese Reise News:

    Facebook
    Twitter
    LinkedIn
    Email
    WhatsApp

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Diese Reise News könnten dich auch interessieren

    Stettin übernimmt die Hakenterrassen

    Nach einem langjährigen Rechtsstreit übernimmt nun eine städtische Gesellschaft die Bewirtschaftung der beliebten Hakenterrassen unterhalb des Nationalmuseums sowie weiterer Uferanlagen im Stadtzentrum.

    Weiterlesen
    Nach oben scrollen